UFO-Absturz von Roswell: Alien-Autopsie-Video von 1947 soll doch echt sein … +++ YouTube-Video +++

Diesen Beitrag teilen via ...
Der Fan- und Fun-Shop von Fischinger-Online: Shirts & Kleidung, Tassen & mehr mit exklusiven Motiven zu UFOs, Grenzwissenschaft, Mystery, Aliens und mehr!
VIDEO: Alien-Autopsie-Video von 1947 soll doch echt sein
VIDEO: Alien-Autopsie-Video von 1947 soll doch echt sein (WikiCommons/gemeinfrei)

Eine der bekanntesten Geschichten oder Verschwörungen der UFO-Forschung ist der UFO-Absturz von Roswell 1947 in den USA. Seit Jahrzehnten wird debattiert und spekuliert ob dort die USA im Geheimen tatsächlich ein abgestürztes UFO mit samt Außerirdischen geborgen hat. Mitte der 1990er Jahre macht dann ein Video Schlagzeilen in der Weltpresse, da es angeblich die Autopsie eines Aliens zeigt. Ein Außerirdischer, der beim UFO-Absturz von Roswell ums Leben gekommen sein soll. Und obwohl Jahre später der Brite Ray Santilli zugab, dass er de sogenannten “Santilli-Film” gefälscht habe, tauchten kürzlich Dokumente auf, die in der UFO-Szene für Verwirrung sorgen. Denn nach diesen habe das Video mit der Alien-Autopsie schon existiert, bevor es Ray Santilli gefälscht haben will. Was davon zu halten ist, erfahrt Ihr in diesem YouTube-Video auf Fischinger-Online.


Liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Wohl jeder UFO-Interessierte kennt die Geschichte des angeblichen UFO-Absturzes von Roswell 1947.

Damals habe das US-Militär dort ein abgestürztes UFO sowie Außerirdische geboren und dies alles – nachdem es erst offiziell bestätigt wurde – vertuscht. Im Jahr 1995 erschien dann ein seltsames Videos, das der Brite Ray Santilli veröffentlichte. Das als “Santilli-Film” bekannte Video zeige angeblich die Autopsie eines der Aliens, die 1947 beim UFO-Crash von Roswell geborgen wurden. Eine hitzige Debatte in aller Welt und den Medien folgte.

Bis Santilli und andere 2006 zugaben, dass sie das Video mit der Alien-Autopsie gefälscht haben. Damit war das Video mit dem toten Außerirdischen eigentlich vom Tisch. Auch wenn Santilli behauptete, dass er ein echtes Video mit einer Alien-Autopsie sah, das er aufgrund der schlechten Qualität nur “nachspielte” (s. dazu Video HIER)…

Jetzt aber ist ein sonderbares Papier aus dem Jahr 2001 aufgetaucht, das den “Santilli-Film” wieder in den Fokus von Medien und UFO-Interessierten rückte. Denn darin wird behauptet, dass ein ehemaliger CIA-Angehöriger mit Namen Kit Green – der für die Regierung UFO-Filme etc. untersucht haben soll – schon 1987/88 exakt den Alien-Film gesehen haben will, den Santilli nach eigener Aussage erst Jahre später gefälscht habe!

Eine überaus sonderbare Geschichte und ein seltsames Dokument. Was steckt dahinter? Desinformation, um die UFOs-Szene zu “unterwandern”? Oder doch mehr?

Alles über diese erstaunliche Entwicklung erfahrt Ihr in diesem YouTube-Video.

Bleibt neugierig …

Video vom 4. Juli 2019 auf Grenzwissenschaft und Mystery Files

Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

+++ Postet mir Eure Fragen, Anregungen, Kommentare & Meinungen dazu bei YouTube. / Abo & Daumen hoch nicht vergessen … +++

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Grenzwissenschaft & Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

, , , , , markiert