Anfänge des Sonnensystems weiter im Fokus

Teilen:

Was genau passierte in den ersten zehn Millionen Jahren unseres Sonnensystems, wie und wie schnell wurden aus winzigen Staubteilchen Asteroiden und Planetesimale? Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Schwerpunktprogramms versuchen Wissenschaftler seit rund zwei Jahren diese Fragen zu klären. Jetzt ist das Programm in die zweite Förderperiode gestartet. weiter …

Artikel: Das akkadische Rollsiegel des "Sonnensystems"

Teilen:

 Aus dem P.M. Magazin 2009 nach dem Buch “Historia Mystica“ 18. Februar 1930: Clyde William Tombaugh (1906–1997), Astronom am Lowell-Observatorium, hat allen Grund, die Sektkorken knallen zu lassen – er hat den »Trans-Neptun« entdeckt, den hinter Neptun verborgenen neunten Planeten unseres Sonnensystems. Am 13. März 1930 wird die Sensation offiziell bestätigt – der Zwergplanet Pluto …

Weiterlesen …

NASA sendet mit einer Raumsonde eine verrückte Botschaft an Außerirdische - wo definitiv KEINE sind (Bilder: NASA & gemeinfrei / Montage: Fischinger)

NASA sendet mit einer Raumsonde eine verrückte Botschaft an Außerirdische – wo definitiv KEINE sind (Video)

Teilen:

Der Kontakt mit Außerirdischen ist für viele Menschen ein Traum (oder Alptraum). Und darum suchen wir nicht nur nach Botschaften von diesen Fremden im Kosmos, sondern senden solche auch selber in die Weiten des Universums. Via Radioteleskopen ebenso wie in physischer Form. Als Platten, die unter anderem gravierten Nachrichten der Menschheit an die Aliens zeigen. Mehrfach wurde dies bereit getan. Doch jetzt hat die NASA eine neue Plakette dieser Art vorgestellt, die an eine Raumsonde angebracht werden soll. Und mit Sicherheit niemals von Aliens gefunden wird. Ein Scherz der US-Weltraumbehörde und der Beteiligten?

Video: "Aliens sind feindlich!": Harald Lesch warnt vor Außerirdischen - denn ein Yoda aus dem All wird nicht kommen (Bilder: Screenshot/YouTube / Fischinger via KI / Montage: Fischinger)

Außerirdische als Gefahr?! Physiker Harald Lesch warnt vor einem Besuch von Aliens: “Es kommt kein Yoda!” (Video)

Teilen:

Der aus dem deutschen TV sehr weit bekannte Professor Harald Lesch warnt vor einem Besuch von Aliens. So heißt es in diversen Medienberichten. Außerirdische als Gefahr für die Menschheit? Tatsächlich hat das Lesch so in einem Zeitungsinterview gesagt. Mit dem Besuch eines friedlichen Alien wie Yoda aus STAR WARS sollten wir demnach lieber nicht rechnen, so Lesch. Aber er ist damit längst nicht der erste, der solche Thesen in die Öffentlichkeit trägt.

Video: UAP-Forschung der Zukunft - mit Unterstützung der NASA? Der "UFO-Bericht" der NASA und was drin steht (Bilder: NASA & envato / Montage: Fischinger)

UFO-Forschung der Zukunft – mit Unterstützung der NASA? Der “UAP/UFO-Report” der NASA und was tatsächlich drin steht (Video)

Teilen:

Im Juni 2022 kündigte die US-Weltraumbehörde NASA an, dass sie plane, eine „UAP-Studie“ auszuarbeiten. Eine Art Grundlagen-Untersuchung, wie zukünftig das Phänomen der Unbekannten Flugobjekte wissenschaftlich und vor allem mit ausreichenden Daten etc. erforscht und untersucht werden kann. Dieser „UFO-Bericht“ der NASA mit dem Titel „UAP Independent Study Team – Final Report“ liegt nun vor. Was der Bericht für die Zukunft der UFO-Forschung fordert oder sich wünscht, erfahrt Ihr in diesem Mystery Files Video.

Video: Millionen Nano-Sonden sollen mittels KI das Universum erforschen - und Alien-Artefakte finden! (Bilder: gemeinfrei & envato / Montage: Fischinger)

Ehrgeizige Pläne von Avi Loeb: Millionen Nano-Sonden sollen mittels KI das Universum erforschen – und Alien-Artefakte finden! (Video)

Teilen:

Den Astronomen Prof. Avi Loeb von der Universität Harvard kennt spätestens seit dem interstellaren Objekt Oumuamua die gesamte wissen- und grenzwissenschaftliche Gemeinde. Ebenso durch sein “Galileo Project”, das unter anderem Außerirdische suchen soll. Doch daneben gründetet er 2022 ein weiteres, nicht minder ehrgeiziges Projekt, das weniger bekannt ist: Die “Copernicus Space Corporation” – und dessen Pläne reichen weit, weit in die Ferne und Zukunft.

Video: Wilde wissenschaftliche Studie: Bereits im Jahr 2029 könnten wir Kontakt mit Außerirdischen haben! Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Verrückte Alien-Studie: Bereits im Jahr 2029 könnten wir Kontakt mit Außerirdischen haben! (Video)

Teilen:

Wann haben wir Kontakt mit Aliens im Universum bzw. fangen mittels Radioastronomie Signale von solch einer außerirdischen Zivilisation auf? Darüber wird viel – sehr viel – spekuliert. Auch in diversen wissenschaftlich Studien und Arbeiten. Einig sagen: In hunderttausenden von Jahren wird es erst soweit sein, andere kommen zu dem Ergebnis: Niemals! Und wieder eine andere Studie behauptet: Theoretisch könnte es schon 2029 soweit sein, dass Außerirdische sich bei uns melden.

Stammtisch rund um die Rätsel der Welt und Mystery Files im westlichen Münsterland geplant (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

GreWi-Forum Münsterland: 7. Treffen zu Grenzwissenschaft und Mystery Files im Münsterland am 19. April 2023 – Alle Infos (+ Video)

Teilen:

Bald ist es soweit: Bereits dass 7. Treffen des Ende 2021 gegründeten “GreWi-Forum Münsterland” steht vor der Tür. Der Termin ist der 19. April 2023 und all jene, die sich für die Rätsel der Welt, den Mystery Files und darüber hinaus interessieren, sind zum Austausch unter Gleichgesinnten willkommen. Alle Infos zum kommenden “GreWi-Forum” findet Ihr hier.

Video: Laut einer Studie könnten außerirdische Mutterschiffe Mini-Sonden in unser Sonnensystem bringen - und zur Erde (Bilder: envato / Montage: Fischinger)

Video: “Pentagon-Harvard-Alien-Bericht”: Außerirdische Mutterschiffe könnten Mini-Sonden zur Erde senden

Teilen:

Über Außerirdische und Intelligenzen im All wird unter “Alien-Freaks” und in der Science-Fiction viel und gerne spekuliert. Gerne auch darüber, ob Aliens bereits hier sind oder es zumindest einst waren. Außerirdische, die vielleicht mit einem Mutterschiff den Weltraum durchquerten und letztlich mit einer Art Sonden auf der Erde landeten. Phantasten oder Autoren der Prä-Astronautik werden für solche Ideen gerne belächelt. Doch jetzt erschien eine wissenschaftliche Ausarbeitung, die sich genau damit befasst. Autoren sind keine geringeren als der bekannte Harvard-Professor Avi Loeb und Dr. Sean Kirkpatrick, der Leiter des offiziellen “UFO-Büro” im Pentagon.

Video: Das Rätsel um "Planet 9" - verraten ihn seine Monde? Und könnte es auf diesen Leben geben? (Bilder: envato / Montage: Fischinger)

Video: Das Rätsel um “Planet Nine” (Planet 9) – verraten ihn seine Monde? Und könnte es auf diesen Leben geben?

Teilen:

Schon seit Jahren suchen Astronomen einen fremden und unbekannten Planeten, den sie “Planet 9” (Planet Nine) nennen. Und zwar innerhalb unseres eigenen Sonnensystems. Weit – sehr weit – draußen hinter Neptun und Pluto, so dass man ihn kaum direkt beobachten könnte. Jetzt schlägt eine neue Studie einen anderen Weg vor, diesen Riesenplaneten nachzuweisen. Und nach dieser könnte es dort draußen in der Kälte und Dunkelheit des äußeren Sonnensystems sogar außerirdisches Leben geben.

Video: 10 Jahre vor Nibiru und den Anunnaki: Abbildungen der Prä-Astronautik und messen mit zweierlei Maß (Bilder: gemeinfrei / Archiv E. v. Däniken / Montage: Fischinger)

Video: Jahre VOR Nibiru, den Göttern aus dem All und den Anunnaki: Die Prä-Astronautik und messen mit zweierlei Maß!

Teilen:

Eine 4500 Jahre alte Darstellung in Ton aus dem Irak soll unsere Sonnensystem korrekt zeigen. Mit der Sonne im Zentrum – und einem angeblich intelligent bewohnten weiteren Planeten. Das verbreitete ab den 1976 der Autor Zecharia Sitchin. Heute ist diese Abbildung auf einem Rollsiegel weithin bekannt. Allerdings war er nicht der erste, der diese Abbildung als Sonnensystem deutete. Ein “Mainstsream-Astronom” tat dies bereits zehn Jahre vor ihn. Und, wie Ihr in diesem YouTube-Video erfahrt, der Astronom nahm bereits Jahre vor der eigentlichen Prä-Astronautik gewisse Mythen, Themen und Bilder dieser Thematik vorweg. (Neuschnitt & ReUpload) 

"Die wahre(re) Vorgeschichte: Eine alternative Geschichte von Himmel, Menschheit und Erde" - von Aloys Eiling

Buchvorstellung: “Die wahre(re) Vorgeschichte: Eine alternative Geschichte von Himmel, Menschheit und Erde” – von Aloys Eiling

Teilen:

Verlief die Geschichte und Entwicklung des Sonnensystems und der Erde ganz anders, als es bisher angenommen wurde? Und ebenso die Entstehungsgeschichte der heutigen Menschheit? Der Autor Dr. Aloys Eiling ist als Astronom und Physiker davon überzeugt. In seinem neuen Buch zeichnet er die “wahre Vorgeschichte” unserer Welt nach. Und beruft sich dabei vor allem auf Erkenntnisse der Naturwissenschaft und Mathematik, um so “qualifizierte Antworten jenseits des aktuell gelehrten Weltbildes” zu geben.

Meteore könnten künstlich erschaffene Legierungen von Aliens enthalten - so eine neue Untersuchung (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Außerirdische Legierungen? Meteore könnten Technologie von Aliens enthalten – so eine neue Studie (+ Video)

Teilen:

Wie kommen die Legierungen Heideit und Brezinait in auf der Erde gefundenen Meteoriten aus dem All? Denn es sind moderne Stoffe, die wir Menschen in Laboren erst seit wenigen Jahrzehnten künstlich herstellen können. Eine jetzt vorlegte Studie geht dieser Frage “offen und sogar provokativ” nach. Und stellt dabei vor allem die Frage, ob diese Legierungen Technosignaturen sein könnten. Außerirdische Technologie, die von zerstörten Fahrzeugen wie Sonden oder Raumschiffen stammt.