Alien-Implantate und UFO-Entführungen: Werden Millionen Menschen von Außerirdischen „überwacht“ oder „manipuliert“? - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Alien-Implantate und UFO-Entführungen: Werden Millionen Menschen von Außerirdischen „überwacht“ oder „manipuliert“?

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Entführen Aliens Menschen und pflanzen ihnen Implante in den Körper? (Bild: WikiCommons / L.A. Fischinger)
Entführen Aliens Menschen und pflanzen ihnen Implantate in den Körper? [“Objekt” von mir selber mit einem Grafikprogramm zur reinen Illustration eingefügt!] (Bild: WikiCommons / L. A. Fischinger)

Zahlreiche Menschen aus aller Welt kennen das Thema „Entführungen durch Außerirdische“. Ein Thema, das selbst innerhalb der UFO-Forschung als sehr umstritten gilt und deshalb oft für Unbehagen sorgt. Ebenso für Unmut erregen bei diesen UFO-Entführungen Berichte von gefundenen „Alien-Implantate“, die in den Körpern der Betroffenen entdeckt wurden. So von dem kürzlich verstorben Chirurgen und UFO-Forscher Dr. Roger Leir (USA), der zu 95 Prozent sicher war, dass es sich bei diesen Implantaten um eine außerirdische Technologie handelt.

Blog-Newsletter hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

(Nachtrag 27. März 2014, 19:15 Uhr: Da man mir unterstellte, dass ich hier irrtümlich ein ungeprüftes Fake-Bild eines “Implantates” als Titelbild einfügte – obwohl im Artikel unten klar geschrieben wurde, dass das Bild nicht echt ist! – der Hinweis: Das “Objekt” im Nacken des Schädels ist von mir zur reinen Illustration mit einem Grafikprogramm eingefügt worden. Auch die Bildunterschrift habe ich dahingehend in [ ] angepasst. So sollten nun eventuelle “Verwirrungen” ausgeschlossen sein. Danke.)

Ab dem Jahre 1947 bekamen (durch einen Irrtum) unbekannte Erscheinungen am Himmel ihren bis heute festen Namen „UFO“ bzw. „Fliegende Untertassen“. Spätestens seit den 1950ger Jahren nun dem streiten sich UFO-Forscher, Skeptiker, Zeugen und Mystery-Autoren über die wahre Natur dieses Phänomens.

Aber das „Phänomen UFO“ ist in seiner Gesamtheit überaus vielschichtig. Etwa normalen Sichtungen von „Etwas am Himmel“, angebliche UFO-Landungen, die seltsamen Tierverstümmelungen oder sogar Kontakte mit Aliens und Entführungen durch diese. Schon in den 1960ger Jahren kamen in der UFO-Szene Gerüchte über eben diese Entführungen durch fremde Wesen in ein UFO auf. Damit einher gingen angeblich pseudo-medizinische Untersuchungen und andere Dinge mehr, die die Zeugen einer solchen Entführung über sich ergehen lassen mussten. Das Thema schlug weite Wellen. Etwa Vergleichbar mit einem neuerlichen Medieninteresse an diesen Entführungen in den 1990ger Jahren.

Namen wie Budd Hopkins, Prof. Dr. John E. Mack, Raymond E. Fowler oder auch Prof. David M. Jacobs sind bis heute bekannte UFO-Forscher, die sich den Entführungen angenommen haben. Doch ein Teil dieser UFO-Entführungen (s. a. Video hier) ist besonders interessant, da hier die Chance bestehen könnte, das seltsame Phänomen zu beweise: die mutmaßliche „Einpflanzung“ von Implantaten in die Entführten durch die Fremden. Während einige UFO-Forscher sicher sind, dass die Entführten tatsächlich irgendwas erlebt haben, was weiterhin auf eine rationale Erklärung wartet, sind andere Menschen davon überzeugt, dass die Zeugen alle eine Art psychische Erkrankung haben. Wieder andere Menschen glauben, diese Entführten lügen alle mit Absicht und erfinden die Geschichten und wieder andere glauben, dass hier echte Außerirdische am Werk sind.

Und genau hier sind mutmaßliche Alien-Implantate in den Körpern der UFO-Entführten besonders interessant.

Von Aliens entführt? UFO-Entführungen heute und in der Vergangenheit (Bild: WikiCommons / L. A. Fischinger)
VIDEO: Von Aliens entführt? UFO-Entführungen heute und in der Vergangenheit (Bild: WikiCommons / L. A. Fischinger)

So erzählen einige der UFO-Betroffenen, dass diese Fremden sie nicht nur „untersuchten“, sondern ihnen auch Fremdkörper einpflanzten. Oder aber, dass bei Personen im Nachhinein diese Implantate eher durch Zufall im Körper entdeckt werden. Diese winzigen Objekte können dabei überall im Körper sitzen. Nicht nur, wie es der Science-Fiction-Film-Klassiker „Invasion vom Mars“ schon 1953 zeigte, im Nacken der Entführungsopfer. Gerne deuten UFO-Interessierte diese Implantate als einen „Sender“ der fremden Besucher. Quasi wie es Tierforscher heute machen, um die Wege und Wanderungen verschiedener Tiere zu ergründen. Selbst als „Steuergerät“ zur Manipulation der Betroffenen werden diese fremden Objekte im Körper interpretiert. Auch in dem Spielfilm „Invasion vom Mars“ haben die Marsmenschen ihren Opfern solche Geräte in den Nacken implantiert, um diese zu manipulieren und zu lenken. Das Titelbild dieses Postings ist daran angelehnt (und nicht echt). Ob das so aber wirklich ist – das kann niemand mit Bestimmtheit sagen …

Da aber eindeutig einige UFO-Entführte von solchen implantierten Fremdkörpern berichten bzw. diese auf Röntgenbildern später zu sehen sein sollen – ist es da nicht ganz einfach diese im Körper zu finden und sicherzustellen? Eine Reihe von Forschern ist sich sicher, dass dies auch unlängst gelungen ist. Doch sind diese Fremdkörper, die man beispielsweise auf Röntgenbildern sieht und die man auch entfernte, tatsächlich irgendeine Art außerirdischer Technologie? Oder sind es ordinäre irdische Objekte, die wie auch immer unbemerkt in den Körper der Patienten eingedrungen sind?

Die in der weiten Welt der UFO-Szene kursierenden Implantate sind winzig, nur wenige Millimeter klein. Eine offensichtliche (technische?) Funktion können wir kaum erkennen. Wir. Problematisch ist es vor allem auch, solche Stückchen wissenschaftlich untersuchen zu lassen. Wohl kein einzelner UFO-Forscher wird in der Lage sein, selber die Entfernung eines angeblichen Implantates und daraufhin eine genaue Analyse durchführen zu können.


Interview mit Lars A. Fischinger 2013 - Wir sind ein abschreckendes Beispiel für die Kinder der Ancient Aliens (Bild: L.A. Fischinger)
Interview mit Lars A. Fischinger 2013 – Wir sind ein abschreckendes Beispiel für die Kinder der Ancient Aliens (Bild: L. A. Fischinger)

Dr. Roger Leir aus Kalifornien, der nun leider am 14. März 2014 verstarb, war einer der wenigen, der auf eigene Faust solche Objekte aus den Körpern von Entführten entfernte. Doch auch der Chirurg Dr. Leir stand vor einem Rätsel. Ein entfernter Fremdkörper etwa war magnetisch, konnte nicht „geöffnet“ werden und leuchtete unter UV-Licht gründlich. Zudem waren in dem Objekt Nervenenden eingeschlossen und der vier mal zwei Millimeter kleine Körper war mit einer Membran von Proteinen umgeben. Er selben hatte keine Antwort auf die Frage, was das für ein Objekt sein könnte. Leir interessierte sich von Anbeginn (1947) an für das UFO-Thema und wurde im Laufe der Jahrzehnte zu dem Experten in Sachen „Alien-Implantate“ innerhalb der UFO-Szene. Insgesamt hat er fast 20 derartige Objekte in all den Jahren aus verschiedenen Menschen herausoperiert.

 

Was sind diese Dinger – Implantate von Außerirdischen?

Dr. Leir und sein Kollege Dr. Alex Moser waren sicher, dass sie zumindest teilweise wie nicht von der Erde wirkten. Vielmehr vermuteten sie, dass es vielleicht irgendwelche Technologien zur Kontrolle und Überwachung der jeweiligen Menschen sind, aus denen diese Objekte stammten. Der Metallurge Dr. Moser und Dr. Leir sprachen in diesem Zusammenhang von einer Art Funksignale, die diese Implantate auszusenden scheinen bzw. schienen. Ebenso von „Kohlenstoff-Nano-Röhren“, die sich bei starken Vergrößerungen zeigten (s. a. hier & hier).

Bei einer UFO-Konferenz unter Federführung von Stephen Bassett am 20. April 2009 im „National Press Club“ in Washington D.C. in den USA sprachen auch Moser und Leir über ihre Arbeiten. Es hieß dabei, dass nach einer Umfrage aus dem Jahr 2003 etwa zwei Prozent der US-Amerikaner mit „außerirdischen Entführungen zu tun“ hätten. Was an sich schon überaus erstaunlich zu sein scheint. Das wären bei einer Einwohnerzahl der USA von rund 317,24 Millionen Menschen über sechs Millionen Betroffene. Ob man diese Umfrage und das Ergebnis von ca. 6,34 Millionen betroffenen US-Bürgern ein zu eins auf die Weltbevölkerung übertragen kann? Werden Millionen Menschen auf unseren Planeten von leibhaftigen Außerirdischen entführt? Wenn: wie viele dieser Erdenbürger haben solche Implantate? Fraglich …

Doch Leir und Moser hatten vor fünf Jahren noch weit mehr zu berichten. Dr. Leir schildert beispielsweise, dass diese Objekte nicht nur irgendwie „Signale“ versenden, sondern sehr wahrscheinlich außerirdisch sind:

Die "Area 51" - angeblich arbeiten dort Aliens mit der USA zusammen (Bild: WikiCommons / Space Imaging, München / Llyd Pye)
Ein Raumfahrt-Ingenieur sorgte für Diskussionen: Angeblich arbeiten in der “Area 51” Aliens mit der USA zusammen…und er habe Beweise! (Bild: WikiCommons / Space Imaging, München / Llyd Pye)

Es ist sehr wahrscheinlich, dass es (das Implantat, Anm. L.A..F.) nicht irdischen Ursprungs ist, Ich sage zu 95 Prozent ist das sicher. (…) die elektromagnetischen Emissionen weisen zu 90 Prozent darauf hin, dass es sich um eine funktionelle Vorrichtung handelt.“

Beweis für eine fremde Technologie, die nicht von der Erde stammt? Das klingt schon ungeheuerlich. Auch wenn sich Dr. Leir in seinem Vortrag 2009 weitere Untersuchungen und Analysen wünschte, kam es bis heute nicht dazu. Leider …

Es gibt aber neben Irrtümern im Sinne von irgendwelchen Splittern usw. noch eine andere Interpretation dieser Fremdkörper. Einige Mystery- und Phänomene-Forscher gehen nämlich in eine ganz andere Richtung. Sie deuten diese Implantate tatsächlich als künstliche Objekte, die jedoch nicht von Aliens stammen, sondern von irdischen Geheimorganisationen, Militärs oder ähnlichem. Demnach dienten diese Fremdkörper heimlichen Menschenversuchen, die es bekanntlich in der Vergangenheit tatsächlich sehr zahlreich gab. Hier wird eine (globale) Verschwörung vermutet, da diese Technologien der Implantate zum Beispiel der Manipulation von Menschen dienen könnten.

Vielleicht sogar, mit Blick auf die erstaunliche Nano-Technologie der Stücke, unter Mitwirkung von Aliens (s. a. Video hier). Solche Spekulationen ändern aber nichts an dem Umstand, dass Dr. Leir diese Objekte aus Menschen herausoperierten. Sie sind also erst mal da und durch eine Verschwörung von Geheimorganisationen auch nicht vollständig erklärt. Ebenso ändert die „Regierungs-Deutung“ nicht viel an den Umstand, dass Dr. Roger Leir und sein Kollege Dr. Alex Moser nach ihren Untersuchungen zu 95 Prozent sicher sind, „dass es nicht irdischen Ursprung ist“ …

Euer Jäger des Phantastischen
Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Zum Thema:

, , , , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar