Video: Fast 2000 Jahre alt: Das Rätsel der römisch-germanischen Dodekaeder – wozu dienten sie wirklich?

Teilen:
Video: 2000 Jahre alt: Das Rätsel der römisch-germanischen Dodekaeder - wozu dienten sie wirklich? (Bilder: gemeinfrei & Fischinger-Online)
Unterstütze auch DU Mystery Files
Video: 2000 Jahre alt: Das Rätsel der römisch-germanischen Dodekaeder – wozu dienten sie wirklich? (Bilder: gemeinfrei & Fischinger-Online)

Sie sind ein Rätsel der Archäologie: Aus Metall vor fast 2000 Jahren hergestellte Dodekaeder mit Löchern und abstehenden „Kugeln“. Inzwischen sind fast 120 von diesen Objekten aus der germanisch-römischen Zeit Mitteleuropas bekannt. Doch wozu sie genau dienten, ist bis heute unbekannt. Trotz zahlreicher Interpretationen und Erklärungsversuche, wie Ihr in diesem Mystery Files-Video vom Januar 2021 erfahrt.


Rätsel der Archäologie: 2000 Jahre alt Dodekaeder

Die weltweiten Rätsel, ominösen Spuren und Mysterien der Vergangenheit und Archäologie sind immer wieder spannend. Vieles aus versunkenen Kulturen aus fernen Ländern wirft heute Fragen auf. Aber man muss nicht immer in die Ferne schweifen. Denn auch vor unserer Haustüre gibt es kuriose Funde der Geschichte.

In diesem Beispiel handelt sich um Objekte aus Metall (meist Bronze), die römisch-germanischen Ursprungs sind. Es sind rundliche Gebilde mit Löchern in allen Seiten, die die Form eines Dodekaeder haben. Also eines „12-Flächlers“. Dazu kommen sonderbare Kugeln oder Knöpfe an den Ecken der symmetrischen Fundstücke.

Mehr als ein Dutzend Interpretationen gibt es, warum diese Objekte im 1. bis 4. Jahrhundert angefertigt wurden. Die Funde selber stammen dabei vor allem aus Deutschland und Frankreich und sehen sich alle sehr ähnlich. Weisen dann aber wieder Unterschiede auf. Seltsam ist dabei vor allem, das die Löcher an den Seiten bei den einzelnen Stücken unterschiedliche Durchmesser haben.

Was waren diese antiken Relikte, von denen heute fast 120 Exemplare schon bekannt sind? Sie müssen also alltäglich gewesen sein – doch kein Chronist verlor jemals ein Wort über sie. Waren sie so normal, trivial und langweilig, dass sie keine Silbe wert waren?

Die Spekulationen, zu was unsere Ahnen diese Dodekaeder nutzen, sind dabei mehr als unterschiedlich, wie Ihr es in diesem Mystery Files-Video vom 28. Januar 2022 erfahrt. Sie reichen von Geräten, die beim Stricken von Handschuhen halfen, über Hilfsmittel für Astronomen oder Landvermesser, bis Kerzenständer und „magische Wahrsager-Objekte“.

Was meint Ihr?

Bleibt neugierig …

Video

 

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

MEHR THEMEN:

Tagged , , , , ,