Neuer UFO-Bericht der USA: Pentagon-Pressesprecher Brigadegeneral Pat Ryder hat keine Ahnung (+ Videos)

Teilen:
Neuer UFO-Bericht der USA: Pentagon-Pressesprecher Brigadegeneral Pat Ryder hat keine Ahnung wann er kommt (Bilder: Screenshot / DoD/USA / Montage: Fischinger)
Unterstütze auch DU Mystery Files
Neuer UFO-Bericht der USA: Pentagon-Pressesprecher Brigadegeneral Pat Ryder hat keine Ahnung wann er kommt (Bilder: Screenshot / DoD/USA / Montage: Fischinger)

Seit Ende Oktober wartet die UFO-Gemeinde auf den neuen Bericht des Pentagon zur UFO-Forschung. Bisher liegt er noch nicht vor. Und wann dieser „UFO-Bericht“ letztlich vorgelegt wird, ist weiter unklar. Auch wenn angebliche Insider bereits anonym Details über dessen Inhalt ausplauderten. Nun wurde bei einer Pressekonferenz auch der Pentagon-Pressesprecher Pat Ryder nach diesem Papier gefragt. Doch Ryder zeigte sich erstaunlich unwissend.


Der neue „UFO-Bericht des Pentagon“

Wie auf Mystery Files berichtet, sollte am 31. Oktober ein neuer „UFO-Bericht des Pentagon“ in den USA vorgelegt werden. Dieser ist bisher noch immer nicht an die entsprechenden Stellen im Regierungsapparat Amerikas verschickt worden. Obwohl angebliche Insider aus Regierungskreisen bereits etwas über den Inhalt dieses UAP-Report ausplauderten.

Darüber berichtete ich in diesem Video HIER, dass am Ende nochmals eingefügt wurde. Ebenso in diesem Blog-Beitrag HIER.

Denn angeblich, so berichteten es anonyme Quellen der Regierung der „Daily Mail“, sei dieser kommende Bericht mehr oder weniger nicht ernst zu nehmen. Vieles wurde ignoriert und großer Raum erklärbaren Sichtungen eingeräumt. So die „Daily Mail“. Man habe sich auf diese Weise bei den Ermittlungen mehr oder weniger „auf die Schultern geklopft“, wie gut man vorankomme. So behauptete es die Insider-Quelle …

Nun ist der Bericht über den Stand der Erforschung von UFOs beziehungsweise UAPs noch immer nicht erschienen. Im Online-Leseraum des „Office of the Director of National Intelligence“ ist bisher nichts zu finden. Dort erschien am 25. Juni 2021 auch der erste „UFO-Bericht des Pentagon“, der im Vorfeld für sehr viele Diskussionen und Spekulationen sorgte, wie auf diesem Blog und dem Mystery Files-Kanal bei YouTube berichtet.

In welcher Form oder Version der neue „UFO-Geheimbericht“ für den Kongress öffentlich erscheinen wird, bleibt allerdings ebenso fraglich.

UFO-Bericht: Er kommt – irgendwann

Das Pentagon selber hat bisher keine Ahnung, wann der Bericht fertig und vorgelegt wird. Das bestätigte am 8. November der Pentagon-Pressesprecher und Brigadegeneral Pat Ryder auf Nachfrage auf einer Pressekonferenz.

Auf dieser Konferenz konzentrierten sich die Frage der anwesenden Journalisten vor allem auf das Thema Ukraine. Ebenso Nordkorea und die Beziehungen zu Russland. Einer der Anwesenden machte hierbei auch den neuen UAP-Bericht zum Thema. Eben weil er noch nicht erschien, fragte der Journalist bei Ryder nach:

Das Pentagon arbeitet an einem UAP-Bericht für den Kongress, ich glaube, er sollte an Halloween vorgelegt werden. Wurde irgendeine Version dieses Berichts, entweder klassifiziert oder nicht klassifiziert, vorgelegt? Und wenn nicht, haben Sie eine ungefähre Angabe, wann er dem Kongress vorgelegt werden kann?

Doch leider hatte der Pressesprecher des Pentagon keine Ahnung, wie der Stand der Dinge ist. Er antwortete:

Soweit ich weiß, wird dieser Bericht vom Büro des DNI, des Director of National Intelligence, erstellt. Ich würde Sie also an diese Stelle verweisen, was den Status betrifft. Ich fürchte, dass ich nichts Weiteres sagen kann, bis dieser Bericht erscheint.

Ahnungslos

Durchaus eine sehr verblüffende Aussage des Pressesprechers Ryder. Eigentlich sollte man annehmen, dass er weiß, wo genau dieser Bericht erstellt wird. Oder von wem. Dass er nicht weiß, wann dieser nun genau erscheint, ist da weniger erstaunlich. Ausarbeitungen und Berichte in der Politik kommen sicher nicht nimmer auf den Stichtag genau heraus.

Der Journalist fragte daraufhin nochmal genauer nach. Vor allem was jene Medienberichte angeht, die hinter dem Phänomen der UAPs in vielen Fällen Spionage aus China vermuten:

Wenn ich noch einmal nachhaken darf: Es gab einige Berichte, dass chinesische Drohnen möglicherweise das US-Militär und US-Militäroperationen überwachen. Hat das UAP-Büro des Pentagon – ich glaube, es heißt jetzt AARO – entdeckt, dass China Drohnen einsetzt, um die US-Streitkräfte zu beobachten oder Informationen zu sammeln? Als Teil dieses Prozesses…dieses UAP-Prozesses?

Auch hier gab sich Pat Ryder betont ahnungslos. Ausweichend antwortete dieser:

Ich habe im Moment keine Informationen darüber, aber wir werden dem nachgehen und uns wieder bei Ihnen melden.

Ich bin sicher, nach weit über einen halben Jahrhundert UFO-Forschung kommt es jetzt auch nicht mehr auf ein paar Wochen an. Auch wenn in Sozialen Netzwerken (Facebook) „Kritiker“ mir bereits aus Unwissenheit nach dem ersten Video unten und dem entsprechenden Post dazu vorwarfen, dass es mehr oder weniger Fake-News seien. Da es keine „offizielle Bestätigung“ dieses Berichtes gebe …

Video-Auswahl zum Thema

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de: