Alien-Invasion - Militärexperten warnen: Außerirdische könnten die nationale Sicherheit bedrohen und die "ufologische Sicherheit" wird an Bedeutung gewinnen - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Alien-Invasion – Militärexperten warnen: Außerirdische könnten die nationale Sicherheit bedrohen und die “ufologische Sicherheit” wird an Bedeutung gewinnen

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Russische Militärexperten befürchten aggressive Aliens (Bild: L. A. Fischinger / WikiCommons/ NASA/JPL)
Russische Militärexperten befürchten aggressive Aliens (Bild: L. A. Fischinger / WikiCommons / NASA/JPL)

Wird die Menschheit von UFOs und mutmaßlichen Außerirdischen bedroht? Zwei russischen Wissenschaftler der “Akademie für Militärwissenschaften” schliessen das in einem Artikel in der russischen Zeitung “WPK” nicht aus. Ihrer Meinung nach haben sich mittlerweile zu viele “Berichte über unbekannte Objekte und verschiedene Ankömmlinge angehäuft”, als dass man diese in der nationalen Sicherheitspolitik ignorieren könnte. Droht demnach eine “Alien-Invasion”?

  Blog-News hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Die Ankunft von Außerirdischen auf unserem Planeten ist zumindest im Kino praktisch immer negativ. Aggressive Aliens überfallen unsere Erde und beginnen einen Krieg der Welten. Ob das tatsächlich so sein muss und wird, ist natürlich vollkommen offen.

Dennoch haben die beiden russischen Militärwissenschaftler Professor Juri Podgornych und der Dozent Wassili Dolgow einen interessanten Gastartikel in der Zeitung “WPK” veröffentlicht. In diesem Beitrag befassen sich die Experten mit möglichen Bedrohungen für Russland. Diese reichen von der NATO-Osterweiterung über Angriffe aus dem Internet bis hin zu atomaren Bedrohungen. 18 unterschiedliche Bedrohungs-Szenarien für Russland haben Dolgow und Podgornych vorgestellt und Punkt 18 ist dabei ein außerirdisches Eingreifen von Fremden von den Sternen:

Die Bedrohung Nr. 18 kann zwar befremdend wirken. Mittlerweile haben sich aber zahlreiche (Hunderte oder gar Tausende) Berichte über unbekannte Objekte und verschiedene Ankömmlinge angehäuft. Diese Ankömmlinge sollen die Menschheit in eine Art Reservat verwandelt haben. UFOs werden nicht nur in der Luft gemeldet, sondern auch auf See und unter der Erde.

Die Autoren gehen in ihrer Veröffentlichung aber noch einen Schritt weiter. Sie verweisen auf die weltweiten Berichte von UFOs, Entführungen durch Außerirdische und die Unklarheiten zur Herkunft und Intention der möglichen Außerirdischen in ihren UFOs. Sie schreiben:

Zahlreiche Forscher aus verschiedenen Ländern weisen darauf hin, dass die Herkunft dieser UFOs und ihre Ziele vorerst unbekannt sind. Es steht auch nicht fest, ob sie Freunde oder Feinde sind. Die Berichte über die Kommunikation mit unbekannten Objekten und sogar mit deren Besatzungen bestätigen, dass die Konsequenzen äußerst beklagenswert sein können. Für die Menschen wären das Brandwunden, Blindheit, Lähmungserscheinungen, Bewusstlosigkeit, Strahlungsschäden, Gedächtnis- und psychophysiologische Störungen, aber auch Entführungen mit weiteren Experimenten. Auch technische Störungen werden gemeldet.”

Diese Schilderungen stammen offensichtlich aus den zahllosen Berichten der letzten Jahrzehnte aus dem Themenbereich der UFO-Forschung. Jedoch war es zu Beginn des UFO-Themas eher anders. Denn in den frühen Jahren der UFOs & Co. waren es sehr oft die friedlichen Außerirdischen, die mit der ein oder anderen Friedensbotschaft hier gewesen sein sollen. Die angeblichen UFO-Kontaktler haben ab den 1950ger Jahren damit zahlreiche Menschen in ihren “UFO-Bann” ziehen können. Dennoch warnen Juri Podgornych und Wassili Dolgow abschließend sehr deutlich:

Die Welt steht vor der Grenze, wo die ufologische Sicherheit an Bedeutung gewinnt, und zwar neben weiteren Komponenten sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. Es wäre ja sinnlos, gegen den Terrorismus und die Kriminalität zu kämpfen, demografische und weitere Probleme zu lösen, geistige, ideologische und soziale Werte in einem Land oder in einer Region zu verteidigen, falls die Erdbevölkerung durch eine außerirdische Einwirkung zum Verkommen verurteilt wird.“

Das erinnert mich sehr stark an die Worte des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan, der vor der UN am 21. September 1987 sagte (s. a. Video hier):

In unserer momentanen Besessenheit für Feindseligkeiten, vergessen wir oft, wie viel alle Mitglieder der Menschheit verbindet.

Vielleicht brauchen wir eine äußere, universelle Bedrohung, die uns diese gemeinsamen Bande klarmacht. Ich denke gelegentlich, wie schnell unsere weltweiten Differenzen verschwinden würden, wenn wir einer außerirdischen Bedrohung ins Gesicht sehen müssten. Und, ich frage Sie, ist nicht bereits eine fremde Kraft unter uns, die uns in die Kriege treibt?


Oder am 9. Mai 1988:

Ich habe mich oft gefragt, was wäre, wenn alle auf der Welt entdecken, dass wir von einer Macht aus dem Weltraum von einem anderen Planeten bedroht werden.”

Die “WPK” ist eigentlich keine Wochenzeitung der Boulevard-Tratsch-Presse. Oftmals berichtet dort namhafte Experten über aktuelle Themen der Rüstungsindustrie und militärische Probleme Russlands. Wie aktuell natürlich auch die Krim-Krise, die ja unlängst mit “Alien-Verschwörungen” in Verbindung gebracht wurde. Dennoch bietet “WPK” auch eine Plattform, da in Folgeausgaben der Zeitung strittige Themen von anderen Autoren wiederum mit Gegenargumenten erneut diskutiere werden.

Ohne Frage ist etwa eine Cyberattacke für den russischen Staat eine durchaus vorhandene Gefahr. Aber auch für alle anderen Staaten der Erde. Doch eine wie auch immer aussehende Invasion von Aliens ist natürlich sicher nicht nur eine Gefahr für das Land Russland. Das wäre – käme es eines Tages zu einem solchen Eingreifen von Außerirdischen – wohl ein globales Thema für die ganze Menschheit …

Ich danke Euch Euer

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Links:

Zum Thema

  Diesen BLOG & den FischingerOnline-YouTube-Kanal durch eine PayPal-Spende unterstützen

(inkl. PayPal-Spendenbeleg):

 

DANKE SEHR!

, , , , , , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar