VIDEO: Seltener Kultfilm in Farbe: "Reise zum Mond" - Mondlandung, Science-Fiction und Aliens im Jahr 1902! (Bild: gemeinfrei)

VIDEO: Seltener Kultfilm in Farbe: “Reise zum Mond” – Mondlandung, Science-Fiction und Aliens schon im Jahr 1902! (Off topic)

Teilen:

Im Jahre 1902(!) erschien ein Science-Fiction-Film mit dem Titel “Reise zum Mond”, der ohne Übertreibung Kult pur ist. Und erst 100 Jahre später entdeckte man zufällig eine von Hand kolorierte Version, die Ihr ab sofort auf dem YouTube-Kanal von Mystery Files als Off topic seht – sehen müsst! Damals war der Stummfilm, den ich für Euch vertont habe, eine Sensation. Träume von Aliens und Landungen auf dem Mond vor rund 120 Jahren, die heute eher entzücken. Am Ende des Filmes findet Ihr dazu noch ein kleines “Spezial”.

Prä-Astronautik, Mysterien der Vergangenheit und "Science-Fiction-Archäologie" in den Mainstreammedien: immer nur Feinde? (Bilder: LAF/E. v. Däniken/Archiv / Montage: Fischinger-Online)

Prä-Astronautik, Mysterien der Vergangenheit und die “Science-Fiction-Archäologie” von “Ancient Aliens”: Immer nur Feinde in den Mainstreammedien?

Teilen:

Die sogenannten Mainstreammedien standen schon vor 50 Jahren der Prä-Astronautik meistens “feindlich” gegenüber. In den Boomjahren der Idee, dass die Götter der Vergangenheit Raumfahrer aus dem All waren, hagelte es Kritik in den Massenmedien an diesen Spekulationen. Das ebbte mit dem Rückgang des öffentlichen Interesses an diesen Ideen ab. Bis vor rund 10 Jahren die TV-Serie “Ancient Aliens” aus den USA ins Fernsehen kam und damit dieser Thematik eine neue Beliebtheit verschaffte. Für die Medien erneut ein gefundenes Fressen, da seit dem die fragwürdige Serie “Ancient Aliens” als “die” Prä-Astronautik gilt. Sind sich also etablierte Medien und Themen aus der Welt der Rätsel der Archäologie erneut spinnefeind? Ja und nein, wie es zwei Beispiele aus ein und derselben Zeitung hier zeigen werden.

VIDEO: Invasion der Aliens mit tödlichen Viren: Nur Science-Fiction und für Hollywood zu langweilig? (Bilder: PixaBay/gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Invasion der Aliens mit tödlichem Virus: Nur Science-Fiction und für Hollywood zu langweilig? +++ Video +++

Teilen:

Die Science-Fiction-Legende H. G. Wells hat es 1898 mit seinem Buch “The War of the Worlds” (“Der Krieg der Welten”) vorgemacht, und das Fernsehen und Hollywood machen es bis heute nach: Die Invasion von Außerirdischen! Mal spannend, mal realistisch, mal unrealistisch und oft mehr schlecht als recht. Doch die Kernidee hat sich seit über einem Jahrhundert eigentlich nicht nicht geändert. Eine Alien-Invasion bedroht die Menschheit und es kommt zu einem Krieg der Welten. Und natürlich kann die Menschheit den Aggressor aus dem Universum letztlich doch noch zurückschlagen. In gigantischen Materialschlachten mit den aggressiven Aliens. Ist das realistisch, geht es nicht einfacher für die Außerirdischen? Ja, es geht, mit gezüchteten Killerviren die die Menschheit! Spannende und vor allem unheimliche Überlegungen, wie Ihr es in diesem YouTube-Video erfahrt!

ARTIKEL: Mythos Mars: Invasion vom Mars, Marsianer und Science-Fiction (Bilder: gemeinfrei & PixaBay/gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Mythos Mars: Die Marsianer, die Invasion vom Mars, die Science-Fiction +++ Artikel +++

Teilen:

Kein anderer Planet in unserem Sonnensystem faszinierte und fasziniert die Menschen so sehr wie der Mars. Der Rote Planet ist von einer Aura des Geheimnisvollen umgeben und regte Astronomen einst zu den phantastischsten Spekulationen um Marsmenschen an. Eine Zivilisation, ähnlich wie die unsrige, die auf dieser fremden Welt lebt. Damit war im 19. Jahrhundert der Mars-Mythos geboren, der sich wie ein marsroter Faden bis heute zieht. In diesem Artikel wird genau diesem Faden rund um den Roten Planten nachgegangen. Von den um ihr Überleben kämpfenden Marsianern, über die Invasion vom Mars bis zur Science-Fiction von heute. Eine Reise durch eine spannende Welt, die auch die frühe UFO-Gemeinschaft berühmt.

UFOs und die Psychologie: "UFOs als real zu sehen korreliert mit dem Lesen von Science-Fiction, weil man glaubt, dass die Astrologie genau ist und an das Okkulte glaubt." (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Wer UFOs für real hält, liest auch Science-Fiction, hält Astrologie für wahr und glaubt an das Okkulte. Sagt “die Psychologie” …

Teilen:

Die Frage, ob es Leben im All gibt, beantworten die meisten entsprechenden Wissenschaftler mit einem klaren Ja. Ob dieses Leben irgendwo im Kosmos aber auch intelligent ist, beantworten auch die meisten Astronomen mit Ja. Doch ob diese Außerirdischen bereits hier auf der Erde waren oder heute in Form von UFOs sogar sind, davon halten die …

Weiterlesen …

Interview mit dem Astrophysiker Ben Moore über Außerirdische, den Sinn des Lebens und Science-Fiction: “Die meisten Aliens à la Hollywood sind jämmerlich”.

Teilen:

Die Frage, wo im Universum intelligentes Leben zu finden ist, beschäftigt die Wissenschaft schon lange. Ebenso Hollywood in zahlreichen Science-Fiction-Filmen über Außerirdische. Noch länger beschäftigt sich die Menschheit aber auch die Frage nach Gott, dem Sinn des Lebens im All oder auch wie und warum Leben eigentlich entsteht. Dazu erschien jüngst ein Interview mit dem …

Weiterlesen …

Die Science-Fiction-Archäologie: Prä-Astronautik als “Lehre” und Ancient Aliens des History Channel als “unwahre Desinformation”?

Teilen:

Seit 2010 sendet der “History Channel” mit großem Erfolg die Serie “Ancient Aliens” mit bisher 6 Staffeln und bereits über 70 Folgen (s. hier). Eine Doku-Reihe rund um die Idee der Prä-Astronautik und den Hypothesen von Erich von Däniken und anderen Mystery-Autoren und -Forschern. Die “Wiener Zeitung” brachte nun einen umfangreichen Artikel rund um das …

Weiterlesen …

Außerirdische, Science-Fiction, Ancient Aliens, UFOs und die Popkultur: “Deutschlandfunk” berichtet über die Frage nach Leben im All

Teilen:

Am 1. Juni 2014 hat “Deutschlandfunk” eine rund einstündige Radiosendung mit dem Titel “Das maximal Fremde – Von Menschen und Außerirdischen” gesendet. In diesem interessanten Beitrag wurden Fragen nach Leben im Kosmos, UFOs, Alien-Invasionen, Prä-Astronautik (am Rande), SETI und Kontakt mit Außerirdischen sowie deren Auswirkungen auf die Menschheit usw. diskutiert. Die Sendung, zu der unter …

Weiterlesen …

UFOs made in the USA – wirklich? Ist das UFO-Phänomen eine Erfindung aus den USA und des Science-Fiction? (Video)

Teilen:

“Born in the USA” sang Bruce Springsteen schon 1984. Aber gilt das auch für das UFO-Phänomen und die “fliegenden Untertassen”? Immerhin ist es eine Tatsache, dass vielfach behauptet wird, dass das Thema “UFO” in Amerika und durch Science-Fiction geboren sein soll. Mehr zu diesem Thema in einen YouTube-Video auf den Spuren der “kleinen grünen Männchen”. …

Weiterlesen …

Gigantische außerirdische Mega-Strukturen: 7 potentielle Kandidaten für Alien-Dyson-Sphären entdeckt (Bild: KI/gemeinfrei)

Gigantische außerirdische Mega-Strukturen: 7 potentielle Kandidaten für Alien-Dyson-Sphären entdeckt (Video)

Teilen:

Könnten außerirdische Zivilisationen in der Lage sein, gigantische technologische Strukturen um einen kompletten Stern zu bauen, um damit dessen gesamte Energie zu nutzen? Derartige Alien-Technologien sind für uns unvorstellbar – aber theoretisch möglich. Doch nun haben Forscher im Universum 7 “Kandidaten” ausgemacht, um denen solche “Dyson-Sphären” genannten Strukturen existierten könnten, wie sie in einer neuen Untersuchung schreiben.

Studie warnt: Alien-Super-KI vernichtete außerirdische Zivilisationen - darum haben wir keinen Kontakt! (Gemeinfrei/KI / Montage: Fischinger)

Studie warnt: Alien-Super-KI vernichtete außerirdische Zivilisationen – darum haben wir keinen Kontakt! (Video)

Teilen:

Jahrzehnte bereits machen sich diverse Forscher und “Alien-Jäger” darüber Gedanken, warum wir noch keinen Kontakt zu Außerirdischen haben. Warum haben wir noch immer nichts von ihnen gehört – obwohl wir nach ihnen suchen? Immerhin soll es im Universum nur so von Leben wimmeln. Technologische Zivilisationen inklusive. Nun wurde eine neue “Erklärung” für die sogenannte “Große Stille” veröffentlicht: Nach dieser sei eine Alien-Super-KI daran schuld! Eine Künstliche Intelligenz der Außerirdischen, die sich gegen ihre Schöpfer wandte. Eine Warnung für die Menschheit.

Marsianer spielen? Die Besiedlung des Mars - muss das sein? (Bild: KI/gemeinfrei)

Wollt ihr “Marsianer” spielen? Eine Landung auf dem Mars und seine Besiedlung – muss das sein? (Video)

Teilen:

Viele Menschen träumen von einem bemannten Flug zum Planeten Mars. Oder, dass die Menschheit den Roten Planten gleich komplett als Kolonie besiedelt. Träume, die schon sehr alt sind. Und zu denen schon seit Jahrzehnten Konzepte erdacht und Versuche durchgeführt werden. Ebenso Tests und Experimente unter “Mars-Bedienungen”. Zum Beispiel von der NASA oder auch Elon Musk (SpaceX). Und genau dazu sucht die NASA nun (erneut) Personen, die gerne rund ein Jahr lang in einem abgeschlossenen Habitat als “Marsianer” leben und arbeiten wollen. Aber wollen wir das überhaupt – zum Mars?!

Video: Millionen Nano-Sonden sollen mittels KI das Universum erforschen - und Alien-Artefakte finden! (Bilder: gemeinfrei & envato / Montage: Fischinger)

Ehrgeizige Pläne von Avi Loeb: Millionen Nano-Sonden sollen mittels KI das Universum erforschen – und Alien-Artefakte finden! (Video)

Teilen:

Den Astronomen Prof. Avi Loeb von der Universität Harvard kennt spätestens seit dem interstellaren Objekt Oumuamua die gesamte wissen- und grenzwissenschaftliche Gemeinde. Ebenso durch sein “Galileo Project”, das unter anderem Außerirdische suchen soll. Doch daneben gründetet er 2022 ein weiteres, nicht minder ehrgeiziges Projekt, das weniger bekannt ist: Die “Copernicus Space Corporation” – und dessen Pläne reichen weit, weit in die Ferne und Zukunft.