Vortrag von Lars A. Fischinger am 21. Juni 2023: "Mythos Bundeslade" beim GreWi-Forum Münsterland (kostenlos!): Alle Infos (Bilder: I. Komuda / gemeinfrei / Fischinger)

Vortrag von Lars A. Fischinger am 21. Juni 2023 beim GreWi-Forum Münsterland: “Mythos Bundeslade” (kostenlos!) – Alle Infos (+ Videos)

Teilen:

Das wohl faszinierendste und zugleich rätselhafte Objekt der gesamten Bibel und verwandter Schriften ist zweifellos die Bundeslade des Exodus. Eine heilige Truhe Gottes, der vor Jahrtausenden zahlreiche sonderbare “Wunder” und Eigenschaften zugesprochen wurden. Weit mehr als jene, die sich in den Texten der Bibel finden. Über diese Mythen, Sagen, Spekulationen und Berichte rund um die Lade soll es am 21. Juni 2023 in einem kostenlosen Vortrag von Lars A. Fischinger gehen. Stattfinden wird dieser in NRW in der “Wildpferde-Stadt” 48249 Dülmen. Hier erfahrt Ihr alle Details und Infos.

Stammtisch rund um die Rätsel der Welt und Mystery Files im westlichen Münsterland geplant (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

GreWi-Forum Münsterland: 7. Treffen zu Grenzwissenschaft und Mystery Files im Münsterland am 19. April 2023 – Alle Infos (+ Video)

Teilen:

Bald ist es soweit: Bereits dass 7. Treffen des Ende 2021 gegründeten “GreWi-Forum Münsterland” steht vor der Tür. Der Termin ist der 19. April 2023 und all jene, die sich für die Rätsel der Welt, den Mystery Files und darüber hinaus interessieren, sind zum Austausch unter Gleichgesinnten willkommen. Alle Infos zum kommenden “GreWi-Forum” findet Ihr hier.

Video: Jesus, das rätselhafte Turiner Grabtuch und Auferstehung: Gibt es Beweise? Vortrag Michael Hesemann (Bilder: Archiv Hesemann / gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Video: Jesus, das rätselhafte Turiner Grabtuch und die Auferstehung: Gibt es Beweise für die Echtheit? Vortrag Michael Hesemann

Teilen:

In Turin wird das sogenannte Turiner Grabtuch verwahrt. Eine der berühmtesten Reliquien der Christenheit. Denn es soll vor rund 2000 Jahren das “wahre Leichentuch Jesus” gewesen sein. Unsinn sagen Skeptiker, da das Tuch angeblich ein bewiesener Betrug aus dem Mittelalter sei. Und doch gibt es naturwissenschaftliche, medizinische, biblische und historische Forschungen und Hinweise, dass das Leinentuch doch zwei Jahrtausende alt ist. In diesem Vortrag stellt Michael Hesemann diese erstaunlichen Ergebnisse genauer vor.

"Das Turiner Grabtuch": Vortrag von Michael Hesemann im Münsterland (Bilder: gemeinfrei)

“Das Turiner Grabtuch”: Vortrag von Michael Hesemann am 30. November beim 5. “GreWi-Forum Münsterland”: Alle Infos

Teilen:

Seit Anfang 2022 gibt es in Dülmen im Münsterland das “GreWi-Forum Münsterland”. Ein Treffen für all jene, die sich sich für die Mysterien und Rätsel der Welt, die Grenzwissenschaft, das Paranormale, das UFO-Phänomen und viele weitere diesbezügliche Themen interessieren. Am 30. November finde das 5. GreWi-Treffen statt. Diesmal wird der bekannte Autor Michael Hesemann zu Gast sein und einen Vortrag über das Turiner Grabtuch halten. Hier findet Ihr alles Infos dazu.

Stammtisch rund um die Rätsel der Welt und Mystery Files im westlichen Münsterland geplant (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

GreWi-Forum Münsterland: Treffen zu Grenzwissenschaft und Mystery Files im westlichen Münsterland (+ Video)

Teilen:

Ende 2021 wurde auf Mystery Files die Idee zu einem regelmäßigen “grenzwissenschaftlichen Stammtisch” im Münsterland veröffentlicht. Doch die überschaubare Corona-Lage in Deutschland machte eine Strich durch exakte Planungen. Trotz einer Reihe von Anmeldungen von Interessierten. Dies hat sich unlängst geändert und inzwischen ist bereits das 4. Treffen am 28. September in Vorbereitung. Alle Infos, einen Rückblick und einen Ausblick dazu findet Ihr hier.

Stammtisch rund um die Rätsel der Welt und Mystery Files im westlichen Münsterland geplant (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Aufruf: Stammtisch rund um die Rätsel der Welt und Mystery Files im westlichen Münsterland geplant (Off topic + Video)

Teilen:

Meetings und Kongresse rund um Themen der Grenzwissensschaft gibt es über das Jahr verteilt immer wieder. Scheinbar ausgestorben sind aber regelmäßige Stammtische rund um die Mysterien der Welt, die es einstmals überall gab. Kann man ein solches monatliches Treffen wiederbeleben? Zum Beispiel im Münsterland in NRW? Das fragten sich auch ein Kollege und ich uns vor einiger Zeit bei einer Tagung. Und nun möchte er es in die Tat umsetzten. Was es mit einem solchen Stammtisch auf sich hat (und hatte) und was geplant ist, erfahrt Ihr hier.