Studie warnt: Alien-Super-KI vernichtete außerirdische Zivilisationen - darum haben wir keinen Kontakt! (Gemeinfrei/KI / Montage: Fischinger)

Studie warnt: Alien-Super-KI vernichtete außerirdische Zivilisationen – darum haben wir keinen Kontakt! (Video)

Teilen:

Jahrzehnte bereits machen sich diverse Forscher und “Alien-Jäger” darüber Gedanken, warum wir noch keinen Kontakt zu Außerirdischen haben. Warum haben wir noch immer nichts von ihnen gehört – obwohl wir nach ihnen suchen? Immerhin soll es im Universum nur so von Leben wimmeln. Technologische Zivilisationen inklusive. Nun wurde eine neue “Erklärung” für die sogenannte “Große Stille” veröffentlicht: Nach dieser sei eine Alien-Super-KI daran schuld! Eine Künstliche Intelligenz der Außerirdischen, die sich gegen ihre Schöpfer wandte. Eine Warnung für die Menschheit.

Video: Eine Studie warnt vor 4 bösartige Alien-Zivilisationen in der Galaxis, die eine Gefahr für die Menschheit werden könnten ... aber! (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Video: Besteht eine Alien-Gefahr? Angeblich gibt es 4 “bösartige außerirdische Zivilisationen” in der Galaxis – ABER!

Teilen:

Ist die Menschheit – ohne es wirklich zu ahnen – in Gefahr? Und zwar durch feindliche Außerirdische irgendwo in unserer Galaxis? Tatsächlich behauptet eine neue Studie, dass es vier dieser aggressiven Alien-Zivilisationen gibt, die uns eines Tages ernsthafte Probleme bereiten könnten. Eine interessante Studie voller Theorien und Fragen, die näher anzusehen sich lohnen. Vor allem auch, woher die Berechnungsgrundlagen der Studie eigentlich stammen.

Invasion von Aliens: In unserer Mischstraße könnten vier "bösartige außerirdische Zivilisationen" existieren - so eine Studie (Bilder: PixaBay/gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Invasion von Aliens: In unserer Milchstraße könnten vier “bösartige außerirdische Zivilisationen” existieren – so eine Studie (+ Videos)

Teilen:

Hollywood macht es uns seit Jahrzehnten vor: Eine Invasion von Aliens auf unseren Planeten, die nichts Gutes im Schilde führen. Wie viele solcher boshaften Alien-Zivilisationen in unserer Galaxis aber tatsächlich existieren könnten, versuchte eine wissenschaftliche Studie zu berechnen. Ebenso die Wahrscheinlichkeit, dass diese Außerirdischen uns tatsächlich eines Tages angreifen oder sogar vernichten werden. Ein Thema voller Spekulationen, wissenschaftlichen Theorien und unendlichen Fragen.

Video: Studie: 36 außerirdische Zivilisationen in unserer Milchstraße? Wie kommen Astronomen zu diesem Ergebnis? (Bild: PixaBay/gemeinfrei)

Neue Studie: 36 außerirdische Zivilisationen in unserer Milchstraße – doch wie kommen die Astronomen zu diesem Ergebnis? +++ Video +++

Teilen:

Erneut haben sich Astronomen der Drake-Gleichung oder auch Drake-Formel angenommen. Jene Formel von 1961, mit dessen Hilfe man theoretisch berechnen kann, wie viele außerirdische Zivilisationen es in unserer Milchstraße gibt. Technologische Außerirdische, mit denen wir Menschen mutmaßlich kommunizieren oder in Kontakt treten können. Heraus kam in der Studie, dass es 4 bis 211 solcher Zivilisationen im All geben könnte – im Mittel sprechen die Forscher von 36. Doch wie kommen die Wissenschaftler auf eine scheinbar so exakte Zahl an Alien-Zivilisationen? Gibt aufgrund dieser neuen Studie zur Frage nach außerirdischen Zivilisationen “einen Grund zum Feiern”, wie es einige Headlines der Presse suggerieren? Wo ist die nächste dieser technologischen Zivilisationen? Und was hat die irdische Evolution damit zu tun? Alle Details und Hintergründe zu dieser Studie erfahrt Ihr in diesem YouTube-Video.

Außerirdische Zivilisationen: Wurde den Aliens Klimawandel und Umweltzerstörung zum Verhängnis? (Bilder: NASA/JPL / Montage: Fischinger-Online)

Außerirdische Zivilisationen: Wurde den Aliens der Klimawandel zum Verhängnis? Das “Fermi-Paradoxon” und der Nicht-Kontakt

Teilen:

Wenn unsere Milchstraße und das Universum von außerirdischen Zivilisationen zumindest nach einigen Berechnungen nur so wimmelt: Wo sind diese dann alle? Warum finden wir sie scheinbar nicht und warum empfängt SETI kein Signal von Außerirdischen? Dazu gibt es einen ganzen Katalog von Erklärungsversuchen. Eine “neue” These zu diesem “Fermi-Paradoxon” genannten Umstand des Nicht-Kontaktes mit Aliens bringt jetzt ein Astrophysiker in Spiel: Klimawandel und Umweltzerstörung auf ihren Planeten würden die Entwicklung der Außerirdischen bremsen oder sogar stoppen. Wie genau das der US-Wissenschaftler meint, welche weiteren Faktoren eine außerirdische Zivilisation bedrohen und ob das als Erklärung des “Fermi-Paradoxon” ausreicht, lest Ihr in diesem Beitrag.

Erstkontakt mit Außerirdischen - Was aber dann? - Podcast der ARD Tagesschau (Bilder: PixaBay/gemeinfrei / Bearbeitung: Fischinger-Online)

Erstkontakt mit außerirdischen Zivilisationen: Was dann? Podcast der ARD Tagesschau über Außerirdische (+ Videos)

Teilen:

Wann finden wir Leben im All? Entweder in Form von Mikroben in unserem Sonnensystem oder sogar durch eine Erstkontakt mit Außerirdischen? Und was hätte diese Entdeckung für Folgen für die Menschheit? Wie unterschiedlich könnten diese Folgen sein – je nachdem, wie genau diese Entdeckung von Aliens aussieht? Über solche und ähnlichen Fragen berichte ich seit Jahrzehnten und offensichtlich inzwischen auch immer mehr etablierte Wissenschaftler. Nun hat auch die “Tagesschau” der ARD sich dieses Themas in einem Podcast angenommen, den ich Euch hier vorstellen möchte. Ein “Mystery-Review” mit Aussagen und Ergebnissen, die interessierte “Insider” fraglos bekannt vorkommen.

Handbuch der NASA veröffentlicht: Die US-Weltraumbehörde will die Menschheit “auf den Kontakt mit außerirdischen Zivilisationen vorbereiten”

Teilen:

Seit rund 60 Jahren suchen Astronomen mit Hilfe von Radioteleskopen nach Signalen Außerirdischer. Gefunden haben sie bisher nichts, was eindeutig den Beweis für intelligente Aliens im Kosmos geliefert hat. Noch nicht?! Doch was geschieht bei einem Kontakt mit einer anderen Zivilisation im All und wie ist der Stand der Forschung? Nun hat die NASA ein …

Weiterlesen …

SETI: Wo sind die außerirdischen Superzivilisationen im Kosmos?

Teilen:

SETI-Forscher auf der Suche nach neuen Strategien und Techniken. Auf der vom SETI Institut ins Leben gerufenen SETICon II, die vom 22. bis 24. Juni im Hyatt Regency Hotel in Santa Clara (Kalifornien) abgehalten wird, trifft sich derweil die Crème de la Crème der US-SETI-Wissenschaftler (SETI=Suche nach außerirdischer Intelligenz). SETICon II versteht sich nicht als …

Weiterlesen …

Erster Alien-Kontakt: "Globale" Umfrage zu außerirdischer Intelligenz an die "ganze" Menschheit gestartet (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Erster Alien-Kontakt: “Globale” Umfrage zu außerirdischer Intelligenz an die “ganze” Menschheit gestartet (Video)

Teilen:

Wie reagiert der Mensch oder sogar die gesamte Menschheit, wenn wir eines Tages den 1. Kontakt mit einer außerirdischen Intelligenz haben? Sei es, dass sie ganz offen und öffentlich ankommen und sogar landen, wir ein Signal aus dem All von den Aliens empfangen oder sogar uralte Artefakte oder Objekte von diesen Außerirdischen im Sonnensystem finden. Etwa auf dem Mars, Mond oder einem Asteroiden. Eine “einfache” Frage – die zahllose weitere nach sich zieht. Dies nahmen jetzt Forscher zum Anlas eine “globale” Umfrage “über voraussichtliche Wahrnehmungen und Reaktionen in den Gesellschaften der Welt“ bei einem 1. Kontakt zu starten.

Gigantische außerirdische Mega-Strukturen: 7 potentielle Kandidaten für Alien-Dyson-Sphären entdeckt (Bild: KI/gemeinfrei)

Gigantische außerirdische Mega-Strukturen: 7 potentielle Kandidaten für Alien-Dyson-Sphären entdeckt (Video)

Teilen:

Könnten außerirdische Zivilisationen in der Lage sein, gigantische technologische Strukturen um einen kompletten Stern zu bauen, um damit dessen gesamte Energie zu nutzen? Derartige Alien-Technologien sind für uns unvorstellbar – aber theoretisch möglich. Doch nun haben Forscher im Universum 7 “Kandidaten” ausgemacht, um denen solche “Dyson-Sphären” genannten Strukturen existierten könnten, wie sie in einer neuen Untersuchung schreiben.

Video: "Aliens sind feindlich!": Harald Lesch warnt vor Außerirdischen - denn ein Yoda aus dem All wird nicht kommen (Bilder: Screenshot/YouTube / Fischinger via KI / Montage: Fischinger)

Außerirdische als Gefahr?! Physiker Harald Lesch warnt vor einem Besuch von Aliens: “Es kommt kein Yoda!” (Video)

Teilen:

Der aus dem deutschen TV sehr weit bekannte Professor Harald Lesch warnt vor einem Besuch von Aliens. So heißt es in diversen Medienberichten. Außerirdische als Gefahr für die Menschheit? Tatsächlich hat das Lesch so in einem Zeitungsinterview gesagt. Mit dem Besuch eines friedlichen Alien wie Yoda aus STAR WARS sollten wir demnach lieber nicht rechnen, so Lesch. Aber er ist damit längst nicht der erste, der solche Thesen in die Öffentlichkeit trägt.

Video: PR-Wettbewerb: 1 Millionen Dollar Preisgeld für den "unverfälschten wissenschaftlichen Beweisen für eine echte außerirdische Lebensform" (Bild: envato / Montage: Fischinger)

Verrückter PR-Wettbewerb: 1 Millionen Dollar für den “wissenschaftlichen Beweis für Außerirdische” via Tür-Kamera – aber … (Video)

Teilen:

Im November 2021 ging ein Video viral und durch die Medien, dass eine Türkamera in London aufgenommen hatte. Darauf zu sehen: Mehre seltsame Lichter ober leuchtende Objekte, die langsam über die Himmel zu fliegen scheinen. Jetzt hat ein Hersteller solcher „Türklingel-Kameras“ einen skurrilen (Werbe-)Wettbewerb ausgerufen: Wer mit deren Kamera den Beweis für Außerirdische liefern kann – bekommt eine Millionen Dollar. Doch bei dieser PR-Aktion stellt sich eine Frage …

Video: Wilde wissenschaftliche Studie: Bereits im Jahr 2029 könnten wir Kontakt mit Außerirdischen haben! Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Verrückte Alien-Studie: Bereits im Jahr 2029 könnten wir Kontakt mit Außerirdischen haben! (Video)

Teilen:

Wann haben wir Kontakt mit Aliens im Universum bzw. fangen mittels Radioastronomie Signale von solch einer außerirdischen Zivilisation auf? Darüber wird viel – sehr viel – spekuliert. Auch in diversen wissenschaftlich Studien und Arbeiten. Einig sagen: In hunderttausenden von Jahren wird es erst soweit sein, andere kommen zu dem Ergebnis: Niemals! Und wieder eine andere Studie behauptet: Theoretisch könnte es schon 2029 soweit sein, dass Außerirdische sich bei uns melden.