Suchergebnisse: Jungfraupark

Neues aus der Mystery Files-Gerüchteküche, Folge #7: “Erich von Dänikens Mystery-Park” vor dem Aus? +++ YouTube-Video +++

Diesen Beitrag teilen via ...
Schon gehört? Mystery Files-Gerüchteküche, Teil #7: "Erich von Däniken Mystery-Park" vor dem Aus? (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)
Schon gehört? Mystery Files-Gerüchteküche, Teil #7: “Erich von Dänikens Mystery-Park” vor dem Aus? (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Es brodelt wieder in der Gerüchteküche der Grenzwissenschaft und Prä-Astronautik: Denn momentan wird gemunkelt, dass der „Jungfraupark“ in Interlaken, der auf Initiative von Erich von Däniken 2003 unter den Namen „Mystery-Park“ eröffnet wurde, geschlossen werden soll. Weiter heißt es, es könnte an Stelle des Parks rund um die Ancient Aliens, Rätsel der Archäologie und Ideen von Erich von Däniken ein „Filmmuseum“ entstehen. Was aber steckt hinter diesem Gerücht? Alles dazu in der 7. Folge meiner YouTube-Serie „Mystery-Files-Gerüchteküche“.


Liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Der “Jungfraupark” in Interlaken soll schließen? Also genau jener legendäre Park, der die Ideen von Erich von Däniken rund um die Prä-Astronautik präsentiert? Doch was steckt hinter diesem Gerücht um den „Däniken-Park“ (wie man ihn gerne nennt) in Interlaken in der Schweiz?

Deshalb habe ich mal nachgehakt.

Alles dazu erfahrt Ihr dieser 7. Folge meiner YouTube-Serie „Neues aus der Mystery-Files-Gerüchteküche“.

Bleibt neugierig …

Mystery Files-Gerüchteküche, Folge #7 - auf Grenzwissenschaft und Mystery Files

Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

+++ Postet mir Eure Fragen, Anregungen, Kommentare & Meinungen dazu bei YouTube. / Abo & Daumen hoch nicht vergessen … +++

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Grenzwissenschaft & Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

, , , , , , markiert <

Erich von Däniken im TV-Interview: “Der Mystery-Park ist nicht tot!” Wie geht es mit dem “Jungfrau-Park” in Interlaken weiter?

Diesen Beitrag teilen via ...
Erich von Däniken: "Der Mystery-Park ist nicht tot" (Bild: L. A. Fischinger)
Erich von Däniken: “Der Mystery-Park ist nicht tot” (Bild: L. A. Fischinger)

Am 24. Mai 2003 wurde in Interlaken in der Schweiz der “Mystery Park” eröffnet, der sich ganz den Themen des Erich von Däniken und der Prä-Astronautik verschrieb. Ein Millionenprojekt zu den großen Rätseln der Welt, der von EvD initialisiert wurde und in dem die Menschen “das Staunen wieder lernen” sollten, so von Däniken. Inzwischen heißt der Freizeitpark “Jungfrau Park”, nachdem die Anlage bereits eine Reihe von finanziellen Schwierigkeiten zu stemmen hatte. Das schweitzer Fernsehen ging nun in einem Bericht der Frage nach, “was aus dem Mystery Park in Interlaken geworden ist”. Alles zum Park des Phantastischen und den TV-Bericht findet Ihr hier online.


+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Vor rund 20 Jahren kursierte ein seltsames Mysterium innerhalb der Szene der Prä-Astronautik und der Fans der Bücher des Erich von Däniken. Ein überaus geheimnisvolles “Projekt X” von EvD wurde angekündigt und es wurde um Unterstützung für dieses Projekt gebeten.

Das “Projekt X”

Niemand wusste vorerst, worum es eigentlich bei diesem “Projekt X” geht. Nur einige “Eingeweihte” waren darüber informiert, dass von Däniken und andere einen Park zu den Themen der Prä-Astronautik planten und bauen wollten. So erfolgte 2001 der erste Spatenstich auf einem ehemaligen Flugplatz in Interlaken nahe dem Wohnort von von Däniken. Der Park selber wurde dann im Frühjahr 2003 unter den Namen “Mystery Park” eröffnet.

Fraglos war es eine faszinierende Eröffnung des bisher einmaligen Projektes, an der auch ich selber begeistert teilnahm. Ein Ort, der sich mit der neuesten Technik der Prä-Astronautik widmete und zweifellos für alle Mystery-Fans ein Muss wurde.

Doch der “Mystery Park”, den viele Skeptiker als “Däniken-Pilgerstätte” oder “Däniken-Denkmal” verspotteten, geriet sehr schnell in finanzielle Schieflage. Die Besucher blieben aus, das Projekt ging Konkurs und so wurde der Park bereits am 19. November 2006 geschlossen. Nach diversen Verhandlungen, verschiedenen Öffnungsphasen und Umbauten eröffnete der Park dann  am 2. Mai 2010 unter dem neuen Namen “Jungfrau Park” wieder seine Tore.

Erich von Däniken in einem umfangreichen Interview mit Andreas F. Kirchner 2017 (Bilder: A. F. Kirchner/YouTube-Screenshot)
Erich von Däniken im Interview mit Andreas F. Kirchner im Park 2017 (Bilder: A. F. Kirchner/YouTube-Screenshot)

Eine Name, den EvD selber nicht so glücklich gewählt findet. Abgeleitet ist er von dem 4.158,2 Meter hohen Berg “Jungfrau”, der von Interlaken aus prachtvoll zu sehen ist. Trotzdem ist die Anlage grundsätzlich weiter ganz im Zeichen der Astronauten aus dem All und der Mysterien der Welt von Ende April bis Ende Oktober geöffnet. Auch von Däniken selber ist weiterhin sehr aktiv und hält dort regelmäßig Vorträge.

Was wird aus Erich von Dänikens Traum?

EvD und andere Investoren haben durch den Freizeitpakt des Unfassbaren viel Geld verloren. Der Prä-Astronautik-Pionier ist damit selber nicht glücklich, wie er dem TV-Sender “SRF” nun in einem Interview sagte:

Ich bin nicht glücklich damit. Aber immerhin dankbar, dass es ihn noch gibt.

Vielleicht, so von Däniken, wird es eines Tages ein Comeback des Parks geben:

Ich hoffe noch immer auf eine Art Wunder – und dass der Mystery Park wieder ein Revival erlebt. Besser wäre ‘Mysteries of the World’. Ich träume davon, dass das Projekt unter diesem Namen wieder aufersteht.

Das hoffen auch viele Menschen, die sich für die Themen der Prä-Astronautik interessierten, wie ich aus unzähligen Gesprächen weiß. Obwohl viele der “Däniken-Attraktion” weiterhin im “Jungfrau Park” zu bestaunen sind, ist die Anlage derzeit eher eine Art Anlage für die Kinder. Zumindest ist eine der wichtigsten Attraktionen das dortige “Kinderland”.

+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Die Zukunft der Anlage ist weiterhin unklar. So wirklich weiß niemand, was auf aus dem einmaligen Projekt zukünftig werden soll. Jeder, der selber den Park besuchte oder dort an Tagungen und Kongressen (zum Beispiel der A.A.S. oder des bekannten und sehr erfolgreichen “World Mystery Forum” 2005) teilnahm, wird wissen, hier in von Dänikens Traum viel Mühe und Geld gesteckt wurde. Dabei ist es belanglos, ob man nun die Idee der Götter aus dem Kosmos teilt oder nicht!

Lars A. Fischinger auf dem "World Mystery Forum" 2005 in Interlaken (Bild: L. A. Fischinger)
Lars A. Fischinger auf dem “World Mystery Forum” 2005 in Interlaken (Bild: L. A. Fischinger)

Kritiker hatte der “Mystery Park” schon vor seiner Eröffnung 2003. Also noch bevor überhaupt irgendwer die Anlage, die Attraktionen, die Anstellungen und die Inhalte überhaupt kannte.

Angriffsfläche dieser Zweifler bot dabei natürlich die Person Erich von Däniken selber, da ja immerhin “sein Park” mit “seinen Ideen” hier gebaut wurde. Und die Ansichten und Themen von EvD waren ja schließlich schon damals hinlänglich bei den Skeptikern bekannt. So richtete sich diese Kritik dann auch eher gegen die Prä-Astronautik von von Däniken selber und nicht gegen gegen den Park an sich.

Neben den Zweifel an den dargestellten Inhalten im “Mystery Park” wurden jedoch auch schnell Stimmen gegen die Anlage und seine Wirtschaftlichkeit selbst laut. Vor allem natürlich dann, als die Besucherzahlen zurück gingen. Kernkritik war (und ist) dabei der Standort des Parks in Interlaken, wie zumindest ich selber es immer wieder mit bekommen habe. Die Macher des Projektes hätten einfach einen zu abgelegenen Platz fern jeder Großstadt oder Autobahn gewählt, ist bis heute die ziemlich einstimmige Meinung. Nicht die Inhalte führten zum Scheitern, sondern die Lage.

Der “SRF” schrieb begleitet zum TV-Bericht über den Fortbestand des Parks am 20. Oktober 2017:

Die Zukunft des Parks steht in den Sternen. Weder Pläne eines Vergnügungsparks noch einer Partymeile konnten Investoren finden. Auch der heutige Park-Besitzer und Interlakner Bau-Unternehmer Oskar Schärz sieht die Zukunft der Gebäude nicht als Rätselpark. Er arbeitet darauf hin, den Jungfrau Park mit einem Hotel zu ergänzen.”

Als Jäger des Phantastischen und Mystery-Jäger hoffe auch ich, dass es den Park noch lange geben wird …

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Bücher von Erich von Däniken:

, , , , markiert <

“Galaktischer Humor mit Erich von Däniken” und dem “Rüsselmops”: Sonderausstellung mit Reinhard Habeck in der Schweiz zum 80. Geburtstag von EvD

Diesen Beitrag teilen via ...
Erich von Däniken und der "Rüsselmops": Sonderausstellung mit Reinhard Habeck in der Schweiz zu seinem 80. Geburtstag (Bild: R. Habeck)
Erich von Däniken und der “Rüsselmops”: Sonderausstellung & Veranstaltung mit Reinhard Habeck in Interlaken (Bild: R. Habeck)

Sonderausstellung im “JungfrauPark” zu Ehren von Erich von Dänikens 80stem Geburtstag! 80 Jahre alt und kein bisschen leise: Am 14. April 2015 feiert der Schweizer Götterforscher und Bestsellerautor Geburtstag. Aus diesem Anlass realisiert der “JungfrauPark” Interlaken in Zusammenarbeit mit dem Künstler und Schriftsteller Reinhard Habeck die Ausstellung “GALAKTISCHER HUMOR MIT ERICH VON DÄNIKEN – Exklusive Cartoon-Ausstellung zu Erich von Dänikens 80. Geburtstag”.

Blog-News hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Pressemitteilung des JungfrauPark in Interlaken, Schweiz:

Auf einer Fläche von etwa 600 Quadratmetern werden über 100 verschiedene original Cartoons und Bilder zu Erich von Däniken, sowie zahlreiche seiner Zitate aus dem Buch “Erich von Dänikens Geflügelte Worte” geschrieben und illustriert von Reinhard Habeck, ausgestellt.

Die Sonderausstellung ist in 5 Bereiche unterteilt und der Besucher erlebt so alle wichtigen Epochen aus Erich von Dänikens Schaffen und viele Eindrücke von seinen Reisen.

  • EvD Walk of Fame: der Weg durch EvD’s Leben
  • EvD Congratulation Wall: persönliche Gratulationen für Erich von Däniken
  • EvD Quotes: Original Zitate von Erich von Däniken aus dem Buch “Geflügelte Worte” von Reinhard Habeck
  • EvD Cartoon Corner: original Cartoons von Reinhard Habeck
  • EvD himself: Bilder & Geschichten aus den letzten 80 Jahren
Cover: "Dänikens geflügelte Worte" (Bild: R. Habeck / Kopp Verlag)
Cover: “Dänikens geflügelte Worte” (Bild: R. Habeck / Kopp Verlag)

Die Ausstellung ist für alle Besucher kostenlos und während den Öffnungszeiten des JungfrauParks vom 2. Mai bis am 18. Oktober täglich von 11.00 – 18.00 Uhr zugänglich.

Eröffnung am Sonntag, 3. Mai 2015

Am Sonntag, 3. Mai 2015 findet die offizielle Eröffnungsfeier mit hochkarätigen Gästen statt.
Erich von Däniken und Reinhard Habeck werden die Ausstellung persönlich eröffnen und stehen für Fragen zur Verfügung.

Das Eröffnungsprogramm finden Sie unten.

Der JungfrauPark hat noch vieles mehr zu bieten:

In den Mystery World Shows in eine andere Welt abtauchen, den fantastischen Rätsel dieser Welt auf die Spur kommen und in den Swiss Alps Shows sich in eine bekannte und doch so spannende Welt – die Welt des UNESCO Welterbes Jungfrau – Aletsch entführen lassen, dies sind die Bewährten Attraktionen, welche auf die Gäste warten. Jeweils bei schönem Wetter an den Wochenenden und Feiertagen warten der Segway Parcours und das Bungee Trampolin auf Junge und Junggebliebene.

Auch das “Mysty Land”, das größte Kinderparadies der Region mit Innen – und Aussenfläche erwartet die Kleinen Besucher mit neuen Spielmöglichkeiten.

Eine Sightseeing-Tour der anderen Art, so könnte man die Magical Interlaken Sightseeing-Tour wohl auch nennen. Nebst der Sightseeing-Tour mit der Nostalgiebahn Bödelibahn erwartet die Gäste im JungfrauPark ein einmaliges Erlebnis in der Duplex Show Magical Oberland. Einem fliegenden Teppich ähnlich, schweben die Gäste über die atemberaubende Landschaft des Berner Oberlands.

Dieses 2-stündige Programm wir bis Ende August täglich um 10.30 Uhr angeboten.

Plakat zur Veranstaltung (Bild: R. Habeck)
Plakat zur Veranstaltung (Bild: R. Habeck)

Bei Fragen steht Ihnen Frau Christine Raudner, Medienverantwortliche JungfrauPark Interlaken unter 033 827 57 57 oder christine.raudner @ jungfraupark.ch gerne zur Verfügung.

Eröffnungsprogramm am Sonntag, 3. Mai 2015

  • 14.00 Uhr: Eröffnungsansprache mit Apéro Begrüßung durch Bernhard Zysset, CEO JungfrauPark Erich von Däniken stellt den Cartoonist und Mitinitiant der Ausstellung, Reinhard Habeck vor Präsentation des neuen Buchs “Erich von Dänikens Geflügelte Worte” geschrieben und illustriert von Reinhard Habeck Erich von Däniken und Reinhard Habeck stellen sich den Fragen der Gäste und Journalisten
  • 14.45 Uhr: Rundgang durch die Ausstellung mit persönlicher Führung des Künstlers Reinhard Habeck und Erich von Däniken
  • 15.15 Uhr: Erich von Däniken & Reinhard Habeck stehen für Autogramme und Widmungen zur Verfügung
  • 16.00 Uhr: öffentlicher Vortrag “Unmögliche Wahrheiten” von Erich von Däniken (mit dieser Einladung kostenlos)

Eröffnungs-Special am Sonntag, 3. Mai 2015:

Um 12.15 Uhr wird im Kinosaal “Orient” exklusiv der Film “Erinnerungen an die Zukunft” gezeigt (Dauer 1,5 Stunden). Die Verfilmung auf der Basis vom ersten Buch von Erich von Däniken erschien im Jahr 1969 und war 1971 für den Oscar nominiert.

Der Besuch des Films ist für alle Besucher kostenlos!

Ich danke Euch, Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Links:

Interessantes zum Thema:

, , , , markiert <

Video: Erich von Däniken im Interview, 2010

Diesen Beitrag teilen via ...

Erich von Däniken rechnet in diesem Video-Interview von Andreas Kirchner von Prae-Astronautik.at schonungslos mit dem vorherrschenden Zeitgeist ab. In dem rund 40-Minuten Interview spricht von Däniken sehr persönlich über sich, seine Theorie und über das, was ihn auf unserer Welt ärgert. 

Zur Person Erich von Däniken:

Der wohl bekannteste Vertreter der Prä-Astronautik ist der 1935 geborene Schweizer Schriftsteller Erich von Däniken. Sein Erfolg als Bestsellerautor hat 1968 mit dem Buch Erinnerungen an die Zukunft begonnen. EvD versuchte in diesem Band den frühzeitlichen Besuch von Extraterrestrischen Lebensformen zu belegen. Weltweit löste er damit die „Dänikenitis” aus, wie die New York Times berichtete.

Die Gesamtauflage der Bücher liegt bei über 63 Mio. Exemplaren, diese wurden in 32 Sprachen übersetzt. Er ist der Initiator des 2003 eröffneten Mystery Park (heute JungfrauPark) in Interlaken und hält dort wöchentlich einen Vortrag.

Von Däniken wurde schon in seiner Schulzeit mit biblischen Texten konfrontiert. Da wurde er stutzig, denn für ihn muss Gott ein paar minimale Eigenschaften besitzen, die der Gott in der Bibel nicht hat.

Meiner Meinung nach: Sehr gut!

Links:

Zum Thema:


“Es muss nicht alles so sein, es kann auch ganz anders sein. Manche Rätsel sind Scheinrätsel, manche werden zu welchen gemacht, manche aber widerstehen ziemlich hartnäckig allzu glatten Erklärungsversuchen.”
(Walter-Jörg Langbein, 1993)

<