Video: "Cyber-Vorfall": 10 Teleskope gehen in den Shutdown! (Bilder: envato / Montage: Fischinger)

Ungeklärter “Cyber-Vorfall”: 10 Teleskope gehen nach einem “Hackerangriff” in den Shutdown – wer waren die Hacker und warum? (Video)

Teilen:

War es ein böswilliger Hackerangriff?: Insgesamt 10 Teleskope in Chile und auf Hawaii mussten nach einem “Cyber-Vorfall” offline gehen und abgeschaltet werden. So teilte es die verantwortliche “National Science Foundation” (NSF) beziehungsweise da dazugehörige “NOIRLab” online mit. Unter den betroffenen Teleskopen war auch das berühmte “Gemini-Nordteleskop” auf dem Mauna Kea auf Hawaii. Doch die Verantwortlichen Hüllen sich über die Ursache in Schweigen.

Video: Millionen Nano-Sonden sollen mittels KI das Universum erforschen - und Alien-Artefakte finden! (Bilder: gemeinfrei & envato / Montage: Fischinger)

Ehrgeizige Pläne von Avi Loeb: Millionen Nano-Sonden sollen mittels KI das Universum erforschen – und Alien-Artefakte finden! (Video)

Teilen:

Den Astronomen Prof. Avi Loeb von der Universität Harvard kennt spätestens seit dem interstellaren Objekt Oumuamua die gesamte wissen- und grenzwissenschaftliche Gemeinde. Ebenso durch sein “Galileo Project”, das unter anderem Außerirdische suchen soll. Doch daneben gründetet er 2022 ein weiteres, nicht minder ehrgeiziges Projekt, das weniger bekannt ist: Die “Copernicus Space Corporation” – und dessen Pläne reichen weit, weit in die Ferne und Zukunft.

Video: Wilde wissenschaftliche Studie: Bereits im Jahr 2029 könnten wir Kontakt mit Außerirdischen haben! Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Verrückte Alien-Studie: Bereits im Jahr 2029 könnten wir Kontakt mit Außerirdischen haben! (Video)

Teilen:

Wann haben wir Kontakt mit Aliens im Universum bzw. fangen mittels Radioastronomie Signale von solch einer außerirdischen Zivilisation auf? Darüber wird viel – sehr viel – spekuliert. Auch in diversen wissenschaftlich Studien und Arbeiten. Einig sagen: In hunderttausenden von Jahren wird es erst soweit sein, andere kommen zu dem Ergebnis: Niemals! Und wieder eine andere Studie behauptet: Theoretisch könnte es schon 2029 soweit sein, dass Außerirdische sich bei uns melden.

NASA Astronaut über Aliens: Wären Außerirdische hier gewesen - wäre die halbe Erde durch ihre Raumschiffantriebe ausgelöscht! (Bild: envato)

Video: NASA-Astronaut: Wären Außerirdische bereits hier gewesen – hätte ihr Raumschiffantrieb die halbe Erde ausgelöscht!

Teilen:

Ob Außerirdische einstmals auf der Erde waren oder sogar aktuell hier sind, darüber lässt sich vortrefflich spekulieren. Leben im All gibt es, da sind sich wohl alle Astronomen einig. Doch, dass diese auch unsere Erde besuchten oder besuchen, ist eine ganze andere Frage. Für den NASA-Astronauten Stanley Love wäre das unmöglich, wie er in einem Interview erklärte. Wir wüssten seiner Meinung davon, da der Energieausstoß ihrer Raumschiffantriebe beim Start die halbe Erde vernichtet hätte.

Stammtisch rund um die Rätsel der Welt und Mystery Files im westlichen Münsterland geplant (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

GreWi-Forum Münsterland: 7. Treffen zu Grenzwissenschaft und Mystery Files im Münsterland am 19. April 2023 – Alle Infos (+ Video)

Teilen:

Bald ist es soweit: Bereits dass 7. Treffen des Ende 2021 gegründeten “GreWi-Forum Münsterland” steht vor der Tür. Der Termin ist der 19. April 2023 und all jene, die sich für die Rätsel der Welt, den Mystery Files und darüber hinaus interessieren, sind zum Austausch unter Gleichgesinnten willkommen. Alle Infos zum kommenden “GreWi-Forum” findet Ihr hier.

Video: Laut einer Studie könnten außerirdische Mutterschiffe Mini-Sonden in unser Sonnensystem bringen - und zur Erde (Bilder: envato / Montage: Fischinger)

Video: “Pentagon-Harvard-Alien-Bericht”: Außerirdische Mutterschiffe könnten Mini-Sonden zur Erde senden

Teilen:

Über Außerirdische und Intelligenzen im All wird unter “Alien-Freaks” und in der Science-Fiction viel und gerne spekuliert. Gerne auch darüber, ob Aliens bereits hier sind oder es zumindest einst waren. Außerirdische, die vielleicht mit einem Mutterschiff den Weltraum durchquerten und letztlich mit einer Art Sonden auf der Erde landeten. Phantasten oder Autoren der Prä-Astronautik werden für solche Ideen gerne belächelt. Doch jetzt erschien eine wissenschaftliche Ausarbeitung, die sich genau damit befasst. Autoren sind keine geringeren als der bekannte Harvard-Professor Avi Loeb und Dr. Sean Kirkpatrick, der Leiter des offiziellen “UFO-Büro” im Pentagon.

Video: Video: Nobelpreisträger und Atomforscher 1909: Raumfahrt und Atomkraft gab es schon in der Urzeit - bis zur Katastrophe! (Bilder: gemeinfrei & envato / Montage: Fischinger)

Video: Nobelpreisträger und Atomforscher 1909: Raumfahrt und Atomkraft gab es schon in der Urzeit – bis zur Katastrophe!

Teilen:

Gab es vor Millionen von Jahren bereits eine erste Menschheit auf der Erde, von der wir nichts wissen? Könnte diese bereits Raumfahrt betrieben und andere Planeten besucht haben, bevor sie sich durch Atomkraft beziehungsweise Atombomben selber vernichtete? Was wie Ideen von Phantasten und Prä-Astronautik-Autoren klingt, vermutete schon vor über 110 Jahren der Chemie-Nobelpreisträger und Pionier der Atomforschung Professor Dr. Frederick Soddy in einem Standartwerk zum Thema Atome. Welche unglaublichen Überlegungen der Wegbereiter der modernen Atom-Wissenschaft schon 1909 über Raumfahrt in der Vorzeit hatte, erfahrt Ihr in diesem Mystery Files-Video. (Neuschnitt & ReUpload) 

Video: Das Rätsel um "Planet 9" - verraten ihn seine Monde? Und könnte es auf diesen Leben geben? (Bilder: envato / Montage: Fischinger)

Video: Das Rätsel um “Planet Nine” (Planet 9) – verraten ihn seine Monde? Und könnte es auf diesen Leben geben?

Teilen:

Schon seit Jahren suchen Astronomen einen fremden und unbekannten Planeten, den sie “Planet 9” (Planet Nine) nennen. Und zwar innerhalb unseres eigenen Sonnensystems. Weit – sehr weit – draußen hinter Neptun und Pluto, so dass man ihn kaum direkt beobachten könnte. Jetzt schlägt eine neue Studie einen anderen Weg vor, diesen Riesenplaneten nachzuweisen. Und nach dieser könnte es dort draußen in der Kälte und Dunkelheit des äußeren Sonnensystems sogar außerirdisches Leben geben.

Video: Bis heute ein ungelöstes Phänomen: Millionen rätselhafte Kugeln flogen 1808 über ein Dorf in Schweden! (Bild: gemeinfrei/Pixabay / Montage: Fischinger)

Video: Bis heute ein ungelöstes Phänomen: Millionen Kugeln flogen 1808 über einem Dorf in Schweden – und einige fielen sogar zu Boden!

Teilen:

Seltsamen und unerklärliche Erscheinungen am Himmel nennt man heute gemeinhin UFOs oder UAPs. Doch solche Phänomene gab es schon vor Jahrhunderten. Im Mittelalter waren es vielfach Wunderzeichen oder Himmelszeichen (Gottes). Doch was waren die Objekte, die 1808 am Himmel über einem Ort in Schweden in Massen erschienen sind? Es waren seltsame Kugeln oder Sphären, von denen einige sogar zu Boden fielen. Und die selbst in der “modernen” Welt abseits von Aberglauben und noch vor dem UFO-Thema nicht erklärt werden konnten.

Seltsame "Spiral-Galaxie" fliegt über den Himmel von Hawaii (Bilder Screenshot / National Astronomical Observatory Japan)

Seltsame “Spiral-Galaxie” fliegt leuchtend über den Himmel von Hawaii (+ Video)

Teilen:

Ein seltsames Video macht derzeit die Runde im Netz. Aufgenommen wurde es bereits am 18. Januar vom “Subaru-Teleskop” auf Hawaii und zeigt eine rotierende Spirale, die über den Nachthimmel zieht. Auf den ersten Blick erinnert die leuchtende Erscheinung an eine Spiral-Galaxie aus den Tiefen des Universums. Ein faszinierender Anblick, wie eine Videoaufnahme der Spirale zeigt. Aber woher kam sie?

Die "UFO-Forschungen" des Nostradamus im 16. Jahrhundert: Was raste da über den Himmel - wirklich nur ein Komet? (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Die “UFO-Forschungen” des Nostradamus im 16. Jahrhundert: Was flog da am Himmel – nur ein Komet? (+ Videos)

Teilen:

Der Arzt und Apotheker Nostradamus ist heute vor allem als “Seher” und “Prophet” weltberühmt. Angeblich sah er bereits im 16. Jahrhundert zahlreiche Weltereignisse in ferner Zukunft “treffsicher” voraus. Das machte ihn zu einer Legende. Nicht bekannt dürfte hingegen der Umstand sein, dass er 1554 auch einer rätselhaften Himmelserscheinung  nachging. Er sprach bei seinen Recherchen mit Augenzeugen vor Ort und verfasste einen entsprechenden Bericht über das seltsame Wunderzeichen. Nostradamus war damit wohl einer der erste “UFO-Forscher” überhaupt. Und dennoch bleiben Fragen, was hier einst über den Himmel Frankreichs flog.

Video: Seltsam und kurios zugleich: Ein Foto des NASA-Rover Spirit von 2006 vom Mars zeigt ein vermeintliches Bauwerk (Bilder: NASA / Montage: Fischinger)

Video: Seltsam und kurios zugleich: Ein Foto des NASA-Rover Spirit von 2006 zeigt ein vermeintliches Bauwerk auf dem Mars

Teilen:

Schon 2006 fotografierte der Mars-Rover “Spirit” der NASA eine kuriose Struktur auf dem Mars. Deutlich sieht man auf dem Mars-Foto am Horizont ein Steingebilde, dass sehr nach einer künstlich errichteten Struktur aussieht. Ein Bauwerk, das sich deutlich vom Horizont abhebt? Aber was kann das sein – nur eine weitere Kuriosität auf dem Mars? Und gibt es weitere Fotos der Anomalie?

Video: Besteht Gefahr? Proben vom Mars mit Mikroben an Bord zur Erde: ESA und NASA fragten die Bevölkerung (Bilder: envato / Montage: Fischinger)

Video: Verseuchung der Erde? NASA & ESA wollen Mars-Proben zur Erde holen – und fragen die Öffentlichkeit

Teilen:

Gibt es noch lebende Organismen auf unserem Nachbarplaneten Mars? Bisher ist diese Frage unbeantwortet. Doch sie könnte in nicht allzu ferner Zukunft geklärt werden. Und zwar durch Proben vom Mars, die durch unbekannte Missionen von NASA und ESA zur Erde gebracht werden solle. Doch diese Pläne beinhalten auch ein (geringes) Risiko für unseren Planeten und sogar die Menschheit an sich. Das wissen auch die Verantwortlichen.