Video: Weltberühmte Primatenforscherin Jane Goodall über „Affenmenschen“: Bigfoot, Yeti & Co. könnten wirklich existieren

Teilen:
Video: Weltberühmte Primatenforscherin Jane Goodall: Bigfoot, Yeti & Co. könnten wirklich existieren! (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)
Unterstütze auch DU Mystery Files
Video: Weltberühmte Primatenforscherin Jane Goodall: Bigfoot, Yeti & Co. könnten wirklich existieren! (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Bigfoot, Yeti,  Sasquatch, Alma – das sind nur einige Namen von „Affenmenschen“, die in unwegsamen Gebieten der Erde existieren sollen. Im Verborgenen, denn bisher konnte niemand ihre Existenz stichhaltig belegen. Nur ein Thema für eingefleischte Kryptozoologen, einige wenige offene Forscher oder „Spinner“, denken viele. Doch es gibt Ausnahmen.


Nicht nur „Spinner“ glauben an Bigfoot

Gibt es „Affenmenschen“ wie den Bigfoot, Alma oder Yeti? Eine Frage, die immer wieder aufkommt. Vor allem wenn mal wieder die Boulevardpresse irgendeine Meldung dazu aufnimmt. Denn das Thema gehört zweifellos in der öffentlichen Wahrnehmung in die gleiche Schublade wie die Klassiker UFOs, Bermuda-Dreieck, Aliens oder Atlantis.

Die legendäre und vielfach ausgezeichnete Schimpansen-Forscherin Dr. Jane Goodall sieht das etwas differenzierter. Sie glaubt, dass es diese Wesen tatsächlich geben könnte.

Das sagte sie in einem Interview mit dem „GQ Magazin“. Und schilderte dazu ein Beispiel aus ihrem beachtenswerten Forscherleben im Urwald als Pionierin der Primatenforschung. Denn Jane Goodall ist nicht irgendwer. Sie ist seit den 1960er Jahren eine der berühmtesten Wissenschaftlerinnen überhaupt, die ihr Leben der Erforschung und dem Schutz von Affen verschieben haben.

In ihrem Fall vor allem Schimpansen in Afrika (Tansania). Unter anderem verdanken wir ihr das Wissen darüber, dass Schimpansen Werkzeuge benutzen.

Ein Foto von ihr, dass sie bei der Beobachtung von Schimpansen zeigt, wurde 1977 sogar auf der berühmten „Goldenen Schaltplatte“ der Raumsonde „Voyager“ in den interstellaren Raum geschickt. Jene legendäre „Golden Record“, auf der sich Botschaften an Außerirdische befinden …

Eine geachtete und bodenständige Dame, die mit ihren inzwischen 87 Jahren noch immer aktiv ist. Alles andere als eine obskure Phantastin und Spinnerin. Und auch all jene, die den Yeti, Bigfoot oder Sasquatch – oder wie die weltweiten Affenwesen oder „Affenmenschen“ auch jeweils genannt werden – für real halten, seien alles andere als „dumm“. So die Forscherin Goodall.

Werfen wir in diesem Mystery Files-Video mal einen Blick auf sie, den Bigfoot und ihre Aussagen.

Video auf Mystery Files

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de: