„Pulverisiere es“: NASA-Pläne für ein Abwehrsystem, um bedrohliche Asteroiden noch kurz vor dem Einschlag zu zerstören – vielleicht sogar vom Mond aus

"Pulverisiere es": Die NASA plant ein Abwehrsystem um bedrohliche Asteroiden zu zerstören - vielleicht sogar vom Mond aus (Bild: NASA)
Teilen:

Eines Tages könnten Kometen oder Asteroiden die Erde treffen und Millionen oder sogar Milliarden Menschen töten. Ein Ende der Zivilisation ist ebenso denkbar, wie „nur“ die Vernichtung einer Stadt. Obwohl die Chance gering ist, dass dies noch zu unseren Lebzeiten geschieht, wird es eines Tages geschehen. Und in der Theorie gibt es hierzu schon lange Ideen, wie man solche Bomben aus dem All abwehren könnte. Nun kommt eine neue hinzu, die solche Himmelskörper noch mehr oder weniger kurz vor dem Einschlag vernichten soll.

Heute vor 25 Jahren: Der Selbstmord der UFO-Sekte „Heavens Gate“ – um in das UFO der göttlichen Aliens zu kommen (inklusive 5,75 Dollar Taschengeld)

Heute vor 25 Jahren: Der Selbstmord der UFO-Sekte "Heavens Gate" um ihren Alien-Guru Marshall Applewhite (Bilder: NASA & gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)
Teilen:

26. März 1997, heute vor 25 Jahren: In einer schönen Villa bei San Diego in Kalifornien werden 39 Tote Menschen gefunden. Wie schlafend fand die Polizei die Leichen ordentlich gekleidet in ihren Betten auf und erkannte die Situation sofort: Man hatte es mit einem Massenselbstmord zu tun! Die Toten von 1997 waren fanatische UFO-Fans, die der UFO-Sekte „Heavens Gate“ angehörten, und „die krasseste UFO-New Age-Sekte“ aller Zeiten war. Was war damals geschehen? Ein Rückblick.

VIDEO: Elon Musk hat mit SpaceX große Pläne: Die Rettung der Menschheit und eine Stadt auf dem Mars als „neue Arche Noah“

Video: Elon Musk hat bescheidene Pläne: Die Rettung der Menschheit und eine Stadt auf dem Mars (Bild: WikiCommons/Spongy101010 / CC BY-SA 4.0)
Teilen:

Im vergangenen Jahr erklärte das bekannte „Time Magazine“ Elon Musk zur Person des Jahres. Der Unternehmer verändere als Elektroautobauer mit Tesla und seinem Weltraumunternehmen SpaceX immerhin die Welt. Die Welt ist ihm aber nicht genug, wie er in einem „Time“-Interview und auf Twitter verkündete. Er wolle die Menschheit vor dem Untergang retten, den Beispielsweise ein Asteroideneinschlag bringen könnte. Darum träumt er davon auf dem Mars eine Stadt als moderne Arche Noah zu errichten. Mehr über seine (nicht neuen) Träume, in diesem Mystery Files-Video vom 12. Januar 2022.

VIDEO: Asteroiden auf Kollisionskurs: Können wir den Weltuntergang verhindern? Jetzt übt die NASA den Ernstfall

VIDEO: Asteroiden auf Kollisionskurs: Können wir den Weltuntergang verhindern? Jetzt übt die NASA den Ernstfall (Bild: NASA/ESA)
Teilen:

Was ist, wenn eines Tages ein Asteroid oder Komet auf die Erde zu rast? Können wir einen Einschlag und damit den Weltuntergang verhindern? Denn die Gefahr ist real und könnte unser aller Leben bedrohen! Um genau das zu verhindern probt die NASA aktuell in den Ernstfall: Sie will mit einer Sonde einen Asteroiden von seiner Bahn ablenken. Wie das funktionieren soll, erfahrt Ihr in diesem Video.

VIDEO: Grenzwissenschaft Classics, Folge 57: Asteroiden – Tödliche Gefahr aus dem Universum

VIDEO: Classics Folge, 57: Asteroiden - tödliche Gefahr aus dem Weltall (Bild: gemeinfrei/Pixabay)
Teilen:

Die Erde ist seit über 4,5 Milliarden Jahren in Gefahr! Kometen und Asteroiden aus den All bedrohen unseren Planten und damit die gesamten Menschheit. Schwarzmalerei für die einen, nüchterne Tatsache für die anderen. Denn unzählige solcher großen und kleinen Einschläge gab es bereits – und wird es wieder geben. Diese Doku als Teil 57 der Grenzwissenschaft Classics Videos von 1997 schildert solche Szenarien. Inklusive Spielszenen, die heute eher zum Schmunzeln sind.

Komet Neowise ist der Erde am nächsten: Doch vor exakt 25 Jahren wurde der Komet Hale-Bopp entdeckt – und der brachte tatsächlich nichts Gutes

Vor exakt 25 Jahren wurde er entdeckt: der Komet Hale-Bopp - und er brachte nichts Gutes! (Bild: NASA)
Teilen:

Viele Astronomen, Sternengucker und Hobbyastronomen bewundern derzeit am Nachthimmel den Kometen Neowise. Auch über Deutschland ist dieses seltene aber keinesfalls außergewöhnliche Himmelsschauspiel zu sehen. Ein sogenannter langperiodischer Komet, der erst im März 2020 entdeckt wurde und wahrscheinlich erst um das Jahr 8709 wieder zu uns kommen wird. Doch an dem Tag, als der Komet seinen geringsten Abstand zur Erde hatte, wurde genau 25 Jahre zuvor ein anderer Komet entdeckt: Der Komet Hale-Bopp. Und dieser erwies sich in der Folge tatsächlich als ein tödlicher Unglücksbote, was mehreren Dutzend ufogläubigen Menschen das Leben kostete. Der Tiefpunkt einer UFO-Sekte. Was damals im Zuge des Hypes um Hale-Bopp geschehen war fasst dieser Artikel zusammen.

Totale Mondfinsternis 2019: Der nächste „Blutmond“ steht vor der Tür – und was sich einige scheinbar zu Herzen genommen haben

Der nächste Blutmond steht vor der Tür (Bild: PixaBay/gemeinfrei)
Teilen:

[+++ HIER den kostenlosen Mystery-Files-Newsletter abonnieren +++] Gerade erst hat das Jahr 2019 begonnen, doch schon jetzt können sich Astronomie- und Mond-Freunde über neue Himmelsspektakel freuen: Seit dem 1. Januar kann am Himmel der Sternschnuppenschwarm der sogenannten „Quadrantiden“ beobachtet (bei klarer Sicht) werden und am 21. Januar kommt erneut eine totale Mondfinsternis über Deutschland. Ganz … Weiterlesen

Vertane Chance zur Rettung der Menschheit? ESA streicht Asteroiden-Abwehr-Projekt „Asteroid Impact Mission“

Vertane Chance zur Rettung der Menschheit? Asteroiden-Abwehr-Projekt “Asteroid Impact Mission” der ESA wurde eingespart (Bild: ESA-Science Office)
Teilen:

[+++ HIER den kostenlosen Mystery-Files-Newsletter abonnieren +++] Die Vergangenheit unseres Planeten hat gezeigt, dass die Existenz der Menschheit permanent vor ihrem Ende stehen könnte. Asteroiden und Kometen aus dem All bedrohen theoretisch jeden Tag das Leben auf Erde. Die Massensterben der Vergangenheit könnten sich wiederholen und das Leben auf der Erde wird eines durch den … Weiterlesen