^

Nach ersten Dementi: American Airlines bestätigt Piloten-Sichtung eines “langen, zylindrischen Objekts”

Teilen:
American Airlines bestätigt Piloten-Sichtung eines "langen, zylindrischen Objekts" - das FBI ermittelt (Bild: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)
American Airlines bestätigt Piloten-Sichtung eines “langen, zylindrischen Objekts” – das FBI ermittelt (Bild: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Was flog am 21. Februar am Himmel über New Mexico? Ein Pilot der Fluggesellschaft “American Airlines” meldetet ein langes Flugobjekt in Form eines Zylinders, das sehr schnell über die Maschine hinweg flog. Die Fluggesellschaft bestätigte die UFO-Sichtung, die nicht auf dem Radar gesehen worden sein soll. Auch das Militär  bestreitet dafür verantwortlich zu sein. Das FBI ermittelt, wollte das aber weder bestätigen noch dementieren. Was war geschehen?


Pilot sieht zylindrisches UFO

Ein UFO am Himmel: Am 21. Februar meldetet der Pilot des Fluges 2292 der bekannten Fluggesellschaft “American Airlines” per Funk, dass ihre Maschine soeben von einem merkwürdigen Objekt überflogen worden sei. Es hatte die Form eines Zylinders und sei sehr schnell gelogen, habe er den Lotsen der US-Luftfahrtbehörde FAA mitgeteilt:

Haben Sie hier oben irgendwelche Ziele? Wir hatten gerade etwas über uns – Ich hasse es, das zu sagen, aber es sah aus wie ein langes zylindrisches Objekt, das fast wie eine Art Marschflugkörper aussah – es bewegte sich sehr schnell über uns hinweg.

Aufgezeichnet und veröffentlicht hat diesen Funkspruch Steve Douglass, Betreiber des Blog “Deep Black Horizon” zum Thema Luftfahrt und Flugzeuge. Nach seinen Angaben befand sich die Maschine von Flug AAL 2292 zu diesem Zeitpunkt “über der nordwestlichen Ecke von New Mexico westlich von Clayton” in rund 37.000 Fuß Höhe (ca. 11 Kilometer). Ziel war Phoenix. Das “Automatic Dependent Surveillance-Broadcast” (ADS-B), eine Technologie zur Flugüberwachung  und Sicherung der Flugbewegungen im Luftraum, zeigte zur Zeit der Meldung keine nennenswerten Flugzeuge in der Nähe des Fluges. Douglass stellte den Mitschnitt des Funkverkehr auch per wetransfer HIER online.

Der fragliche Funkspruch geht nur 14 Sekunden. Falls Ihr ihn herunterladen wollt, beachtet bitte, dass Dateien auf dem System wetransfer nach wenigen Tagen verfallen. Ein Download ist dann nicht mehr möglich.

In einem Update kam es zu einer ersten Stellungnahme der Fluggesellschaft “American Airlines”, die sie am 23. Februar “ABC 7 News” per E-Mail schickte:

Derzeit haben wir keinen Hinweis darauf, dass die Funkübertragung von der Flugbesatzung an Bord von American Airlines Flug 2292 am 21. Februar erfolgte.

American Airlines” weiß von nichts

Nur ein Fake? Mitnichten, denn nachdem verschiedene Medien in den USA diese Geschichte aufgriffen haben, fragte auch das “Albuquerque Journal” bei der Fluggesellschaft nach:

American Airlines bestätigte, dass eine Aufzeichnung einer Funkübertragung eines Piloten, der angab, etwas Ungewöhnliches mit hoher Geschwindigkeit über Kopf fliegen zu sehen, tatsächlich authentisch ist.

Laut US-Luftfahrtbehörde FAA, so die Zeitung weiter, haben die “Fluglotsen (…) auf ihren Radarskopen kein Objekt in der Gegend gesehen”. Dem “Albuquerque Journal” bestätigte “American Airlines” kurz darauf dann doch die UFO-Meldung bzw. UFO-Sichtung ihres Piloten. Man habe intern erst einmal selber nachfragen und mit ihren Angestellten sprechen müssen, so ein Sprecher der Fluggesellschaft:

Nach einer Nachbesprechung mit unserer Flugbesatzung und zusätzlichen Informationen können wir bestätigen, dass diese Funkübertragung am 21. Februar von American Airlines Flug 2292 stammt.”

Auch eine Nachfrage beim FBI erfolgte von dem Journal, die aber eher ausweichend ausfiel. Allgemein wurde nur mitgeteilt, dass sich das FBI “des gemeldeten Vorfalls bewusst” sei, und es deren “Politik darin besteht, Ermittelungen weder zu bestätigen noch zu dementieren”. Man arbeite aber immer mit “Partnern auf Bundes-, Landes-, lokaler und Stammesebene zusammen, um Informationen auszutauschen und die Öffentlichkeit zu schützen”, so das FBI.

UFO-Sichtungen von Piloten

Lally Laksbergs, Sprecherin der “Kirtland Air Force Base” in Albuquerque, wusste auch von nichts: “Wir haben keine Kenntnis davon. Uns ist nichts bekannt.” Douglass selber sagte in einem TV-Interview dazu:

Ich habe dieses Flugzeug gehört, im Grunde genommen vor allen anderen Flugzeugen, weil der Ton in seiner Stimme so aufgeregt war.

Also, was auch immer es war, kam schnell, direkt auf sie und direkt über sie, was ihnen einen so großen Schrecken einjagte, dass sie es melden mussten. Wenn das Militär nicht erklären kann, was es ist, was fliegt da draußen, von dem wir nichts wissen?

Dass es diesen UFO-Vorfall am 21. Februar am Himmel über New Mexico gab, steht damit außer Frage. Ein unbekanntes Flugobjekt in zylindrischer Form, das sehr schnell die Maschine passierte oder über sie hinweg flog. Verschiedene US-Medien haben inzwischen diese Piloten-UFO-Sichtung kurz aufgriffen. Was das Objekt war, weiß natürlich niemand zu sagen. Interessanter ist aber das, was alle Medienberichte dazu bisher vollkommen übersehen haben.

Der Funkspruch wurde privat von einem Luftfahrt-Fan aufgezeichnet und aufs seiner Internetseite online gestellt. Nicht nur die eigentliche Meldung, sondern der gesamte Funkverkehr dieses Fluges. Ebenso die Flugdaten des Fluges, die heute im Netz sehr einfach am Computer verfolgt und eingesehen werden können. Auch in Deutschland. Daraufhin berichtete zum Beispiel das “Albuquerque Journal” davon – und noch zweit Tage später wusste “American Airlines” selber nichts von dieser UFO-Sichtung. Erst nach Rücksprache mit den beteiligten Personal und Piloten konnte die Fluggesellschaft den Vorfall bestätigten (und das “Albuquerque Journal” ihren Artikel entsprechend aktualisieren).

Im Klartext heißt das, dass der Pilot von Flug AAL 2292 die UFO-Sichtung nach der Landung nicht meldete. Erst als die Vorgesetzten auf ihn zu kamen und nachfragten, berichtete er von dem Ereignis. Das klingt zumindest nach genau dem, was UFO-Forscher und -Autoren seit Jahrzehnten immer wieder sagen: Piloten, die ein UFO gesehen haben, melden diese Sichtungen lieber nicht! Etwa, um sich nicht lächerlich zu machen. Ganz gleich was die einzelnen Objekte letztlich waren.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Grenzwissenschaft & Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Tagged , , , , ,
How to whitelist website on AdBlocker?

How to whitelist website on AdBlocker?

  1. 1 Click on the AdBlock Plus icon on the top right corner of your browser
  2. 2 Click on "Enabled on this site" from the AdBlock Plus option
  3. 3 Refresh the page and start browsing the site