Im Herbst 2017 kommt der Planet Nibiru und der Weltuntergang, heißt es. Zusammenfassung der 5 vergessenen "Planet X"-Fakten - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Im Herbst 2017 kommt der Planet Nibiru und der Weltuntergang, heißt es. Zusammenfassung der 5 vergessenen “Planet X”-Fakten

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Im Herbst 2017 kommt der Planet Nibiru und der Weltuntergang, heißt es. Eine Zusammenfassung der 5 wichtigsten "Planet X"-Fakten (Bilder: NASA / Montage: L. A. Fischinger)
Im Herbst 2017 kommt der Planet Nibiru und der Weltuntergang, heißt es. Eine Zusammenfassung der 5 wichtigsten “Planet X”-Fakten (Bilder: NASA / Montage: L. A. Fischinger)

Bereits seit Anfang Januar 2017 kursiert (mal wieder) das Gerücht, dass der legendäre “Planet X” mit Namen Nibiru zur Erde kommen soll. Ein “Verschwörungstheoretiker”, so schrieb eine britische Zeitung beispielsweise, habe festgestellt, dass in diesem Herbst der “mysteriöse Planet Nibiru die Erde zertrümmern” wird. Also wieder ein Weltuntergang und wieder durch diesen ominösen Planeten. Man könnte die Meldung lächelt ignorieren – wenn sie nicht seit dieser Woche auch in der deutschen Mystery-Szene kursieren würde. Mit teilweise “dramatischen Folgen”. Die 5 wichtigsten Punkte zu diesem unheimlichen Planten habe ich in diesem kurzen “Fakten-Check” für Euch zusammengetragen.

+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Ich bin durch meine intensiven Beschäftigung mit der Grenzwissenschaft unlängst zu einem Nibiru-Experten geworden. Das wissen vor allem die Leserinnen und Leser meines Buches “Die Akte 2012“, entsprechender Beiträge auf diesem Blog und ebensolchen Videos auf meinem YouTube-Kanal.

Hater hassen mich dafür. Nur leider sind diese ein fach zu dumm, um Fakten auch nachzuprüfen. Meine Wiederholungen aus Videos und Postings spare ich mir deshalb, da Nibiru-Gläubige eh Fakten egal sind.

Der Weltuntergang im Herbst 2017

Am 3. Januar 2017 hat die britische Zeitung “Daily Mail” online einen Artikel gebracht, der der Auslöser diesen erneuten Hype um Nibiru und den Weltuntergang ist. Die “Bild” hat dieses Thema aus der “Daily Mail” am 11. Februar übernommen und berichtete online darüber. Erstaunlicherweise aber sehr kritisch und man erkennt, dass die Autorin der “Bild” das Thema nicht wirklich ernst nimmt. Warum sollte sie auch, da es eigentlich jedes Jahr kommt?!

Der Autor David Meade hat diesen Nibiru-Floh in seinem Buch “Planet X – The 2017 Arrival” in die Welt gesetzt. Dieser Mystery-Autor Meade ist jedoch geradezu ein PÜlanet X-Fanatiker. Schaut man sich zum Beispiel seine Artikel zum Thema auf der bei Nibiru-Fans überaus bekannten und beliebten Webseite planetxnews.com einmal an, wird das sehr deutlich.

Grundsätzlich stammt die Aussage, dass Nibiru im Herbst 2017 kommen wird, auch von dieser Planet X-Newsseite. Denn dort hat Meade schon vor über einen Jahr darüber berichtet.

Sein Buch selber wiederum enthält grundsätzlich die gleichen Aussagen, wie immer, wenn Nibiru kommen soll. Vermischt mit fragwürdigen “Prophezeiungen der Bibel”, die das Ende aller Tage verkünden sollen.

+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Nichts an Neuigkeiten also am Himmel, wie es meine zahllosen Nibiru-Beiträge hier klar belegen. Erfreulicherweise zeigt aber ein Blick in die Sozialen Netzwerke wie Facebook, dass innerhalb der grenzwissenschaftlich interessierten diese neuerliche Planet X-Apokalyspe keiner ernst nimmt! Aber es gibt eben auch andere Menschen.

Traurig finde ich, dass der Auslöser für den neuerlichen Weltuntergang durch diesen angeblichen Planten, die “Daily Mail“, in ihrer “Faktenbox” zu diesem Planten mal wieder jemanden vergisst: Zecharia Sitchin.


5 vergessene Fakten zu Nibiru

Lars A. Fischinger: "Die Akte 2012 - Wahn und Wirklichkeit"
In dem Buch “Die Akte 2012 – Wahn und Wirklichkeit” wurde der Nibiru-Mythos detailliert durchleuchtet

Fast alles, was im Netz zu Nibiru kuriert, ist Lüge, Erfindung oder Dummheit. So, wie man unlängst gerne das Monster Chupacabra in jeder irgendwie “seltsamen Kreatur” sieht, sieht man auch überall  diesen Planeten des Unheils.

Folgende Grundsatz-Fakten sind dabei schon lange bei den “Planet X-Experten” – wie eben aktuell David Meade – abhanden gekommen:

  • Fakt 1: Der US-Autor Zecharia Sitchin hat diesen Planeten in einem Buch schon 1976 erfunden. Sein Name wird gerne “vergessen”.
  • Fakt 2: Nibiru soll von Aliens bewohnt sein, die die Menschheit erschufen – und kann auch so kein “Brauner Zwegstern” sein, wie oft behauptet wird.
  • Fakt 3: Rund 3.600 Jahre soll er sich in einer extremen Ellipse um die Sonnen drehen – und dabei nie(!) mit der Erde kollidieren. Etwa die Umlaufbahn des Mars ist nach Sitchin seine geringste Annäherung.
  • Fakt 4: Nibiru kommt erst in Jahrhunderten wieder in das innere Sonnensystem (wenn es ihn geben würde). Sitchin selber hat darüber umfangreiche Berechnungen in seinem Buch mit dem schlagkräftigen Titel “The End of Days: Armageddon and Prophecies of the Return” 2007 veröffentlicht (s. HIER)
  • Fakt 5: Der Planet würde nicht zu verheimlichen sein, da Hobbyastronomen sein Kommen längst entdeckt hätten.

Das war es.

Unter dem Stichwort “Nibiru” findet Ihr auf meinem YouTube-Kanal und auf diesem Blog weitere, sehr detaillierte Informationen.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

(Geschäfts-E-Mail: FischingerOnline@gmail.com)

►► Eure Unterstützung: Paypal.me/Fischinger

Interessantes zum Thema:

, , , , markiert

Schreibe einen Kommentar