Sensationeller Fund: 3000 Jahre alte Steinscheibe entpuppte sich als exakte Sternenkarte

Begeisterte Forscher: 3000 Jahre alte Steinscheibe entpuppte sich als exakte Sternenkarte! (Video)

Teilen:

Die “Himmelsscheibe von Nebra” kennt heute die ganze Welt. Ein 3600 Jahre alter archäologischer Fund aus Deutschland, der als Darstellung der Himmels beziehungsweise der Sterne gilt und bis heute erforscht wird. Jedoch wurde etwas (mehr oder weniger) vergleichbares auch in Italien gefunden. Eine Steinscheibe, die sich jetzt als rund 3000 Jahre exakte Sternenkarte herausstellte!

Wer baute wann und warum diese unterirdische Kammer? Das ungelöste Rätsel des Royston Cave! (Bilder: roystoncave.co.uk / Montage: Fischinger)

Wer baute wann und warum diese unterirdische Kammer? Das ungelöste Rätsel der Royston Cave! (Video)

Teilen:

August 1742: Bei Arbeiten in dem nördlich von London gelegenen Ort Royston wird ein kleiner Schacht gefunden, der senkrecht in die Tiefe reicht. Doch da endete er nicht einfach, sondern führte in eine rund acht Meter hohe Kammer in Form einer Glocke, die über und über mit Felszeichnungen übersät ist. Was aber war diese unterirdische Geheimkammer, in der auch die legendären Tempelritter gewirkt haben sollen? Das ist bis heute unbekannt.

Baalbek: Die legendären Ruinenstätte und das Rätsel um die fliegende, magische Kugeln vom Himmel (Bild: envato / Montage: Fischinger)

Baalbek: Die legendären Ruinenstätte und das Rätsel um die fliegende, magische Kugel der Götter vom Himmel (Video)

Teilen:

Die Ruinen der antiken Stadt Baalbek im Libanon, das einstige Heliopolis, faszinieren Archäologen wie Laien bis heute gleichermaßen. Vor allem aufgrund ihrer gigantischen Bausteine, weshalb der Ort schon vor mehr als einem halben Jahrhundert “Startplatz für Außerirdische” gedeutet wurde. Bis in die Steinzeit reichen die Anfänge der Kultstätte zurück, der vor allem die Römer ihren Stempel aufdrückenden. Doch ein Mysterium von Baalbek wurde bisher immer übersehen: Eine rätselhafte, kleine Kugel von den Himmelsgöttern, die weit mehr als nur fliegen konnte!

Video: Über 25000 Jahre alt? Gunung Padang - die älteste Pyramide der Welt (Bilder: D. Hilman Natawidjaja / Montage: Fischinger-Online)

Neue Untersuchungen: Gunung Padang in Indonesien – mit über 25.000 Jahren doch die älteste Pyramide der Welt? (Video)

Teilen:

Auf der Insel West Java (Indonesien) liegt die Ruinenstätte Gunung Padang, die seit den 1980ger Jahre für Rätselraten sorgt. Und auch hitzige Debatten unter den Archäologen, der um diese Stufenpyramide entbrannt ist. Denn verschiedene Ausgrabungen, Untersuchungen und Datierungen kam zu dem Ergebnis, dass dieser terrassenförmige Berg von rund 100 Meter Höhe die älteste und damit erste Pyramide der Welt sein könnte. Mit einem Alter von 25.000 Jahren. Jetzt veröffentlichten die Forscher ihre neuen Ergebnisse und unterstreichen darin ihre unglaublichen Datierungen.

Video: Der Findling vom "Roten Kliff" in Kampen auf Sylt: Alles rein natürlich oder von Menschenhand? (Bilder: Fischinger)

Monolith vom “Roten Kliff” in Kampen auf Sylt: Wurde der Findling doch von steinzeitlicher Menschenhand bearbeitet? (Video)

Teilen:

Überall in Norddeutschland und Nordeuropa finden sich megalithische Bauten. Zum Teil aus riesigen Steinen erbaut. So auch auf der Insel Sylt in der Nordsee, wo es einst hunderte solcher Hinterlassenschaften gab. Doch gehört auch der “Findling vom Roten Kliff” in Kampen dazu, der einst am Stand der Insel gefunden wurde? Denn er scheint Spuren menschlicher Bearbeitung zu tragen.

Video: Bis zu 4500 Jahre alt - Forscher finden "Stonehenge der Niederlande" (Bilder: Gemeente Tiel)

Bis zu 4500 Jahre alt: In dieser Struktur sehen begeisterte Forscher das “Stonehenge der Niederlande” (Video)

Teilen:

“Stonehenge der Niederlande” – so nennt die Presse einen archäologischen Fund unweit der niederländischen Stadt Utrecht. Hier wurde bei der Gemeinde Tiel ein “Observatorium der Steinzeit” entdeckt, dass die Forscher fasziniert. 4000 Jahre oder mehr ist die kreisförmige Anlage alt und an Himmelsphänomenen wie Sonnenwenden ausgerichtet. Das begeistert die Archäologen.

Video: Ratlose und beeindruckte Archäologen: 300.000 Jahre alter Riesen-Faustkeil in England entdeckt! (Bild: L. Ingrey)

Ratlose und beeindruckte Archäologen: 300.000 Jahre alte Riesen-Faustkeile der Steinzeit in England entdeckt! (Video)

Teilen:

Archäologen in England machten in Kent einen spektakulären Fund: Sogenannte Riesen-Faustkeile, die rund 300.000 Jahre alt sind. Kein Mensch kann mit derart gewaltigen Steinerzeugen arbeiten, da sie bis zu knapp 30 Zentimeter lang sind. Und dabei sind diese Funde nicht einmalig – und selbst in Großbritannien nicht mal die größten. Für die Forscher gehören diese Entdeckungen nicht nur zu den “beeindruckendsten” Funden Vorzeit, sondern auch zu den “fesselndsten”.

Video: Steinzeit-Ingenieure: Älteste Baupläne der Menschheit mit rätselhaften Riesen-Strukturen der Wüste! (Bilder: Fischinger & R. Crassard)

Steinzeit-Ingenieure: Älteste Baupläne der Menschheit mit rätselhaften Riesen-Strukturen der Wüste! (Video)

Teilen:

Bodenbilder, Scharrbilder wie die Geoglyphen von Nazca in Peru, gibt es weltweit in unterschiedlichen Arten. Ebenso riesige Strukturen, geometrische Formen und Linien in Jordanien und Saudi-Arabien. Jetzt haben Forscher die Baupläne einiger dieser Megastrukturen entdeckt: Vor bis zu 9000 Jahren von Steinzeit-Architekten in Felsen graviert! Die Forscher sprechen in einer Studie von einem “Meilenstein im intelligenten Verhalten” unserer Vorfahren.

Video: Forscher fanden auf dem Grund der Adria eine 7000 Jahre alte versunkene Straße im Mittelmeer! (Bild: Universität Zadar)

Auf dem Grund der Adria: 7000 Jahre alte versunkene Straße im Mittelmeer gefunden – doch dabei blieb es nicht! (Video)

Teilen:

Immer wieder finden Forscher auf dem Meeresgrund längst versunkene Spuren der Vergangenheit, die nicht selten bist weit in die Steinzeit zurück reichen. Oft sind solche Funde reiner Zufall. So wie jetzt in der Adria vor Kroatien. Hier stießen Forscher auf dem dem Grund des Mittelmeeres vor der Insel Korcula auf eine gepflasterte Steinzeit-Straße. Und nicht nur das.

Video: Außergewöhnlich: Die "Struktur 075" in Jordanien ist 11.300 Jahre alt (Bild: St. Mithen / Faynan Heritage)

Video: Sprachlose Forscher: Die einmalige Megastruktur “075” aus der Steinzeit in Jordanien: 11.300 Jahre alt!

Teilen:

Die uralte Ruinenstätte Göbekli Tepe aus der Steinzeit in Anatolien kennt heute die ganze Welt. Eine archäologische Sensation, die 12.000 Jahre in die Vergangenheit reicht. Dagegen kennen WF16 aus der selben Zeit in Jordanien die wenigsten. Obwohl auch diese Stätte Archäologen sprachlos macht und von den Forschern als “einmalig” und “außergewöhnlich” beschrieben wird. Vor allem aufgrund einer dort befindlichen Megastruktur, wie sie die Archäologen nennen.

Video: Sensation der Steinzeit - 25000 Jahre alte, ignorierte Felszeichnungen mitten in Deutschland? (Bild: GDKE Rheinland-Pfalz)

Video: 25.000 Jahre alte Felszeichnungen in Deutschland? Sensation aus der Steinzeit oder Irrtum?

Teilen:

Vor wenigen Jahren wurde im Hunsrück in Deutschland eine “archäologische Sensation von Welterberang” der UNESCO gemacht: Es waren Felsbilder von Pferden beziehungsweise Tieren, die aufgrund ihres geschätzten Alters von 25.000 Jahre als “immens bedeutend” angesehen wurden. Denn damit wären sie die ältisten in Deutschland überhaupt! Und man hatte große Pläne mit dem Fund. Aber was wurde daraus? Ist es eine Sensation von Weltrang oder schlicht – ein Irrtum?

Video: Steinzeit-Technologie aus Japan in Amerika - vor über 16000 Jahren! Das Rätsel der Besiedlung Amerikas (Bilder: Google Earth & L. G. Davis/Science Advances / Montage: Fischinger)

Video: Steinzeit-Technologie aus Japan in Amerika – vor über 16000 Jahren! Das Rätsel der Besiedlung Amerikas

Teilen:

Wann wurde Amerika entdeckt und besiedelt? Das ist noch immer eine der großen Fragen der Archäologie. Jetzt erbrachten Ausgrabungen in Idaho (USA) erstaunliche Ergebnisse: Demnach könnte die “1. Kultur Amerikas” (Clovis) ihre Technik zur Herstellung von Sperrspitzen von Einwandern aus dem fernen Japan abgeschaut haben. Und das vor weit mehr als 16000 Jahren.

Video: Die Steinreihen von Kounov – ein archäologisches Rätsel in Tschechien (Bilder: A. Kramer)

Die megalithischen Steinreihen von Kounov: Bis heute ein archäologisches Rätsel in Tschechien (Video)

Teilen:

In der Umgebung von Carnac in Frankreich stehen berühmte Steinreihen aus Megalithen. Hier bauten Menschen der Steinzeit ganze Alleen aus aufgerichteten Steinen. Bis heute ein archäologisches Rätsel. Doch in Tschechien findet sich bei dem Ort Kounov eine Art Gegenstück, das im Vergleich mit Frankreich kaum jemand kennt. Und dennoch sind sie die dortigen Steinreihen nicht weniger rätselhaft.