Video: Besteht eine Alien-Gefahr? Angeblich gibt es 4 „bösartige außerirdische Zivilisationen“ in der Galaxis – ABER!

Teilen:
Video: Eine Studie warnt vor 4 bösartige Alien-Zivilisationen in der Galaxis, die eine Gefahr für die Menschheit werden könnten ... aber! (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)
Unterstütze auch DU Mystery Files
Video: Eine Studie warnt vor 4 bösartige Alien-Zivilisationen in der Galaxis, die eine Gefahr für die Menschheit werden könnten … aber! (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Ist die Menschheit – ohne es wirklich zu ahnen – in Gefahr? Und zwar durch feindliche Außerirdische irgendwo in unserer Galaxis? Tatsächlich behauptet eine neue Studie, dass es vier dieser aggressiven Alien-Zivilisationen gibt, die uns eines Tages ernsthafte Probleme bereiten könnten. Eine interessante Studie voller Theorien und Fragen, die näher anzusehen sich lohnen. Vor allem auch, woher die Berechnungsgrundlagen der Studie eigentlich stammen.


Außerirdische greifen die Erde an

Hollywood macht es uns seit Jahrzehnten vor: Eine Invasion unseres Planeten durch Außerirdische, die nichts Gutes im Schilde führen. Boshafte Aliens, die es auf die Vernichtung der Menschheit aus den unterschiedlichsten Gründen abgesehen haben. Meistens giert es diese fiesen Invasoren aus dem Kosmos nach Rohstoffen. Oder sie wollen gleich ganz auf unserer Erde leben.

Dabei ist die Menschheit natürlich für diese Außerirdischen im Weg.

Dies ist seit Ende des 19. Jahrhunderts ein spannender Stoff für Science-Fiction, der durchaus sehr viele Fans hat. Daran kann auch die Tatsache nichts ändern, dass Kritiker sowie Wissenschaftler solche Storys vielfach für Blödsinn halten. Blödsinn im Sinne von „unwissenschaftlich“ und „unrealistisch“. Schließlich wissen wir nichts über mutmaßliche kriegerische Außerirdische im All. Auch wenn vor diesen in der Tat auch etablierte Akademiker immer mal wieder warnten. Vor allem im Rahmen von Botschaften, die wir mir Radioteleskopen in das All senden.

Invasion der Aliens: „Kein Null-Risiko“

Wie viele solcher boshaften Alien-Zivilisationen in unserer Galaxis aber tatsächlich existieren könnten, versuchte Alberto Caballero von der Universidade de Vigo in Spanien in einer Studie zu berechnen.

Ebenfalls bemühte sich Caballero die Wahrscheinlichkeit zu ermitteln, dass diese Außerirdischen uns tatsächlich auch eines Tages angreifen oder sogar vernichten. Und so kommt er in seiner Vorab-Studie „Schätzung des Vorkommens bösartiger außerirdischer Zivilisationen“ zu dem verblüffenden Schluss: Es gibt (nur?!) vier solcher aggressiven außerirdischen Zivilisationen im Weltraum. Diese könnten für uns eines Tage zu einer Gefahr darstellen.

Und genau darum sollte in Zukunft aufgepasst werden, wohin genau wir Signale ins All zu fremden Exoplaneten senden. Ein Thema voller Spekulationen, wissenschaftlichen Theorien und unendlichen Fragen. Grund genug, sich in diesem Mystery-Files-Video die Berechnung einmal etwas näher anzusehen. Vor allem auch woher er seine Berechnungsgrundlagen hat.

Denn „ein Null-Risiko gibt es nicht“, so auch Caballero. Auch wenn wieder eine andere Studie behauptet, dass wir so oder so erst in 400.000 Jahren Kontakt mit Aliens haben werden, wie in diesem Video HIER berichtet.

Mystery Files-Video

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Schreibe einen Kommentar