Search Results for: Erich von

Neues Buch von Erich von Däniken: „Wozu sind wir auf der Erde?“

Teilen:
Neues Buch von Erich von Däniken: Wozu sind wir auf der Erde? (Bilder: gemeinfrei & Kopp Verlag / Montage: Fischinger)
Neues Buch von Erich von Däniken: Wozu sind wir auf der Erde? (Bilder: gemeinfrei & Kopp Verlag / Montage: Fischinger)

„Wozu sind wir auf der Erde?“ – dieser Frage geht Erich von Däniken nach 55 Jahren Forschung in seinem neuen Buch nach. Erich von Däniken zeigt den Weg auf, den die Menschheit kontinuierlich geht. Ohne sich dessen wirklich bewusst zu sein. Was geschieht mit uns? Sind wir „erschaffen“ worden, um ein ganz bestimmtes Ziel zu erreichen? Welches Ziel?


Erich von Däniken: „Wozu sind wir auf der Erde?“

Nach 55 Jahren Forschung: Erich von Däniken über die Entstehung des Universums und die Bestimmung des Menschen.

Wozu sind wir auf der Erde? Diese Frage treibt die Menschheit um. Alle Weltreligionen und Ideologien bieten darauf Antworten an. Antworten allerdings, die für jeden denkenden Suchenden unbefriedigend sind. Antworten, die die Menschheit auseinanderdividieren und uns vergessen lassen, was uns eint: unser Menschsein.

In seinem neuen Buch prüft Erich von Däniken diese Antworten und zeigt scharfsinnig und fundiert, was an diesen unstimmig ist, wo sie sich selbst widersprechen und wo sie uns trennen von unserer Aufgabe als Menschheit. Die Frage nach unserer Bestimmung beantwortet er klar und schlüssig und gibt uns Hoffnung für die Zukunft.

„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ So sagt es das heilige Buch der Christen, die Bibel. Wer oder was aber erschuf Gott? Und was war vor dem Anfang dessen, was wir Menschen Welt nennen? Die Heilige Schrift hat auf diese Fragen keine Antwort. Sowohl Altes als auch Neues Testament verstricken sich in Widersprüchen, wie nahezu alle religiösen Texte, sei es der Koran oder die Upanishaden.

Sind wir nur die Figuren in einer Matrix? Oder ist der ganze Planet so etwas wie ein zoologischer Garten von Außerirdischen?

Neues Buch von Erich von Däniken: "Wozu sind wir auf der Erde?"Erich von Däniken

Wozu sind wir auf der Erde?

  • Kopp Verlag 2022
  • ISBN-10: 3864458846
  • ISBN-13: 978-3864458842
  • Gebunden mit Schutzumschlag
  • 203 Seiten, 8 Seiten Farbteil
  • 22,99 Euro

Erhältlich bei Amazon HIER oder direkt beim Kopp Verlag HIER.

Die Frage nach Gott ist stets auch die Frage nach dem Universum – nach dessen Entstehung und unserem Platz in ihm. Einzig die Tatsache, dass das Universum und wir Menschen existieren, ob virtuell oder materiell, scheint sicher. Und doch finden sich Bilder wie die Auferstehung oder die Himmelfahrt in fast allen Religionen wieder. Auch die Schöpfungsgeschichten gleichen sich auf bestechende Weise. Weltweit berichten Zeugnisse von ähnlichen Erfahrungen mit einer „göttlichen Macht“. Alles deutet auf einen gemeinsamen, lange zurückliegenden Ursprung hin.

Erich von Däniken zeigt den Weg auf, den die Menschheit kontinuierlich geht – ohne sich dessen bewusst zu sein. Was geschieht mit uns? Sind wir „erschaffen“ worden, um ein ganz bestimmtes Ziel zu erreichen? Welches Ziel? Erich von Däniken gibt eine faszinierende Antwort.

(Verlagstext / Links von Fischinger-Online)

Video-Auswahl zum Thema

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Tagged , , <

Tagung der A.A.S. mit Erich von Däniken auf den Spuren der „Götter“: 1. Oktober 2022 in Bad Gögging (Bayern) – Infos & Programm (+ Videos)

Teilen:
Das 1-Day-Meeting der A.A.S.: Am 1. Oktober 2022 in Bad Gögging (Bayern) - Infos & Programm (Bilder: A.A.S. & L. A. Fischinger)
Das 1-Day-Meeting der A.A.S.: Am 1. Oktober 2022 in Bad Gögging (Bayern) – Infos & Programm (Bilder: A.A.S. & L. A. Fischinger)

Am 1. Oktober ist es soweit: Das Jahrestreffen der „Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI“ (A.A.S.) 2022 findet statt. Diesmal treffen sich die Forscher, Autoren und Interessierten rund um die „Götter aus dem All“ in Bad Gögging in Bayern. Neben zahlreichen Mystery-Forschern und Prä-Astronautikern ist selbstverständlich auch Erich von Däniken wieder damit dabei. Alle wichtigen Informationen und das vollständige Programm zum diesjährigen Treffen rund um die Astronautengötter und der Suche nach Spuren der Ancient Aliens, habe ich für Euch hier zusammengestellt.


Jahrestagung der A.A.S. mit Erich von Däniken 2022

Die Jahrestagung der „Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI“ (A.A.S.) rund um Erich von Däniken, die 2021 in Legden (NRW) stattfand (s. HIER), findet in diesem Jahr in Bad Gögging in Bayern statt.

Videos einiger Vorträge der vergangenen Jahre von den Jahrestreffen der A.A.S. findet Ihr übrigens auf dem Mystery Files-Video-Kanal HIER.

Auch 2022 können sich die Teilnehmer auf viele Vorträge von Experten rund um Themen aus der Prä-Astronautik freuen. Auch an Diskussionen, gemeinsamen Austausch und natürlich Erich von Däniken selber wird es nicht fehlen. Der Kongress ist jeweils auch eine Gelegenheit, sich mit Autoren und Forschern sowie den zahlreichen Kongress-Teilnehmern zu unterhalten und zu diskutieren. Selbstverständlich werden auch wieder viele Fachpublikationen angeboten und jeder kann persönliche Widmungen der Autoren erhalten.

Beim 1-Day-Meeting sehr geschätzt, sind jeweils auch das gesellige Beisammensein am Vorabend und dann während der Tagung im Kongresshotel. Dort werden in interessanten Gesprächen und Diskussionen neue Kontakte und auch Freundschaften geknüpft. Deshalb empfiehlt sich eine Anreise am Vortag und eine Abreise am Folgetag des Meetings.

Termin

Das Meeting findet ganztägig am Samstag, den 1. Oktober 2022 statt.

Anreisetag ist Freitag, der 30. September, Abreisetag: Sonntag 2. Oktober.

Tagungs-Hotel und -Ort

Das diesjährige Tagungshotel liegt in Bayern, östlich von Ingolstadt.

„The Monarch Hotel“

Kaiser-Augustus-Strasse 36

D-93333 Bad Gögging (Bayern)

Website: https://monarchbadgoegging.com/

E-Mail:

Prospekte des Hotels findet Ihr HIER als PDF zum Download.

Auf der Internetseite der A.A.S. findet Ihr HIER genauere Details zur Anfahrt sowie weitere Informationen.

  • Bitte beachten: Doppelzimmer im Kongresshotel sind ausgebucht! Zimmer gibt es zum Beispiel im nur 3 Gehminuten vom „The Monarch Hotel“ entfernten „Dorint-Hotel“, das Ihr HIER findet.

Programm

Als PDF findet Ihr das Programm auch HIER direkt von der Webseite der A.A.S. zum Download.

Samstag, 1. Oktober 2022

  • 09:00 – 09:30 Uhr: StD Dipl.-Hdl. Peter Fiebag: Eröffnungsvortrag: Species of Genus Homo
  • 09:30 – 10:00 Uhr: Dr. Ivonne Stratmann: Apokalypse Steinzeit

10:00 – 10:30 Uhr: Pause

  • 10:30 – 11:00 Uhr: Mag. Jörg Dendl: Ungeschehen – unbewiesen? Falschbehauptungen in der Prä-Astronautik
  • 11:00 – 11:30 Uhr: Dr. Detlef Hoyer: Interstellares Reisen damals, heute und übermorgen
  • 11:30 – 12:00Uhr: Bernd Grathwohl: Die Geometrie von Nazca – Eine neue Theorie

12:00 – 14:00 Uhr: Mittagspause

  • 14:00 – 14:30 Uhr: Werner Betz: Portale
  • 14:30 – 15:00 Uhr: Ricarda A. Truchseß, Dipl. Komm.-Des. (FH)/B.A. Mus./EEVK: Sichtungen und Entführungen der Bronzezeit auf Felsbildern Skandinaviens
  • 15:00 – 15:30 Uhr: Franz Bätz: Tibets Kontakte zu außerirdischen Welten

15:30– 16:00 Uhr: Pause

  • 16:00 – 16:30 Uhr: Dr. Algund Eenboom: Das Pa-di-imen-Artefakt
  • 16:30 – 17:00 Uhr: Dr. Dominique Görlitz: Neue Befunde zur Antarktis-Kartographie
  • 17:00 – 17:30 Uhr: Ramon Zürcher: Mission Sechemhet
  • 17:30 – 18:00 Uhr: Podiumsgespräch
  • 18:00 Uhr: Dr. h. c. Erich von Däniken: Abschlussvortrag

Durch das Programm führt Andreas Kirchner, der in den vergangenen Jahren bereits mehrfach die Moderation übernahm. Und, wie ich persönlich finde, es jedes mal ausgezeichnet meisterte!

Veranstalter

„Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI“ (A.A.S.)

Karten

Aus organisatorischen Gründen kann das Meeting 2022 nur mit einer zusätzlichen Verpflegungs-Tagespauschale von 51 Euro pro Person besucht werden. Darin enthalten sind Tagungsgetränke im Saal (Wasser auf den Tischen und Erfrischungsgetränke am Buffet unlimitiert), süße Variationen und herzhafte Snacks in den Pausen am Vormittag und Nachmittag sowie das Event-Lunchbuffet mittags. Das Abendessen ist nicht inbegriffen.

Diese Pauschale wird mit den Tickets (79 Euro pro Person) über den A.A.S.-Online-Shop gebucht und berechnet. (Eine Kreditkarte ist für den Kauf über den Webshop nötig).

Möchten Sie lieber per Banküberweisung bezahlen? Kontoverbindung, Verwendungszweck: Siehe im Online-Shop

  • Auch dieses Jahr bietet die A.A.S. wieder die Möglichkeit eines (kostenpflichtigen) Livesteam an. Karten dafür sind ab sofort HIER zu bekommen.

(Text von der A.A.S.-Webseite und von mir erweitert/abgeändert.)

Videos zum Thema

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Tagged , , , , , , , <

„Kosmische Spuren“: Vortragsnachmittag mit Erich von Däniken und Ramon Zürcher zu den großen Rätsels der Welt – alle Infos hier

Teilen:
"Kosmische Spuren": Vortragsnachmittag von Erich von Däniken und Ramon Zürcher (Bilder/Montage: Fischinger-Online & E. v. Däniken/A.A.S.)
„Kosmische Spuren“: Vortragsnachmittag von Erich von Däniken und Ramon Zürcher (Bilder/Montage: Fischinger-Online & E. v. Däniken/A.A.S.)

Erich von Däniken und seine rechte Hand Ramon Zürcher laden am 2. Juli 2022 zu den „Kosmischen Spuren“ in Pratteln bei Basel (Schweiz) ein. Ein Vortragsnachmittag rund um die großen Mysterien und Rätsel der Welt, der zugleich der einzige Vortragstermin in der Schweiz für 2022 sein wird. Was die Besucher dort erwartet und alle Infos zu dieser Veranstaltung findet Ihr hier.


Kosmische Spuren in der Vergangenheit

Am 2. Juli 2022 veranstalten Erich von Däniken und Ramon Zürcher in Pratteln unweit von Basel in der Schweiz ihre erste gemeinsame Tagung. An einem Nachmittag wollen  von Däniken und seinem langjährigen Mitarbeiter Zürcher in zwei Vorträgen ihre Gäste zu den großen Rätseln rund um die Welt führen.

Anschließende bietet sich den Besuchern die Gelegenheit mit den beiden Jägern des Phantastischen am Abend zu diskutieren und sich sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen. Die „Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI“ (A.A.S.) schreibt zu dieser Veranstaltung auf ihrer Webseite, dass dies „der einzige Vortragstermin in der Schweiz für 2022“ sein wird.

Erich von Däniken und Ramon Zürcher: Kosmische Spuren

Vor zweieinhalb Jahrtausenden schrieb der griechische Historiker Herodot, unter der großen Pyramide von Gizeh befinde sich ein See, und darin liege ein Sarkophag. Ein See unter der Pyramide? Unmöglich! Dozierten die Fachleute. Erich von Däniken (EvD) und Ramon Zürcher kletterten in die Katakomben unter dem Pyramidenplateau und fotografierten den See mitsamt dem Sarkophagen. Herodot hatte recht.

Derselbe Herodot behauptete auch, die Priester in Ägypten hätten ihm gesagt, vor 11.340 Jahren seien die Götter aus dem Firmament auf der Erde gewesen. Alles Unsinn? – fragt EvD und belegt mit eindrücklichen Bildern, dass in Ägypten gewaltige, megalithische Anlagen existieren, die älter sind als es die herkömmliche Ägyptologie zulässt.

Aus dem Fundus seines Archivs holt EvD zum Rundum-Schlag aus. Die Grabplatte von Palenque in Mexiko – von den Fachleuten falsch gedeutet. Die Ebene von Nazca in Peru mit den kilometerlangen Linien im Wüstensand. Von der Archäologie zu kurz interpretiert – argumentiert EvD und erschlägt seine Zuschauer mit Bildern, die an keiner TV-Dokumentation je gezeigt wurden.

Die großen Rätsel der Welt

Und was ist mit den bei Nazca in Peru entdeckten Mumien mit nur drei Fingern? EvD zeigt die Bilder und präsentiert mehrere Gutachten, in welchen diese Mumien als „nicht-irdisch“ definiert werden. Und heute? Hochrangige Politiker und Wissenschaftler äußerten sich über außerirdische Lebensformen, die sich in unserem eigenen Sonnensystem aufhalten. In der Presse liest man nichts darüber.

Erich von Däniken kennt die Erde. Sein Vortrag ist ein Feuerwerk  an die Vernunft. Bei EvD wird die Schwingung der Neugierde in Bewegung versetzt. Hier spricht ein Mann aus, was andere nicht einmal zu denken wagen.

Ramon Zürcher, der langjährige Assistent und Wegbegleiter von Erich von Däniken, wird in den ersten 60 Minuten über weltweite Unmöglichkeiten der Paläo-SETI-Forschung referieren. Wieso tauchen auf allen Kontinenten immer wieder die selben Götter  mit unterschiedlichen  Namen auf? Was sind „out of place-Artefakte“? Pflegten unsere Vorfahren bereits vor Jahrtausenden einen weltweiten Kulturaustausch?

Seit über 20 Jahren arbeitet Ramon Zürcher bei EvD und forschte dabei auch nach den Ursprüngen des Unerklärlichen. Außerdem wird er eine neue, internationale Plattform vorstellen,  auf welcher die Mysterien der Welt wissenschaftlich blitzsauber präsentiert werden.

Programm

  •  14.00: Türöffnung – Büchertisch mit Autogrammstunde
  •  15.00: Vortrag von Ramon Zürcher
  •  16.00 – 16.30 Pause
  •  16.30 – 18.00: Vortrag von Erich von Däniken
  •  18.00 Apéro

Veranstaltungsort

Haus der Wirtschaft – Tagungs- und Eventcenter

Hardstrasse 1

4133 Pratteln / Schweiz

Karten

Weitere Informationen auf der Internetseite der A.A.S. HIER, von der auch der oben stehende Text in weiten Teilen stammt.

Video-Auswahl zum Thema auf Mystery Files

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Tagged , , , , , , , , , , <

Video: Gene der Götter: Charles Darwin und eine „gelenkte Evolution“? Vortrag von Erich von Däniken

Teilen:
Video: Gene der Götter: Eine gelenkte Evolution? Vortrag Erich von Däniken 2020 (Bilder: E. v. Däniken & PixaBay/gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)
Video: Gene der Götter: Eine gelenkte Evolution? Vortrag Erich von Däniken 2020 (Bilder: E. v. Däniken & PixaBay/gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Im Jahr 1859 veröffentlichte Charles Darwin seine bahnbrechende Evolutionstheorie „über die Entstehung der Arten“. Demnach war nicht Gott für die Entstehung des vielfältigen Lebens verantwortlich, sondern die Natur durch Selektion und Mutation der einzelnen Arten. Dadurch war die These der Evolution war geboren. Und sie hat bis heute Kritiker und Zweifel. War wirklich alles so, wie es diese Lehre sagt? Der bekannte Autor Erich von Däniken fasst in diesem Vortrag die Zweifel an der Evolutionstheorie zusammen. Denn er vermutet, dass es einen „Eingriff von außen“ in irdische Entwicklung des Lebens gab.


Alles Evolution – oder was?

Jedes Kind weiß heute: Durch die Evolution entstanden all die Arten des Lebens auf der Erde. Dies habe die Evolutionstheorie von Charles Darwin im 19. Jahrhundert gezeigt. Und doch hat diese Theorie Skeptiker. Einer von Ihnen ist Erich von Däniken.

Der bekannte Autor rund um die Rätsel der Vergangenheit ist zwar überzeugt, dass es eine Evolution gibt oder gab. Eine Veränderung der Arten durch natürliche Selektion und Mutation, wie sie Darwin mit seinen Thesen postulierte. Doch irgendwas stimmt bei dieser Lehre von der Abstammung der Arten nicht, ist Däniken sicher. So wie andere mit ihm.

Vielmehr vermutet er, dass es einen intelligenten Eingriff in die natürliche Evolution gab. Einen Eingriff von außen – durch Außerirdische. Diese Idee erinnert an die „Lehre“ vom „Intelligent Design“. Also die Überzeugung, dass eine „intelligente Gestaltung“ hinter der Vielfalt des Lebens steckt.

Über diese Zweifel berichtet Erich von Däniken in diesem Vortrag von 2020, in dem er auch sein Buch „Alles Evolution – oder was?“ vorstellt.

Gehalten hat er den Vortrag auf dem damaligen Jahresmeeting der „Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI“ (A.A.S.) in Leipzig. Wie auf diesem Blog berichtet, gab es bei dieser Veranstaltung zahlreiche Vorträge, in denen sich die Referenten mit den großen Rätseln der Welt und den Universum sowie der Idee der Götter aus dem Weltraum beschäftigten. Diese habe ich vor Ort für Euch gefilmt und der Vortrag von Erich von Däniken war der Abschlussvortrag.

Übrigens hielt auch ich dort einen Vortrag, den Ihr HIER auf dem Mystery-Files-Kanal online findet.

Bleibt neugierig …

Video/Vortrag vom 24. Oktober 2020 auf Mystery Files

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

Lasst gerne ein Abo & Daumen hoch da …

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Tagged , , , , , , , , <

VIDEO: Thor Heyerdahl und die Götter aus dem All – was haben Heyerdahl und Erich von Däniken gemeinsam? (Vortrag)

Teilen:
Video vom Oktober 2021: "Thor Heyerdahl und die Paläo-SETI" - Vortrag von Peter Kaschel (Bilder: Archiv & kon-tiki.no / Montage: Fischinger-Online)
Video vom Oktober 2021: „Thor Heyerdahl und die Paläo-SETI“ – Vortrag von Peter Kaschel (Bilder: Archiv & kon-tiki.no / Montage: Fischinger-Online)

Der Forscher und Experimental-Segler Thor Heyerdahl ist durch seine Seefahrt-Expeditionen wie „Kon-Tiki“ und „Ra“ einst weltberühmt geworden. Denn er war sicher, dass die Kulturen der Antike über die Ozeane hinweg Kontakte miteinander hatten. Durchaus eine Ansicht, die auch der nicht minder legendäre Autor Erich von Däniken teilt. Was die beiden Freidenker und Phantasten trotz aller Meinungsverschiedenheiten verbindet, darüber berichtet Peter Kaschel in diesem Vortrag vom 30. Oktober 2021.


Thor Heyerdahl versus Erich von Däniken

Thor Heyerdahl versuchte sein Leben lang zu beweisen, dass schon Kulturen der Vorzeit Kontakte miteinander hatten. Im „Selbstversuch“ über die Ozeane hinweg in einfachen Booten. Und er machte dabei immer wieder interessante Funde, die seiner Überzeugung nach weiteren Hinweise für diese globalen Kulturkontakte liefern. Immer im Kampf gegen die vorherrschende wissenschaftliche Meinung seiner Zeit.

Noch heute sind seine Expeditionen mit Booten wie „Ra“ und „Kon-Tiki „im Atlantik beziehungsweise Pazifik legendär. Es waren primitive Wasserfahrzeuge aus Schilf sowie ein Floß aus Holz. Für Heyerdahl standen zahlreiche Kultur und Völker miteinander in Kontakt – womöglich mit genau solchen Booten. Daran hatte er keinen Zweifel.

Auch Pyramiden in Ländern wie Peru oder auf der Insel Teneriffa sprächen seiner Meinung nach dafür. Ebenso verschiedene archäologische Fundstücke, die er beispielsweise auf der legendären Osterinsel entdeckte. Auch weltweite Mythen über die Götter vom Himmel oder aus anderen Welten, könnten Hinweise auf solche Kontakte geben. Götter und mythische Wesen des Alls, die der Autor Erich von Däniken seit über 50 Jahren als reale Wesen von den Sternen deutet. Als Außerirdische.

Und so gibt es durchaus Parallelen zwischen diesen beiden Freidenkern, wie es Peter Kaschel in seinem Vortrag „Thor Heyerdahl und die Paläo-SETI“ vom 30. Oktober 2021 zeigt. Diesen habe ich auf dem Jahrestreffen der „Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI“ (A.A.S.) 2021 in Legden im Münsterland für Euch gefilmt.

Wie auf Mystery Files berichtet, gab es bei dieser Veranstaltung zahlreiche Vorträge, in denen sich die Referenten mit den großen Rätseln der Welt und den Universum sowie der Idee der Götter aus dem Weltraum beschäftigten. Diese Vorträge habe ich vor Ort für Euch gefilmt und Ihr findet sie teilweise auf meinem YouTube-Kanal online.

Bleibt neugierig …

Video/Vortrag vom 30. Oktober 2021 auf Mystery Files

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

Lasst gerne ein Abo & Daumen hoch da …

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Tagged , , , , , , , , , , <

VIDEO: Cheops-Pyramide, UFOs und die Rückkehr der Götter aus dem Universum – Vortrag von Erich von Däniken

Teilen:
Video/Vortrag: Erich von Däniken: Cheops-Pyramide, UFOs und die Rückkehr der Götter aus dem Universum (Bilder: Fischinger-Online & US-Navy / Montage: Fischinger-Online)
Video/Vortrag vom 30. Oktober 2021: Erich von Däniken: Cheops-Pyramide, UFOs und die Rückkehr der Götter aus dem Universum (Bilder: Fischinger-Online & US-Navy / Montage: Fischinger-Online)

Außerirdische waren schon vor Jahrtausenden hier und wurden von unseren Ahnen für „Götter“ gehalten. Davon ist der Autor und Prä-Astronautiker Erich von Däniken seit Jahrzehnten überzeugt. Und nicht nur das, denn das „moderne“ UFO-Phänomen weise darauf hin, dass diese Astronautengötter wieder zurück sind. Welche Hinweise er sieht und was die Rätsel der Cheops-Pyramide damit zu tun hat, darüber berichtet von Däniken in diesem Vortrag.


Erich von Däniken, das Cheops-Rätsel und die UFOs

Der Autor Erich von Däniken gilt als der Altmeister der großen Rätsel und Phänomene der Vergangenheit. Aber auch der Gegenwart, wie er es in diesem Vortrag zeigt. Denn darin widmet er sich neben den Mysterien der Pyramide des Cheops auch den UFOs (UAPs) von heute.

Götter-Jäger von Däniken ist mit Blick auf das „moderne“ Phänomen der UAPs (UFOs) in diesem Vortrag sicher, dass die Götter der Vergangenheit wieder zurück sind. Es sind jene Astronauten der Antike, die nach seinen Thesen einstmals von Jahrtausenden hier auf der Erde waren. Und sie versprachen wiederzukommen.

Doch genau das wollen gewisse Stellen nicht publik machen. Vielmehr sollen all jene, die sich mit dem Thema Außerirdische beschäftigen, „der Lächerlichkeit preis gegeben werden“. Kein Wunder also, warum Journalisten lieber die Finger von dem Thema lassen, so Erich von Däniken.

Er ist auch sicher, dass mit der Cheops-Pyramide etwas nicht stimmt. In diesem Monument warten unsagbare Geheimnisse, die vor tausenden von Jahren dort verborgen wurden, damit es erst spätere Generationen darin finden werden. Und diese sind im wahrsten Sinne des Wortes nicht von dieser Welt.

Sind wir diese Generation? Sind die Götter aus dem All zurück?

Der Vortrag ist vom 30. Oktober 2021. Wie HIER auf Mystery Files berichtet, fand da das Jahrestreffen der „Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI“ (A.A.S.) in Legden im Münsterland statt. Eine Veranstaltung mit zahlreichen Vorträgen, in denen sich die Referenten mit den großen Rätseln der Welt und den Universum sowie der Idee der Götter aus dem Weltraum beschäftigten. Diese Vorträge habe ich vor Ort für Euch gefilmt. So auch diesen. Es war der Abschlussvortrag des A.A.S.-Meeting.

Bleibt neugierig …

Video/Vortrag vom 30. Oktober 2021 auf Mystery Files

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

Lasst gerne ein Abo & Daumen hoch da …

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Tagged , , , , , , , , <

VIDEO: Interview mit Erich von Däniken – Außerirdische Götter und die Religionen (Neuschnitt und re-Upload)

Teilen:
VIDEO: Interview mit Erich von Däniken - Außerirdische Götter und die Religionen (Bilder: gemeinfrei & Fischinger-Online)
VIDEO: Interview mit Erich von Däniken – Außerirdische Götter und die Religionen (Bilder: gemeinfrei & Fischinger-Online)

Interview von Lars A. Fischinger mit der bekannten Prä-Astronautik-Legende Erich von Däniken als Neuschnitt und re-Upload auf Mystery Files. Darin sprachen wir neben Außerirdischen vor Jahrtausenden auch über das UFO-Phänomen, die Religionen der Menschheit mit Blick auf die Astronautengötter und auch Marienerscheinungen.


Außerirdische Götter, UFOs und die Religionen: Interview mit Erich von Däniken

Erich von Däniken in einem Interview von 2015, das ich für Euch diesen Monat neu geschnitten und auf dem Mystery Files Video-Kanal hochgeladen habe. Darin waren neben Außerirdische, die Religionen, Marienerscheinungen auch Unbekannte Flugobjekte Thema, die man heute UAP nennt. Dazu schrieb ich beim 1. Upload 2015:

Momentan ist die Prä-Astronautik-Legende von Däniken mit seinem Vortrag ‚Unmögliche Wahrheiten‘ auf Tour. Diesmal fesselt von Däniken dabei sein Publikum mit Themen, die von Marienerscheinungen über Begegnungen mit ‚Gott‘ und ‚Engeln‘ bis zu UFO-Berichten reichen. Im Rahmen eines seiner Vortragstermine hat EvD sich am 18. November 2015 sich Zeit genommen mir für meinen YouTube-Channel ein Interview zu geben.

Obwohl Erich von Däniken während seinen Vortrags-Reisen praktisch permanent ‚unter Strom‘ steht, hatten er und ich vor seinem Vortrag vor einigen Tagen Zeit für ein Interview. Bereits heute kann ich Euch unser Gespräch vom 18. November 2015 auf meinem Kanal präsentieren.

Bleibt neugierig …

Video vom November 2015/2021 auf Mystery Files

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

Lasst gerne ein Abo & Daumen hoch da …

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Tagged , , , , , <

VIDEO: Die Götter sind zurück! Interview mit Erich von Däniken (November 2021)

Teilen:
VIDEO: Interview mit Erich von Däniken (Bild: I. Komuda)
VIDEO: Interview mit Erich von Däniken (Bild: I. Komuda)

Seit 1967 kennt man Erich von Däniken als Autor der Prä-Astronautik. Ein emsiger Jäger der „Götter der Vergangenheit“, der inzwischen mehr als 40 Bücher veröffentlicht hat. Ich habe ihn kürzlich zu einem Video-Interview zu seinem neuen „Buch der Antworten“ getroffen.


Erich von Däniken im Kurz-Interview

Schon viele Jahrzehnte ist Erich von Däniken auf der Suche nach den Astronauten der Vergangenheit. Jene Wesen, die wir in den Mythen und Überlieferungen als „Götter“ bezeichnen. Vor allem seit der TV-Doku-Serie „Ancient Aliens“ aus den USA erlebt die Idee, dass die Götter Raumfahrer aus der Vorzeit waren, einen erneuten Boom.

Wohl niemand, der sich für die Rätsel der Menschheit interessiert, hat noch nicht von ihm gehört.

Kürzlich ergab sich bei einem Treffen die Gelegenheit ihn für ein kurzes Interview zu gewinnen. Denn der nimmer müde Autor des Phantastischen ist quasi immer „in Aktion“. Stets auf der Suche nach Hinweisen auf Außerirdische in der Vergangenheit. Auf die Astronautengötter, die nach seiner Meinung wieder hier sind.

Bleibt neugierig …

Video vom 5. November 2021 auf Mystery Files

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

Lasst gerne ein Abo & Daumen hoch da …

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Tagged , , , , , <

Tagesmeeting am 27. November 2021: Armin Risi, Erich von Däniken und Luc Bürgin: „Auf den Spuren der großen Rätsel und Mysterien der Menschheit“

Teilen:
27. November 2021: Armin Risi, Erich von Däniken und Luc Bürgin: "Auf den Spuren der großen Rätsel und Mysterien der Menschheit" (Bilder: New Spirit Forum / Montage: Fischinger-Online)
27. November 2021: Armin Risi, Erich von Däniken und Luc Bürgin: „Auf den Spuren der großen Rätsel und Mysterien der Menschheit“ (Bilder: New Spirit Forum / Montage: Fischinger-Online)

Am 27. November 2021 laden Erich von Däniken, Luc Bürgin und Armin Risi zu einer Tagung rund um die Phänomene der Welt ein. Einen Tag auf den Spuren der Geheimnisse und Mysterien der Menschheitsgeschichte im „Volkshaus Zürich“ in der Schweiz. Die Themen reichen UFOs über die Fragen, was die Kirche über Außerirdische weiß, bis zur Frage, wie die Gesellschaft solche Phänomene sieht. Inklusive Livestream. Was Euch erwartet, erfahrt Ihr hier.


Mysterien der Menschheit

Tagungen, Meetings oder Kongress sind in den Jahren der Pandemie eher selten geworden. Organisation solcher Treffen sind momentan eine Art von Katz-und-Maus-Spiel. Auch solche mit Erich von Däniken. Doch ganz 2ausgestorben“ sind diese nicht. Das zeigt unter anderem das am Wochenende um den 30. Oktober 2021 in Legden stattfindende Jahresmeeting der A.A.S., der „Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI“.

Auf Mystery Files wurde darüber bereits zum Beispiel HIER und HIER umfassend berichtet.

Nur gut einen Monat später folgt ein weiteres Meeting auf den Spuren der Rätsel der Welt. Diesmal in der Schweiz und in kleineren Rahmen. Referenten auf dem Ganztags-Meeting sind Armin Risi, Erich von Däniken und Luc Bürgin. Vielen werden die bekannt sein.

 Rätsel der Menschheit mit Erich von Däniken, Luc Bürgin und Armin Risi

Zu der anstehenden Veranstaltung „Auf den Spuren großer Rätsel und Mysterien der Menschheit“ am 27. November 2021 heißt es auf der Internetseite des „New Spirit Forum“ dazu:

Das „New Spirit Forum“ freut sich auf außergewöhnliche Forschungsergebnisse über die Mysterien der Menschheitsgeschichte. Erlebe einen ganzen Tag auf den Spuren der Geheimnisse und Mysterien der Menschheitsgeschichte im Volkshaus Zürich.

Themen werden unter anderem sein:

  • Sind UFOs keine Hirngespinste, sondern Wirklichkeit?
  • Stimmt es, dass ein oranges Objekt am 24. März 1967 die Raketenabschussbasis in Montana/USA lahmgelegt hat?
  • Was ist eigentlich los in unserer Gesellschaft?
  • Überhitzt die unmögliche Realität unsere Schaltkreise im Gehirn und wollen wir gar nicht wissen, was um uns herum geschieht?
  • Und welches Spiel spielen die Kirchen?
  • Wussten die Päpste, dass das dritte Geheimnis von Fatima eine außerirdische Botschaft enthielt? Befürchten sie die religiösen und gesellschaftlichen Konsequenzen?
  • Kommt ein Götterschock auf uns zu?
  • Und sollen wir langsam darauf vorbereitet werden?

Antworten auf diese Fragen und noch viel mehr erwarten dich in unseren Vorträgen von Erich von Däniken, Luc Bürgin und Armin Risi. Ein im wahrsten Sinne des Wortes unglaublicher Tag. Lass Dich faszinieren von den großen Mysterien, Rätseln und unerklärlichen Phänomen der Menschheitsgeschichte. Sei live vor Ort dabei und stelle Erich von Däniken, Luc Bürgin und Armin Risi in der anschließenden Podiumsdiskussion Deine Fragen.“

Programm

Diese Tagung wird auch als Livesteram gesendet und aufgezeichnet.

Die Anmeldung und weitere Infos findet Ihr HIER.

Veranstaltungsort

Volkshaus Zürich

Stauffacherstrasse 60

8004 Zürich, Schweiz

Volkshaus.ch

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Tagged , , , , , , , , , <