Suchergebnisse: PRISM

Video: Der PRISM Abhörskandal der NSA, Teil 2: Aktuelle Warnung vor Al-Qaida-Terror-Plänen dank Spionage oder faule Ausreden der USA?

PRISM Abhörskandal der NSA Nr,. 2: Warnung vor Al Qaida-Terror-Plänen (Bild: L. A. Fischinger)
PRISM Abhörskandal der NSA Nr,. 2: Warnung vor Al Qaida-Terror-Plänen (Bild: L. A. Fischinger / NSA-Logo Public Domain/WikiCommons)

Ich habe am 4. Juli 2013 mein Video “PRISM Abhörskandal der NSA, Edward Snowden, Spionage und unsere moderne Kommunikation” auf meinem YouTube-Channel hochgeladen. Es ging, wie es der Titel schon sagt, um die USA und ihren gigantischen Schnüffelaktionen rund um die NSA, die der ehemalige NSA-IT-Mitarbeiter Edward Snowden in die Öffentlichkeit brachte. Doch was sehen und lesen wir seit einigen Tagen in den Medien? Dass die USA durch “abfangen von Nachrichten” mal wieder groß vor Al-Qaida-Terror warnt. Mehr dazu in meinem zweiten NSA-Video auf meinem Kanal bei YouTube.

Video: Der PRISM Abhörskandal der NSA, Teil 2: Aktuelle Warnung vor Al-Qaida-Terror-Plänen dank Spionage oder faule Ausreden der USA? weiterlesen

, , , , , , , , , , , , markiert <

News zum YouTube-Video “Interview mit einem Alien”: Ein Urheber hat sich gemeldet – aber nicht die CIA! Über den Fake und “krimineller Energie”

Interessante Wendung zu meinem YouTube-Video "Interview mit einem Alien aus der Zukunft" (Bilder: Fischinger-Online / YouTube)
Interessante Wendung zu meinem YouTube-Video “Interview mit einem Alien aus der Zukunft” (Bilder: Fischinger-Online / YouTube)

Dass sich die Welt und Themen der Grenzwissenschaft und Mystery Files schon seit Jahren einer Sintflut an Fakes, Betrug, Irrtümern und Schwindeleien gegenüber sieht, sollte kein Mysterium sein. Vieles entsteht aus Unwissenheit und völlig mangelhafter Recherche, wobei andere Dinge wieder mit Absicht gefälscht werden. So auch ein Video, dass angeblich ein Interview mit einem Außerirdischen zeigt, der im Rahmen des UFO-Forschungsprojekt “Blue Book” der US-Regierung 1964 vernommen wurde. Ein eindeutiger Fake, wie ich es für ein entsprechendes YouTube-Video 2016 detailliert recherchierte und darlegte. Jetzt aber gibt es zu diesem Schwindel Neuigkeiten von einem der “Urheber”, denen ich erneut genauer nachgegangen bin. Obwohl sich nicht CIA & Co. meldeten, so zeigte sich doch, mit welcher “kriminellen Energie” die Alien-Video-Hoaxer agiert haben, wie Ihr in diesem Posting erfahren werdet!


+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Bereits am 3. August 2016 diskutierte ich auf meinem YouTube-Kanal rund um die Grenzwissenschaft und Mystery Files ein “unheimliches Alien-Videos”.

Darin ging es um ein Filmchen, in dem angeblich ein Außerirdischer von den USA interviewt wird. Ein fremdes Wesen, das sogar aus der Zukunft gekommen sein, wie es in dem entsprechenden Interview heißt.

Die ganze Sache war und ist natürlich “Top Secret” und sei angeblich irgendwie durch dunkle Kanäle in das Internet gelangt. Wie eigentlich alle derartigen “streng geheimen” Videos, die plötzlich im Netz auftauchen. In meinem YouTube-Video, das ich ich für Euch weiter unten erneut eingebunden habe, ging ich im Sommer 2016 diesem rätselhaften Film mit dem Alien-Interview einmal genauer nach.

Angeblich stamme die Aufzeichnung dieses Interviews mit dem dort zu sehenden Außerirdischen von dem US-Geheimdienst CIA. Mehr noch, denn wie behauptet wurde, “stammt das Video-Dokument von 1964 und wurde im Rahmen des bekannten UFO-Forschungsprojektes Blue Book der USA erstellt”.

Da dieses “Alien-Interview” 2016 innerhalb der Mystery-Szene weite Kreise im Netz zog, und ich damals zahlreiche Anfragen dazu von Euch bekam, nahm ich mich des Themas letztlich an.

Der Grund für meine Recherchen war auch, dass in dem Interview UFO-Papiere gezeigt wurden, die angeblich eben von diesem UFO-Forschungsprojekte “Blue Book” stammten. Gleich zu Beginn sollte diese UFO-Akte belegen, dass der danach zu sehende Außerirdische am 9. Juli 1964 im Rahmen von “Blue Book” interviewt bzw. verhört wurde.

Und dieses hoch-offizielle UFO-Projekt der US-Regierung gab es bekanntlich tatsächlich.

UFO-Akten: Nun sind alle 129.491 Seiten des UFO-Forschungsprojekt “Blue Book” der US-Air Force online (Bild: gemeinfrei / Collage: Fischinger-Online)
UFO-Akten: Nun sind alle 129.491 Seiten des UFO-Forschungsprojekt “Blue Book” der US-Air Force online (Bild: gemeinfrei / Collage: Fischinger-Online)

Schon hatten also die Macher des “Alien-Interviews” das Interesse von UFO- und Alien-Interessierten durch dieses kleine Detail geweckt. Der Plan ging auch dadurch auf, da sich der Film international (ohne kritische Analyse) im Internet verbreitete und viele Klicks und Kommentare folgten.

UFO-Faker und Alien-Witzbolde

Wie im unten eingebundenen YouTube-Film von mir deutlich wird, habe ich das “Interview mit einem Alien aus der Zukunft” detailliert behandelt. Das Ergebnis meiner Vergleiche und Recherchen zeigte klar, dass es ein Fake von Alien-Witzbolden war. Es war kein super geheimes Interview mit einem Außerirdischen, der von der US-Regierung einem dunklen Raum (in Englisch) interviewt wurde.

Weiter ergaben die Recherchen auch, woher dieser Film eigentlich stammt – und das dieser ganz einfach von vorne bis hinten ein Schwindel ist.

Schon als der Film 2016 viral ging, sagten zum Glück fast alle Mystery-Fans, dass es ein Fake sei. Vor allem auch in den Sozialen Netzwerken und hier vor allem bei Facebook. Aber wirklich belegen konnte ausnahmslos niemand in den Kommentaren, dass das Video gefälscht wurde. Aussagen in Sinne von “das sieht man doch sofort” sind grundsätzlich erst mal kein Beweis für einen Fake.

Aber umgekehrt wären es auch kein Beleg für ein echtes Alien-Video, nur weil man “es doch sieht”. Nachdem ich in meinem YouTube-Video diesen kleinen Alien-Film mit dem Interview detailliert durchleuchtet hatte, folgten in der dortigen Community zahlreiche Kommentare. Die allermeisten Feedbacks waren eben im nichtssagenden Sinne von “sieht man doch sofort, dass es ein Fake ist”.

VIDEO: Pssst …! Angebliche Top Secret UFO-Akten des KGB über Aliens und deren Raumschiffe entdeckt und – veröffentlicht! (Bild: Marie L. Sievers / WikiCommons)
VIDEO: Pssst …! Angebliche Top Secret UFO-Akten des KGB über Aliens und deren Raumschiffe entdeckt und – veröffentlicht! (Bild: Marie L. Sievers / WikiCommons)

Viele Kommentaren lobten dabei auch die Mühe, die ich mir machte, um Genaues zu die Alien-Filmchen herauszufinden. Schließlich kann jeder schnell “Fälschung!” rufen und es als Computeranimation bezeichnen. Auch ich habe es allerdings von vornherein als Hoax angesehen.

Es gab aber noch eine dritte Gruppe von Meinungen. Und zwar jene, die weiterhin glaubten, dass dieses “Interview mit einem Alien aus der Zukunft” möglicherweise doch echt sein könnte. Nach diesen wäre es also möglich, dass hier ein echtes Wesen zu sehen ist, das nicht von unserer Welt stammte, als es 1964 vor die Kamera gebeten wurde …

Copyright by CIA and Government of the United States?

Grundsätzlich ist es so oder so immer fraglich, wenn auf YouTube oder anderen Stellen im Netz streng geheime Fotos oder Videos auftauchen, die irgendwie von einer Regierung stammen sollen. Seien es nun Top Secret-Filme der NASA oder US-Regierung oder UFO-Dokumente, die angeblich ultra geheim sein sollen.

Warum aber stehen sie dann teilweise über Jahre hinweg online und sind damit für jeden zu sehen?

Das fragen sich nicht nur Kritiker der Grenzwissenschaft, sondern auch viele Pro-Mystery-Fans. Zumal vielfach dieses vorgebliche Top Secret-Material gerade auf YouTube unbehelligt zu finden ist. Diese Video-Plattform gehört zum Imperium von Google – und Google wird nicht umsonst als “Datenkranke” bezeichnet. Auch die USA (CIA, NSA & Co.) hat Zugriff auf das Google-Imperium.

VIDEO: Mysteriöse UFO-Fotos aufgetaucht! UFO-Alarm auf einem U-Boot der US-Navy 1971 unweit der Arktis? (Bild: L.A. Fischinger / US Navy/gemeinfrei/unbekannt)
VIDEO: Mysteriöse UFO-Fotos aufgetaucht! UFO-Alarm auf einem U-Boot der US-Navy 1971 unweit der Arktis? (Bild: L.A. Fischinger / US Navy/gemeinfrei/unbekannt)

Spätestens seit den ganzen Enthüllungen in Sachen Spionage, Abhörsandale, Edward Snowden oder der massenhafte Überwachung des Internet, sollte jedem klar sein, dass echtes brisantes Geheimmaterial niemals dauerhaft über YouTube verbreitet werden kann!

Jetzt habe ich es mir aber im August 2016 erlaubt, dass fragwürdige Alien-Interview in voller Länge in meiner entsprechenden Analyse bei YouTube einzubinden. Mein Video geht exakt 18 Minuten und das Interview mit dem Außerirdischen darin allerdings nur rund 4,5 Minuten.

Seit dem Upload am 3. August 2016 habe ich bis dato 204.765 Aufrufe und weit über 700 Kommentare dazu erhalten – doch die US-Regierung, das CIA oder wer auch immer schwieg. Man ließ mich also weiterhin das “streng geheime Video” innerhalb meines Filmes verbreiten.

Bis jetzt!

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Am 22. Januar bekam ich eine E-Mail von YouTube, dass jemand genau auf einen Teil dieser Sequenz mit dem Alien einen Urheberanspruch erhebt. Doch es war nicht die CIA, die Angst um irgendwelche Geheimnisse aus ihrem UFO-Projekt “Blue Book” hatte, sondern es war u. a. zu lesen:

Hallo Grenzwissenschaft und Mystery Files,

ein Urheberrechtsinhaber hat mit Content ID einen Anspruch auf Inhalte in deinem Video erhoben.

(…)

Videotitel: Interview mit einem ALIEN aus der Zukunft: Gruseliges Top Secret Video von Project Blue Book 1964″

Das ist durchaus kein ungewöhnliches Vorgehen seitens YouTube bzw. von Urhebern und auch vollkommen OK. Allerdings ist der Urheber ein User mit Namen “TuneCore” der im Auftrag von “Zenyth the Architect” handelt. Bei YouTube selber sieht das dann so aus, wenn ich mir im Dashboard meines Channel die Details dazu ansehe:

In deinem Video wurden urheberrechtlich geschützte Inhalte gefunden. Der Anspruchsteller lässt die Verwendung seiner Inhalte in deinem YouTube-Video zu. Es könnten allerdings Werbeanzeigen eingeblendet werden.

Urheber-Details zu meinem YouTube-Video "Interview mit einem Alien aus der Zukunft" (Ausschnitt)
Urheber-Details zu meinem YouTube-Video “Interview mit einem Alien aus der Zukunft” [anklicken zur Großansicht] (Ausschnitt)

Hier wurde also bei diesem Fake-Alien Anspruch auf eine Tonaufnahme mit dem Titel “Offset Spacial Divergence” von einem Auftraggeber namens “Zenyth the Architect” erhoben. Ich kenne dieses Problem auch aus anderen Videos von mir, weshalb ich weiß, dass man den fraglichen Bereich mit dem Ton oder Sound auch automatisch entfernen lassen könnte.

In diesem Fall ist es exakt der Timecode 3:12 bis 4:41 meines Videos, in dem sich der Anfang des vermeintlichen “Alien-Interview” befindet. Der Anspruchssteller, der nun deshalb in meinem Video werben darf, ist auch nicht der Geheimdienst CIA sonder eben “Zenyth the Architect“. Diese Produktion sitzt in Kanada und produziert “Space-Sounds”, wenn man es so nennen möchte. Sie selber sagen zum Teil “Astral Hippie” dazu und haben sogar eine eigene Sound-Cloud mir ihren und anderen Werken.

+++Video+++ “Der Desinformant” – Vortrag von Lars A. Fischinger: Warum ich angeblich im Auftrag von CIA, Vatikan, Freimauer, Satan, Mainstreammedien, Illuminaten, Aliens & Co. Desinformationen verbreite.
VIDEO: Vortrag von Lars A. Fischinger: “Der Desinformant” Warum ich angeblich im Auftrag von CIA, Vatikan … etc. Desinformationen verbreite (Bild: Fischinger-Online)

Recherchiert man in der Musik-Cloud von “Zenyth the Architect” findet man schnell auch den fraglichen Teil mit dem Alien-Interview. Also das Gespräch an sich zwischen “Alien” und “US-Agent”. Wobei dieser Sound dort über drei Minuten und zehn Sekunden geht. Nach dem “Interview” folgt eben “Space-Sound”, der von den Video-Hoaxern natürlich herausgeschnitten wurde …

Diskrepanzen und kriminelle Energie!

Vielleicht mag es dem ein oder anderen an diesem Fake bereits aufgefallen sein:

Der Film mit dem Alien geht in meinem YouTube-Video von ca. 3:10 bis 7:45, also rund 4 Minuten und 35 Sekunden. Anspruch erhebt “Zenyth the Architect” aber nur für etwa die ersten eineinhalb Minuten des Gesprächs. Wie kann das sein, wenn doch der “Alien” über 4,5 Minuten sein Interview gibt? Die Antwort zeigt wieder, welche Mühe sich die Video-Fälscher mit ihrem “Interview mit einem Außerirdischen” gegeben haben.

Der fragliche Sound, zu dem Anspruch gestellt wurde, heißt ganz genau genommen “Offset Spacial Divergence (Space Pilot II)” und ist damit offensichtlich ein zweiter Teil. Tatsächlich hat ein anderer Sound-Architekt bereits zuvor einen Teil 1 produziert, der inzwischen ebenso in der fragliche Cloud zu finden ist. Dieser geht rund 4,5 Minuten und gehört erstaunlicherweise nicht “Zenyth the Architect”.

Erstaunlich ist es deshalb, das sich in diesem Teil 1 der Rest des Alien-Interviews findet, den die Video-Fälscher von dort heraus geschnitten haben. Auch wenn es der erste Teil ist, handelt sich dabei um das Ende des Gespräches in dem fraglichen “Alien-Interview” und ist sicherlich auch eher produziert worden. Die Animationsfirma des Interview-Videos hat folglich schon regelrechte kriminelle Energie in diese Produktion gesteckt:

Neben der Erschaffung des Alien-Filmes an sich mussten die Hoaxer eine UFO-Akte von “Blue Book” für die Einleitung des Filmes fälschen. Letzteres kann natürlich jeder Laie.

VIDEO: Die Fake-News Jagd: Facebook, Politik & Medien gegen Falschmeldungen. Auch zur Grenzwissenschaft? (Bild: L. A. Fischinger mit Nutzung der offiziellen Icons / WikiCommons/gemeinfrei)
VIDEO: Die Fake-News Jagd: Facebook, Politik & Medien gegen Falschmeldungen. Auch zur Grenzwissenschaft? (Bild: L. A. Fischinger / WikiCommons/gemeinfrei)

Nachdem das Video dann aber fertig geschnitten war, brauchten die Macher noch die richtige Tonkulisse für das Gespräch zwischen “US-Agent” und “Außerirdischen”. Dieses Gespräch schnitten sie aus zwei unterschiedlichen Musik-Titeln heraus, die von zwei ebenso unterschiedlichen Sound-Künstlern bzw. Musikern angefertigt wurden. Auch wenn beide die Stimmen von Mensch und Alien auf die selbe Art verzerrten.

Dann nahmen die Interview-Produzenten diese Sequenzen und schnitten sie inkl. “dramatischer Pausen” zu einem in sich stimmigen und flüssigen Interview zusammen und legten es über ihr Alien-Video. Natürlich zeitlich exakt auf ihren Film abgestimmt. Gut möglich ist jedoch auch, dass das Bildmaterial der zuvor zusammengebastelten Tonspur angepasst wurde.

Wie es auch immer genau im Detail geschah, so zeigt dieses Beispiel doch eines überaus deutlich: Video-Fälscher scheinen zu viel Zeit zu haben und stecken offenkundig nicht wenig Energie und Überlegungen in ihre Hoax hinein.

Als begeisterter Mystery-Jäger habe ich dies in diesem Posting zwar auch getan, doch aus anderen Beweggründen. Die detailreichen Ausführen in diesem Post sollen zeigen, was sich hinter so machen Mysterium alles verbergen kann, wenn man es nicht einfach mit einem “man sieht doch, dass es Fake ist” beiseite schiebt.

“Jäger des Phantastischen” sind schon ein sonderbarer Schlag Mensch, wenn man sich auch für nachgewiesene Fakes interessiert. Es ist jedoch Teil der Faszination Mystery, und einer der Gründe, warum ich im kommenden Jahr eigentlich schon 30 Jahre Grenzwissenschaft-Begeisterung feiern kann …

Hier meine Analyse des “Alien-Interview” vom Sommer 2016 bei YouTube:

Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft [klick] hier.

+++ Postet mir Eure Fragen, Anregungen, Kommentare & Meinungen dazu bei YouTube. / Abo & Daumen hoch nicht vergessen … +++

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema “UFO” und “Alien” auch bei amazon.de:

, , , , , , , , , markiert <

“Verschwörungstheorien sind ein Radikalisierungs-Beschleuniger”: Interview zu Forschungen der Uni Mainz zu Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien als "Radikalisierungsbeschleuniger"? Die Uni Mainz erforscht den Glauben an Verschwörungen - Interview mit Pia Lamberty (Bilder: gemeinfrei)
Verschwörungstheorien als “Radikalisierungsbeschleuniger”? Die Uni Mainz erforscht den Glauben an Verschwörungen – Interview mit Pia Lamberty (Bilder: gemeinfrei)

Verschwörungstheorien erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Vor allem in den USA aber auch Mitteleuropa stiegt die Anzahl derer, die an die ein oder andere Verschwörungstheorie glauben, stetig an. Heißt es. Dabei reichen die Überzeugungen an Verschwörungen einer “Machtelite” von angeblichen Vertuschungen von UFO-Abstürzen über die Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA bis hin zu der Idee, dass die Erde in Wahrheit eine Scheibe sei. Die Universität in Mainz führ zu solchen und ähnlichen Verschwörungen ein Forschungsprojekt durch, bei dem die Motivationen und Antriebe der “Gläubigen” an solchen Ideen erforscht werden sollen. Pia Lamberty von der Uni Mainz gab dazu jüngst dem “SWR” ein aufschlussreiches Interview, bei dem jedoch ein elementare Hinweis zu Verschwörungstheorien fehlt. Welcher das ist, fasse ich hier zusammen.

 

+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++
Unterstütze auch DU ein spannendes Projekt zur Grenzwissenschaft! Alle Infos HIER

Liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Pia Lamberty, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Sozial- und Rechtspsychologie der Universität Main, befasst sich schon seit längerem mit dem Thema Verschwörungstheorien. Oder, wie es in ihrer Vita bei der Uni Mainz heißt, “Verschwörungsmentalität”. Was Menschen antreibt an allerlei Verschwörungen zu glauben, legte sie beispielsweise schon am 25. Oktober 2016 der “ARD” gegenüber in einem Interview dar.

Einzigartiges Wissen

In diesem Statement für die “ARD”-Nachrichten sagte Lamberty, dass der Glaube an Verschwörungstheorien “so ein bisschen das Bedürfnis befriedigt, nach dem Gefühl einzigartig zu sein”. Ihrer Meinung fühlen sich also Menschen, die Verschwörungen glauben, in ihrem Wissen um die wahren Vorgänge in der Welt anderen Menschen überlegen. Eben einzigartig in ihrem Wissen um die Wahrheit hinter dem Spiegel der Öffentlichkeit.

Verschwörungstheorien und warum nichts ist, wie es scheint…oder doch? Ab wann ist man eigentlich ein „Verschwörungs-Theoretiker“? (Bild: gemeinfrei / WikiCommons / L.A. Fischinger / US Government / P. Krassa)
Ab wann ist man eigentlich ein „Verschwörungs-Theoretiker“? (Bild: gemeinfrei / WikiCommons / L.A. Fischinger / US Government / P. Krassa)

Sozialen Medien wie Facebook verstärken nach Ansicht von Lamberty gegenüber der “ARD” den Glauben daran, dass man eine Art einzige Wahrheit kennt. Und zwar deshalb, da der jeweilige Verschwörungstheoretiker über diese Medien sehr schnell zahlreiche weitere Menschen mit diesem Wissen erreichen kann.

Eigentlich ist das dann aber alles andere als eine “Einzigartigkeit”, wie ich meine. Eher das genaue Genteil.

Alles gelogen?!

Stefanie Hoppe vom Sender “SWR” hat Pia Lamberty zu ihren Studien und den Verschwörungstheoretikern interviewt. In dem am 30. November online gestellten Interview mit der Soziologin finden sich grundsätzlich die sicher vielen bekannten Aussagen zu Verschwörungen & Co. Etwa, dass Menschen mit dem Glauben an eine “Verschwörungstheorie (…) eine alternative Erklärung zum etablierten Verständnis” besitzen oder aufbauen.

Interessanter ist aber das, was sich in dem Interview nicht findet. So sagt Lamberty im Interview sicherlich vollkommen richtig:

Verschwörungstheorien sind ein Radikalisierungsbeschleuniger. Wenn Kritik von außen kommt, wird diese häufig als Teil der Verschwörung markiert. Daraus entsteht eine Abschottung nach außen und man grenzt sich immer mehr ab. Empirisch zeigt sich ein Zusammenhang mit politischem Extremismus.

Es gibt einen Zusammenhang mit Vertrauensverlust. Menschen, die der Regierung nicht mehr vertrauen, die auch der Medizin nicht mehr vertrauen, glauben eher an Verschwörung. Daran könnte man arbeiten.

Doch die Medaille hat bekanntlich zwei Seiten.

Lügen, die keine Folgen haben

Meiner Meinung ist ein elementarer Faktor: Politik und Propaganda. Obwohl Lamberty im Interview erwähnt, dass es “spätestens seit der NSA-Diskussion” bekannt ist, “dass es durchaus eine systematische Überwachung gibt”, kommt dieses Thema viel zu kurz. Propagandalügen der Regierungen – vor allem der USA – oder auch die offenkundige Politik-Verdrossenheit in Deutschland, sind mit Sicherheit einer der Kernauslöser von Verschwörungstheorien.

VIDEO bei YouTube: Der Abhörskandal der NSA Edward Snowden und die Spionage (Bild: L. A. Fischinger / WikiCommons / NSA.gov)
VIDEO bei YouTube: Der Abhörskandal der NSA Edward Snowden und die Spionage (Bild: L. A. Fischinger / WikiCommons / NSA.gov)

Wenn beispielsweise die USA mit Lügen Kriege wie in Vietnam oder dem Irak anzettelt, oder Deutschland (wie gerade heute erst) jeden Monat ins absurde geschönte Arbeitslosenzahlen veröffentlicht, muss man nicht erst zum Verschwörungstheoretiker werden.

Die Menschen sind nicht blind und sehen, dass es eben “hinter den Kulissen” anders aussieht, als davor! Eine Änderung oder Konsequenzen sind dabei nicht in Sicht und es geht immer schön weiter.

So sagt Lamberty in ihrem Interview unter anderem auch zu der Gemeinsamkeit von Verschwörungstheorien:

Geglaubt wird immer: Es gibt eine machtvolle Gruppe, die uns hinters Licht führen will. Menschen, die stark an Verschwörung glauben, denken, ,die da oben’ machen, was sie wollen und haben böse Intentionen.”

So ist es ja auch.

Selbst verschiedene TV-Sender der “etablierten Medien” des Mainstream zeigen seit Jahren in Dokumentationen die verschiedensten Lügen der Propaganda und Verschwörungen, die eben real sind bzw. waren. Es fehlt also in dem Interview zumindest ein Hinweis, woher dieser “Vertrauensverlust” gegenüber der Elite kommt: Durch die Machenschaften dieser Eliten selbst.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

(Geschäfts-E-Mail: FischingerOnline@gmail.com)

►► Eure Unterstützung: Paypal.me/Fischinger

Interessantes zum Thema:

, , , , , , , , , , markiert <

Im Erdinneren existiert eine uralte Hoch-Zivilisation! Neue Enthüllungen von Whistleblower Edward Snowden oder nur eine Ente? (Video auf YouTube)

Weiss Whistleblower Edward Snowden tatsächlich von einer Hoch-Zivilisation im Inneren der Erde? (Bild: L.A. Fischinger / gemeinfrei/WikiCommons)
Weiß Whistleblower Edward Snowden tatsächlich von einer Hoch-Zivilisation im Inneren der Erde? (Bild: L.A. Fischinger / gemeinfrei/WikiCommons)

Neues vom Whistleblower Edward Snowden, dem ehemaligen IT-Mitarbeiter vom CIA, NSA und DIA. Eine englische “News-Meldung” vom Sommer 2013 verbreitet sich nun erneut, in der es heißt, dass Snowden sensationelle Informationen preisgegeben habe. Demnach soll in im Inneren der Erde ein “Ultra-Zivilisation” geben, die bereit Milliarden Jahre als sei. Dazu ein neues Enthüllungsvideo auf meinem YouTube-Kanal.

Blog-News hier abonnieren

Von Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Als ehemaliger Mitarbeiter von CIA und NSA sorgte Edward Snowden im Sommer 2013 mit seinen Enthüllungen für einen weltweiten Skandal, der als “NSA-Affäre” in die Annalen der Geschichte einging. Grund war die maßlose Spionage der USA mit Abhör-Programmen wie “PRISM” und anderen.

Zur gleichen Zeit kam eine sehr wilde Behauptung auf: Snowden habe Kenntnisse über eine super hochentwickelte Zivilisation, die uns haushoch überlegen ist und im Inneren der Erde lebt.

Diese Meldung verbreiten sich nun auch im Deutschen Internet – Grund für ein Video:

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnieren
Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft [klick] hier.

Also, ran an die Tasten bei YouTube. Ich freue mich über Eure Ansichten, Postings, Kommentare und Meinungen dazu – und wenn Ihr meinen Mystery-Channel abonnieren würdet.

Wenn Ihr mögt, folgt mir doch auch bei Facebook und/oder Twitter. Ich freue mich, Euch, liebe Userinnen und User, auch dort begrüßen zu können.

Ich danke Euch, Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Interessantes zum Thema:

, , , , , , markiert <

Video: Ebola-Alarm! Auch in Berlin – aber: Angeblich stecken die USA und ihre geheimen Pläne hinter dem aktuellen Ebola-Outbreak in Afrika

Ebola-Alarm: Auch hier sollen die USA wieder schuld haben (Bilder: Centers for Disease Control and Prevention/WikiCommons/Content Providers(s): CDC/ Ethleen Lloyd/gemeinfrei / L. A. Fischinger)
Ebola-Alarm: Auch hier sollen die USA wieder schuld haben (Bilder: Centers for Disease Control and Prevention/WikiCommons/Content Providers(s): CDC/ Ethleen Lloyd/gemeinfrei / L. A. Fischinger)

Derzeit in allen Medien: Die Seuche Ebola wütet in weiten Teilen Westafrikas und fordert immer mehr Todesopfer. Nun kam es zu einem “Ebola-Alarm” in einem sogenannten “Jobcenter” in Berlin. Ein Fehlalarm, wie sich zum Glück zeigte. Doch viele Menschen haben Angst vor der gefährlichen Fiebererkrankung aus Afrika und befürchten teilweise die wildesten Szenarien einer Katastrophe. In diese Ängste mischen sich nun Aussagen, dass die USA hinter dem derzeitigen Ausbruch des Ebola-Fieber in Ländern wie Liberia, Sierra Leone oder Sierra Leone stecken. Warum erkläre ich in diesem Video auf meinem Mystery-Kanal des Unfassbaren bei YouTube.

  Blog-News hier abonnieren

Von Lars A. Fischinger

HALLO, liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Was man so alles in den „dunklen Ecken“ des Internet munkelt, ist schon erstaunlich. Da starben bisher rund 1200 Menschen in Westafrika an dem schrecklichen Ebola-Fieber und in Deutschland sorgte Ebola-Alarm (Ebola-Fehlalarm) in Berlin und Hagen für Aufregung, und schon steht die USA unter Generalverdacht.

Dass die USA weltweit in nicht ganz saubere Aktivitäten verstrickt waren und sind, ist sicher kein Geheimnis. Bekannte Beispiel sind die NSA-Affären, „rechtsfreie“ Gefängnisse oder der Irak. Aber nun wird auch der Ausbruch von Ebola in Westafrika den USA in die Schuhe geschoben.

In meinem neuen Video habe ich mir mal zu dieser vermeintlichen US-Verschwörung Gedanken gemacht:

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnieren
Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft [klick] hier.

“Teilen”, kommentieren, liken, den Kanal abonnieren und weiter empfehlen sowie meine Videos verbreiten ist natürlich wie immer erwünscht.Also, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen, ran an die Tasten! Postet mir auf YouTube Eure Fragen, Anregungen, Kommentare & Meinungen.

Ich danke Euch

Euer Fischinger-Online

Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)
, , , , , , , , , , , , , , markiert <

Die NSA und die UFO-Akten – Was weiss der Whistleblower Edward Snowden wirklich? (Video)

Weiss Snowden mehr zum Thema UFOs? (Bild: L. A. Fischinger / WikiCommons / NSA.gov)
Weiss Snowden mehr zum Thema UFOs? (Bild: L. A. Fischinger / WikiCommons / NSA.gov)

Es wird nicht ruhig um den „Pfeifenbläser“ (Whistleblower) Edward Snowden, den Abhörskandalen der NSA/USA und den Streitigkeiten um die Enthüllungen dazu. (hier & hier). Es ist zwar – wie US-üblich – nicht zu erwarten, dass die USA irgendwas ändern wird, aber dennoch kursiert auch immer wieder ein Gerücht im Internet: Weiß der Enthüllter Snowden auch etwas über Top Secret Dokumente der NSA zum Thema UFOs? Tatsächlich aber sind seit Jahrzehnten UFO-Akten des NSA für jeden einsehbar. Dazu ein neues NSA-Video auf meinem Video-Kanal.

Blog-News hier abonnieren
Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnieren

Von Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

In diesen Videos auf meinem YouTube-Mystery-Channel

PRISM Abhörskandal der NSA, Edward Snowden, Spionage und unsere moderne Kommunikation
PRISM Abhörskandal der NSA 2: Warnung vor Al Qaida-Terror-Plänen dank Spionage

habe ich in der Vergangenheit bereits über die Spionage-Machenschaften der USA bzw. NSA, Edward Snowden und den Abhörskandalen á la PRISM berichtet. Dabei stellte und stellt sich bis heute immer wieder die Frage: „Was weiss Edward Snowden über geheime UFO-Akten des NSA?“ Wenn er was weiss…

Bis heute kursierenden dazu im Web viele wilde Gerüchte um diese NSA-Enthüllungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen. Zu Recht? Zumal bei der NSA derartige Papiere online frei verfügbar sind.

Alles weitere dazu in diesem Video. “Teilen” und/oder verbreiten ist natürlich erwünscht und Ihr könnte den Kanal unter diesem Link auch gerne abonnieren.

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnieren

Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos hier.

Also, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen, ran an die Tasten! Postet mir bei YouTube weiter Eure Fragen, Kommentare & Meinungen dazu.

Und schon jetzt danke ich Euch für Eure “LIKEs” und wenn ihr meinen Kanal weiter empfehlen würdet, ihn abonniert und meine Videos verlinkt.
Ich danke Euch – Euer
Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Links:

Zum Thema

Diesen BLOG & den FischingerOnline-YouTube-Kanal durch eine PayPal-Spende unterstützen
(inkl. PayPal-Spendenbeleg):

DANKE SEHR!

, , , , , , , markiert <

+++YouTube-Video+++ Der Abhörskandal der NSA: Von Pism & Tempora, Edward Snowden und dem Datenklau und der US-Spionage

Der Abhörskandal der NSA - YouTube-Video von Fischinger-Online (Bild: Montage: L. A. Fischinger / WikiCommons/gemeinfrei)
Der Abhörskandal der NSA – YouTube-Video von Fischinger-Online (Bild: Montage: L. A. Fischinger / WikiCommons/gemeinfrei)

Seit einigen Wochen ist es ganz groß in den Medien: Die USA hat in einem gigantischen Stil weltweit E-Mails, Telefonate, SMS, Faxe usw. mitgelesen und verschiedene Büros zum Beispiel in Brüssel bei der EU abgehört. Ein Schnüffel-Skandal, den der ehemalige IT-Mitarbeiter des NSA Edward Snowden ins Rolle brachte. Aber ist der Abhörskandal tatsächlich so überraschend? Mehr dazu in meinem NSA-Spionage-Video auf meinem Kanal bei YouTube.

+++YouTube-Video+++ Der Abhörskandal der NSA: Von Pism & Tempora, Edward Snowden und dem Datenklau und der US-Spionage weiterlesen

, , , , , , , , , , , , , markiert <