Mieses Spiel der Bonner Regierung von 1980 aufgedeckt: Deutsche Steuergelder für Bildberger verprasst - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Mieses Spiel der Bonner Regierung von 1980 aufgedeckt: Deutsche Steuergelder für Bildberger verprasst

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!

Mieses Spiel in Bonn: Die Deutsche Bundesregierung unter Helmut Schmidt und Hans-Dietrich Genscher hat die angeblich private Bilderberg-Konferenz der Mächtigsten dieser Welt in Aachen 1980 heimlich mit über 100.000 D-Mark aus der Steuerkasse finanziert!

von Luc Bürgin (Herausgeber)
Dies und weitere fragwürdige, staatspolitische Verflechtungen belegen geheime Bilderberg-Akten von Altbundespräsident Walter Scheel, die das MYSTERIES-Magazin exklusiv einsehen konnte und dieser Tage trotz Verbot publiziert hat.
Nun drohen MYSTERIES juristische Konsequenzen. Noch wissen wir nicht, wie lange unsere aktuelle Ausgabe am Kiosk erhältlich bleibt.
Helft deshalb bitte unbedingt mit, diese Nachricht via Internet in Windeseile um die Welt zu posaunen, an alle interessierten Freunde und Freidenker. Je mehr davon wissen, desto besser. Wahrheit kennt keine Grenzen. Ein herzliches Merci aus der Schweiz!

Nachtrag von L. A. Fischinger:

Schreibe einen Kommentar