Auf den Spuren des Phantastischen: Neuer Mystery Files-Kurz-News-Kanal - Vorstellung in eigener Sache

Auf den Spuren des Phantastischen: Neuer Mystery Files-Kurz-News-Kanal online! Vorstellung in eigener Sache (+ Video)

Teilen:

Liebe Mystery-Freunde, geschätzte Community und all jene, die sich für die Rätsel der Welt und darüber hinaus interessieren: Jüngst ging parallel zu dem etablierten YouTube-Kanal “Mystery Files” einer zweiter Kanal des Phantastischen online. Als eine Art kleiner Bruder soll auf dem neuen Kanal “Mystery Files Kurz-News” von Fischinger-Online der Name in Zukunft Programm sein.

Sensationeller Fund: 3000 Jahre alte Steinscheibe entpuppte sich als exakte Sternenkarte

Begeisterte Forscher: 3000 Jahre alte Steinscheibe entpuppte sich als exakte Sternenkarte! (Video)

Teilen:

Die “Himmelsscheibe von Nebra” kennt heute die ganze Welt. Ein 3600 Jahre alter archäologischer Fund aus Deutschland, der als Darstellung der Himmels beziehungsweise der Sterne gilt und bis heute erforscht wird. Jedoch wurde etwas (mehr oder weniger) vergleichbares auch in Italien gefunden. Eine Steinscheibe, die sich jetzt als rund 3000 Jahre exakte Sternenkarte herausstellte!

5. Abora- und NuoFlix-Kongress 15. und 16. März - alle Infos und Programm

“Rätsel-Pyramiden im Atlantik”: Der 5. Abora- und NuoFlix-Kongress am 15. und 16. März 2024 – Alle Infos und Programm

Teilen:

In Kooperation zwischen Abora und NuoFlix findet nach unseren ersten vier erfolgreichen Kongressen nun bereits unser 5. Kongress in Braunsbedra unter dem Titel “Rätselpyramiden im Atlantik – Neues zum Alter und der Funktion“ statt. Am 15. und 16. März 2024 könnt Ihr wieder zahlreiche hochkarätige Referenten, Filmvorführungen, Podiumsdiskussionen und ein Get-Together mit dem gesamten NuoFlix- und Abora-Team erleben. Alle Infos und das Programm findet Ihr hier.

Kuriose Behauptung: Rätsel, wie die Pyramiden gebaut wurden, endgültig und "final" gelöst - heißt es (Bild: KI/gemeinfrei)

Kuriose Behauptung: Rätsel, wie die Pyramiden gebaut wurden, endgültig und “final” gelöst – heißt es (Video)

Teilen:

Die Pyramiden in Ägypten sind seit jeher ein Sinnbild der Rätsel und Mysterien der Vergangenheit. Und je größter die jeweilige Pyramide, um so größer offensichtlich das Mysterium und die Faszination um diese. Allen voran natürlich die Große Pyramide von Gizeh, die Cheops-Pyramide. Und immer wieder wurde in der Vergangenheit angeblich das Rätsel um den Pyramidenbau angeblich gelöst. So wie jetzt auch, wenn wir einigen Medienberichten Glauben schenken wollen.

Unbekannte Zivilisation in Südamerika: 2500 Jahre altes riesiges Städte-Netz in Ecuador entdeckt! (Bilder: gemeinfrei & St. Rostain/Science)

Unbekannte Zivilisation in Südamerika: 2500 Jahre altes riesiges Städte-Netz in Ecuador entdeckt! (Video)

Teilen:

Archäologen feiern eine sensationelle Entdeckung in Südamerika! Mittels neuester Laser-Scan-Technologie ist es ihnen gelungen in Ecuador ein riesiges “Tal der verlorenen Städte” aufzuspüren. Hier lebten vor bis zu 2500 Jahren zehntausende Menschen in Dschungel des Amazonas. Eine extrem komplexe Gesellschaft – größer als Maya in Mittelamerika, so die Forscher.

"Projekt des Jahrhunderts": Mykerinos-Pyramide soll wieder aufgebaut werden (Bild: Fischinger)

“Projekt des Jahrhunderts” in Ägypten: Mykerinos-Pyramide soll wieder “neu aufgebaut werden” (Video)

Teilen:

Die Ägypter planen ein Jahrhundert-Projekt in Gizeh! Sie wollen die Pyramide des Pharao Mykerinos, die kleinste der 3 großen Pyramiden von Gizeh, wieder “neu aufbauen” und ausgraben, wie es die Antikenverwaltung mitteilte. Gedacht als “Geschenk aus Ägypten an die Welt”. Zugleich aber sicherlich auch, um den Tourismus erneut anzukurbeln. Aber ist das wirklich so einfach?

Wer baute wann und warum diese unterirdische Kammer? Das ungelöste Rätsel des Royston Cave! (Bilder: roystoncave.co.uk / Montage: Fischinger)

Wer baute wann und warum diese unterirdische Kammer? Das ungelöste Rätsel der Royston Cave! (Video)

Teilen:

August 1742: Bei Arbeiten in dem nördlich von London gelegenen Ort Royston wird ein kleiner Schacht gefunden, der senkrecht in die Tiefe reicht. Doch da endete er nicht einfach, sondern führte in eine rund acht Meter hohe Kammer in Form einer Glocke, die über und über mit Felszeichnungen übersät ist. Was aber war diese unterirdische Geheimkammer, in der auch die legendären Tempelritter gewirkt haben sollen? Das ist bis heute unbekannt.

Baalbek: Die legendären Ruinenstätte und das Rätsel um die fliegende, magische Kugeln vom Himmel (Bild: envato / Montage: Fischinger)

Baalbek: Die legendären Ruinenstätte und das Rätsel um die fliegende, magische Kugel der Götter vom Himmel (Video)

Teilen:

Die Ruinen der antiken Stadt Baalbek im Libanon, das einstige Heliopolis, faszinieren Archäologen wie Laien bis heute gleichermaßen. Vor allem aufgrund ihrer gigantischen Bausteine, weshalb der Ort schon vor mehr als einem halben Jahrhundert “Startplatz für Außerirdische” gedeutet wurde. Bis in die Steinzeit reichen die Anfänge der Kultstätte zurück, der vor allem die Römer ihren Stempel aufdrückenden. Doch ein Mysterium von Baalbek wurde bisher immer übersehen: Eine rätselhafte, kleine Kugel von den Himmelsgöttern, die weit mehr als nur fliegen konnte!

"Rätsel der Inka" - Teil 2: Sensationeller 100 Kilometer langer Geheimtunnel in Peru entdeckt? (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Sensation in Peru? 100 Kilometer langer geheimer Tunnel der Inka entdeckt? “Geheimnis der Inka” 2: Eine Spurensuche (Video)

Teilen:

“Ein weiteres Geheimnis der Inka” – so hieß 1971 ein Artikel in der bis heute angesehenen Zeitschrift “Bild der Wissenschaft”. Und der Inhalt dieses Beitrages in dem wissenschaftlichen Magazin enthält nicht wenig Sprengstoff, wie ich es in einem 1. Mystery Files-Video im November 2020 bereits berichtete. Nach dem Video erreichten  mich einige Hinweise aus der Community zu dieser unglaublichen Geschichte und Entdeckung, so dass es an dieser Stelle Zeit für ein Folgevideo auf den Spuren des Inka-Mysteriums ist.

Die Dispilio-Tafel: Die älteste Schrift der Welt?

Wer schuf vor fast 7500 Jahren diese Zeichen – und warum? Die Dispilio-Tafel als älteste Schrift der Welt (Video)

Teilen:

Eine große Errungenschaft der Menschheit ist die Erfindung der Schrift. Deren Anfänge werden üblicherweise in Mesopotamien (Irak/Iran) angesiedelt. Beim Volk der Sumerer vor rund 4000 Jahren, aus der sich die Keilschrift entwickelte. Kurz darauf erfanden auch die Ägypter eine Schrift, die unter anderem zu den bekannten Hieroglyphen führten. Das sind “klassische Lehrmeinungen”. Die nicht unwidersprochen sind. Denn immer wieder werden Funde gemacht, die seltsame Zeichen tragen, die als Schrift interpretiert werden – Jahrtausende bevor sie eigentlich erfunden wurde! So wie ein uralter Fund aus Griechenland.

Ein Hobby-Forscher will eine 12.000 Jahre alte versunkene Stadt vor der Küste von New Orleans entdeckt haben - inklusive Pyramide! (Bild: Illustration, gemeinfrei/Fischinger)

Kühne Behauptung: Hobby-Forscher will eine 12.000 Jahre alte versunkene Stadt und Pyramide vor der Küste von New Orleans entdeckt haben! (Video)

Teilen:

Rund 100 Kilometer Luftlinie vor New Orleans in den USA soll eine versunkene Pyramiden-Stadt im Golf von Mexiko liegen. Eine Art “Atlantis von Louisiana”, wie es sein Entdecker George Gelé behauptet. Denn der Hobby-Forscher ist überzeugt, dass dieser Ort bereits vor 12.000 Jahren in den Fluten versunken ist. Und dennoch würde die dortige Pyramide noch immer seltsame “Energien” abstrahlen, die sogar die Elektronik von Booten stört. Das habe der Forscher selber mehrfach erlebt, wie er behauptet.

Video: Sensation in Russland: Eine riesige Geoglyphe im Ural stammt aus der Steinzeit - von einer unbekannten Megalithkultur (Bilder: Google Earth / Bearbeitung: Fischinger)

Sensation in Russland: Eine riesige Geoglyphe im Ural stammt aus der Steinzeit – von einer unbekannten Megalithkultur (Video)

Teilen:

Die gewaltigen Geoglyphen von Nazca in der Peru sind unlängst in aller Welt bekannt. Doch solche “Erdbilder” und Linien gibt es rund um die Welt und vielen verschiedenen Gestaltungen und Dimensionen. Und mit unterschiedlichem Alter. Doch eine solche Erdzeichnung im Ural in Russland ist bisher kaum bekannt. Und das, obwohl sie riesig ist und tausende Jahre älter als jene in Nazca in Südamerika sein soll.

Cheops-Pyramide: Winzige "Geheimkammer" soll JETZT weiter erforscht werden! (Bilder: Fischinger & National Geographic Channel)

Cheops-Pyramide: Die winzige “Geheimkammer” im “Gantenbrink-Schacht” soll JETZT weiter erforscht werden! (Video)

Teilen:

Erwartet uns bald eine neue Sensation aus dem Inneren der Cheops-Pyramide? Oder nur heiße Luft und warmer Wüstensand? Geht es nach Dr. Zahi Hawass, dann soll so schnell wie möglich die winzige Kammer am Ende des rund 64 Meter langen “Gantenbrink-Schachtes” weiter erforscht werden. Es ist jener Hohlraum, der sich hinter der 1993 entdeckten und 2002 durchbohrten “Tür” am Ende eines Schachtes in der Königinnenkammer befindet. Hawass gab nun bekannt, dass “seine” Entdeckung jetzt weiter auf dem Grund gegangen werden soll.