Freuen Sie sich auf Ihren Tod? "Der Tod: Irrtum der Menschheit" - Buch von Lars A. Fischinger: Auszüge & Infos - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Freuen Sie sich auf Ihren Tod? “Der Tod: Irrtum der Menschheit” – Buch von Lars A. Fischinger: Auszüge & Infos

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Cover: "Der Tod - Irrtum der Menschheit" (Bilder WikiCommons / gemeinfrei / Montage. L. A. Fischinger)
Cover: “Der Tod – Irrtum der Menschheit” (Bilder: WikiCommons / gemeinfrei / Montage. L. A. Fischinger)

Kommunikation mit Überwelten, Multiversen, Todesvorstellungen in aller Welt, Nah-Tod-Erfahrungen, Botschaften aus dem Jenseits, Erlebnisse außerhalb von Zeit und Raum, PSI-Erscheinungen, UFO-Phänomene, Leben nach dem Tod, Reinkarnation, Geister …Sind alle diese “Para-Phänomene” der Grenzwissenschaft unabhängig zu betrachten? Oder hängen diese alle mit einander zusammen? JA! – alles hängt mit allem zusammen!

+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

“Wir alle sind unsterblich!”

Das zumindest vermutet ich als Mystery-Autor und zeige in meinem bisher umfangreichsten Buch zum Thema, warum ich das glaube.

In “Der Tod – Irrtum der Menschheit” lege ich auf fast 500 Seiten dar, dass die Welt des Unerklärlichen wesentlich komplexer und auch vernetzter ist, als es bei oberflächlicher Betrachtung den Anschein zu haben scheint.

Zwischen all diesen “Phänomenen” aus der Welt der Grenzwissenschaft, Paranormalen und  auch UFOs gibt es Parallelen und Zusammenhänge – aber auch bisher nicht zu deutende Fragen. Etwa, ob “Außerirdische in Raumschiffen” (UFOs) tatsächlich das sind, als was sie im Allgemeinen meistens angenommen werden…und warum diese Phänomene dann mit dem mutmaßlichen “Leben nach dem Tode” zusammenhängen könnten?

Oder auch, warum der Glaube an eine Wiedergeburt (Reinkarnation) scheinbar dem Glauben an ein Leben im “Jenseits” widerspricht …

"Der Tod - Irrtum der Menschheit" von Lars A. Fischinger (Bild: L. A. Fischinger)
“Der Tod – Irrtum der Menschheit” von Lars A. Fischinger (Bild: L. A. Fischinger)

Auszüge aus “Der Tod – Irrtum der Menschheit”

Inhaltsverzeichnis

Teil 1 – Der Tod

  • Wie dachten vergangene Kulturen und Völker über den Tod? Wie die Religionen der Welt über Tod und Jenseits? Gibt es sogar eine Wiedergeburt der menschlichen Seele und damit einen Kreislauf des Lebens?

Teil 2 – Dem Tod ein Schnippchen geschlagen: Nah-Tod-Erfahrungen

  • Ist es Tatsache, dass Menschen an der Schwelle zwischen Leben und Tod einen Blick in das „Jenseits“ werfen konnten? Kann ein Mensch seinen toten Körper verlassen?

Teil 3 – Zeichen und Einflüsse von der „anderen Seite“?

  • Können die Toten uns Menschen beeinflussen und begegnen? Vermitteln sogar tote Künstler den Lebenden ihr Können aus dem Drüben und gibt es so „Berührungen zwischen den Welten“?

Teil 4 – Transkommunikation: Wenn das „Jenseits“ anruft

  • Sind die Jenseitigen in der Lage mittels Radio, Fernsehen, Telefon etc. Signale in die Welt der Lebenden zu schicken? Gibt es stützende Indizien für diese Annahme?

Teil 5 – PSI-Phänomene jenseits von Raum und Zeit

Teil 6 – UFOs, PSI und Nah-Tod-Erlebnisse: Hängt alles mit allem zusammen?

  • Warum zeigen UFO-Entführungen Parallelen zu den Nah-Tod-Erfahrungen und anderen PSI-Erscheinungen? Sind solche scheinbar vollkommen unterschiedlicheErscheinungen miteinander verwoben?

Teil 7 – Anhang

  • Nachwort des Autors: Ich bin dann mal tot – ein Multiversum voller Überwelten?
  • Klassische Einwände zur Realität von Nah-Tod-Erfahrungen und deren Kontra
  • Zusätzliche Literaturauswahl.
  • Glossar
  • Zum Autor
  • Fußnoten

“Freuen Sie sich auf Ihren Tod?”

 


Vorwort des Autors: Freuen Sie sich auf Ihren Tod?

Es gibt auf der Welt und darüber hinaus vieles, was Menschen faszinieren. Das vorliegende Buch handelt von einem speziellen Thema dieser Faszination: Was wird mit uns geschehen, wenn wir gestorben sind? Gibt es andere Dimensionen des Seins?

+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Dieses Buch ist das Ergebnis einer langen Jahre andauernden Beobachtung, Recherche, Beschäftigung und Auseinandersetzung mit den Thematiken der Nah-Tod-Erlebnisse (= NTE), Geister- und Spukphänomenen, mutmaßlichen Transkommunikationen, Reinkarnationsforschungen und auch mit angeblichen Prophezeiungen sowie anderen paranormalen Erscheinungen mehr.

Die Auseinandersetzung mit diesen Themen der parapsychologischen Erforschung der Welt ist schwierig. Um nicht zu sagen: äußerst zeitaufwendig und zumeist (leider!) wenig erfolgreich.

Auch in der ehemaligen DDR gab es Mystery-Interessierte und Paranormale Phänomene. (Bild: L.A. Fischinger / gemeinfrei)
Auch in der ehemaligen DDR gab es Mystery-Interessierte und Paranormale Phänomene. (Bild: L.A. Fischinger / gemeinfrei)

Es ist ein „lästiges Übel“, sich auch mit diesen Fragen der Welt beschäftigen zu wollen. Nicht nur, dass es jeden Menschen betrifft bzw. einmal betreffen wird, sondern die Welt der Parapsychologie ist ein Sammelsurium von wirren Ideen, Scharlatanerie, Fakten und ernsthaften Forschungen. Ein Problem, dem man auch in der UFO-Forschung gegenüber steht. Und doch zeichnet sich im Verlauf näherer Analysen ein spannendes Bild ab:


Der Mensch ist nicht an seinen Körper gebunden – das Leben ist eine Vorstufe zu einem Leben im Jenseits, in einer anderen, fremden und höheren Dimension. Das menschliche Bewusstsein ist nach dem Tode weiter existent. Es kann vom „Drüben“ in die Welt der Lebenden eindringen und es kann uns aus dem sogenannten Jenseits kontakten. Es ist möglich, zukünftige oder auch vergangene Erscheinungen und Szenen zu sehen oder „erleben“. Schlicht: unsere Welt, wie wir sie wahrnehmen, ist nur die Spitze einer Realität, dessen Tiefe wir heute nur erahnen können. Ein Kosmos voller paralleler Universen, die doch alle Realität sein könnten.

Doch was ist schon für den Menschen im Universum „para-normal“? „Para“ – vom griechischen παρά – heißt schlussendlich nur „neben“. Neben der uns bekannten Realität bzw. was wir allgemein für die ganz „normale Tatsächlichkeit“ halten.

Die Menschheit ist sich seit der bewussten Erkenntnis ihres Selbst klar, dass jeder Mensch auf der Erde nur einige Jahrzehnte leben wird. Bereits die frühesten Gesellschaftsformen des intelligenten Menschen begannen ihre Verstorbenen zu bestatten. Dieser frühe Ritus wird heute als Indiz dafür gewertet, dass der denkende Mensch seit Beginn seiner selbst von einem „Leben nach dem Leben“ überzeugt ist. Diese Überzeugung lässt sich bei allen Kulturen und Zivilisationen der Geschichte in der einen oder anderen Form klar nachweisen.

Eine Antwort auf diese Frage aber hat es in den Jahrtausenden der menschlichen Entwicklung nicht gegeben. Und doch zeigt die Moderne erstaunliche Erkenntnisse zum Thema Tod, Jenseits und PSI-Erscheinungen wie Geister. Wir haben hier ein komplexes Themenfeld vor uns, das Erfahrungen in der nebulösen Welt zwischen Leben und Tod ebenso einschließt, wie technische Kommunikation mit Toten, Manifestationen Verstorbener und sogar UFO-Entführungen.

Diskussion über einen "untoten" Lama (Bild: L. A. Fischinger / ZDFInfo / YouTube / WikiCommons)
Diskussion über einen “untoten” Lama (Bild: L. A. Fischinger / ZDFInfo / YouTube / WikiCommons)

In diesem Buch werden Phänomene und Berichte geschildert, diskutiert und verglichen, die die Idee nahe legen, dass wir alle „unsterblich“ sind. Damit einher geht die Erkenntnis, dass es in bzw. neben unserer Welt eine Welt gibt, die sich in einer höherdimensionalen Ebene des Seins befindet.

Diese „Überwelt“ ist die Welt der Geister, des sogenannten Paranormalen und auch der UFOs.

Es ist erstaunlich, aber die Resultate der in diesem Buch zu diskutierenden Phänomene der Nah-Tod-Erfahrungen und Geistererscheinungen weisen Parallelen zum ebenso undurchsichtigen UFO-Entführungsphänomen auf! Menschen, die angaben, sie seien gegen ihren Willen in ein UFO verschleppt worden, berichten von Erlebnissen, die zum Teil jenen frappierend ähneln, die auch Personen mit Nah-Tod-Erfahrungen schildern.

Was mag dies zu bedeuten haben? Sind NTE und Entführungen durch angebliche Aliens ein und dasselbe?

Doch auch ein anderes Phänomen ist für unser Leben von großer Bedeutung: Die Prophezeiungen bzw. die Vorhersagen, die zukünftige Dinge und Ereignisse des Menschen betreffen. Gewisse Personen wollen Geschehnisse bewusst oder unbewusst „schauen“, die dann tatsächlich Realität werden. Ist also das Leben des Menschen vor dem bewussten und irdischen Tode unabdingbar vorherbestimmt? Können wir eventuell überhaupt nichts gegen den Verlauf unseres Lebens unternehmen? Es ist wie es ist?

Wie steht es mit dem Glauben an eine Wiedergeburt? Ist dies ein Widerspruch zum Glauben, der Mensch zieht nach seinem Tode ins „Jenseits“ ein? Sind die Berichte über Menschen, die angebliche Beweise für frühere Leben haben, ernst zu nehmen und wenn dem so ist, wie ist sich eine Wiedergeburt vorzustellen?

Die Welt der Lebenden ist ebenso faszinierend, wie es die Welt der Toten ist. Und beide Welten existieren nebeneinander, wobei die Welt „von Drüben“ auf uns Menschen Einfluss nehmen kann. Es sind Parallelwelten.

Polizei NRW auf Geisterjagd: Geschnapptes Einbrecher-Trio wurden bei ihrer Tat von einem Geist verjagt (Bild: gemeinfrei / Montage: L. A. Fischinger)
Polizei NRW auf Geisterjagd: Geschnapptes Einbrecher-Trio wurden bei ihrer Tat von einem Geist verjagt (Bild: gemeinfrei / Montage: L. A. Fischinger)

Dieses eBook diskutiert Themen, die jeden von uns angehen! Angehen wird. Jeder von uns wird sich einmal die Frage stellen müssen: Was geschieht mit mir nach dem Tod? Diese und auch zahlreiche andere Fragen sollen hier diskutiert werden. Und es zeigt sich schnell eine phantastische Welt zwischen Leben und Tod und zwischen Parapsychologie und anderen Phänomenen der Welt. Ein Universum – ein Multiversum! – der ungeahnten Realitäten.

Es wäre ein Unding, nicht nur das Thema „Tod“ weit von sich zu stoßen – sondern auch die sehr breit gefächerten Facetten und „Subphänomene“ der eigentlichen Frage „Gibt es ein Jenseits?“ nicht zu beachten. Die Fragen und damit auch die mögliche Antworten auf diese Themen sind weit vielschichtiger als nur zu sagen Ja! oder eben Nein! Ich bin eigentlich kein Freund pauschaler Lösungen in der Welt der Rätsel und Mysterien.

Selig zu glauben „nach dem Tod geht es irgendwie weiter“ oder eben, salopp ausgedrückt, „Ende aus – Micky Maus“, ist mir zu einfach. Denn es hängt alles mit allem zusammen …

Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Interessantes zum Thema:

, , , , , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar