Exoplanet TOI 700 d, eine Sensation der Astronomie: Wurde hier ein “Erdzwilling” entdeckt? +++ Video +++

VIDEO: Exoplanet TOI 700 d, eine Sensation der Astronomie: Wurde hier ein "Erdzwilling" entdeckt? (Bilder: NASA / Montage: Fischinger-Online)
VIDEO: Exoplanet TOI 700 d, eine Sensation der Astronomie: Wurde hier ein “Erdzwilling” entdeckt? (Bilder: NASA / Montage: Fischinger-Online)

Astronomen sind derzeit begeistert über eine spannende Entdeckung bei der Suche nach Leben im All. Wissenschaftlern ist es mit dem Weltraumteleskop TESS gelungen in etwa 100 Lichtjahren Entfernung den Exoplaneten TOI 700 d aufzuspüren. Ein fremder Planet, der weltweit von den Medien als “Erdzwilling” bezeichnet wird. Und auf diesem erähnlichen Planeten könnte Leben möglich sein, so die Forscher. Eine durchaus sehr spannende Entdeckung von TESS bzw. der NASA. Aber wie erdähnlich ist der “Erdzwilling” wirklich? Alle Fakten über den neuen Exoplaneten erfahrt Ihr in diesem YouTube-Video.


TOI 700 d

Wissenschaftler haben mit dem Weltraumteleskop TESS der NASA eine sensationelle Entdeckung gemacht: Die Astronomen fanden mit dem Teleskop um den Stern TOI 700 in rund 100 Lichtjahren Entfernung einen Exoplaneten, auf dem Leben möglich sein könnte.

Dieser Planet mit dem Namen TOI 700 d wird derzeit als “Erdzwilling” in den Medien weltweit gefeiert. Eine zweite Erde also? Eine Erde 2.0?

Eine durchaus sehr spannende Entdeckung von TESS bzw. der NASA. Aber wie erdähnlich ist der “Erdzwilling” wirklich?

Alle Fakten über den Exoplaneten erfahrt Ihr in diesem Video auf YouTube.

Bleibt neugierig …

YouTube-Video vom 11. Jan. 2020 auf Fischinger-Online

Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Grenzwissenschaft & Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

, , , , , , , , markiert