Fundstück: Schneewittchen starb in Langenbach, nordwestlich von Frankfurt am Main - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Fundstück: Schneewittchen starb in Langenbach, nordwestlich von Frankfurt am Main

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
“Schneewittchen und die sieben Zwerge” (Frank Jüttner 1905, gemeinfrei/public domain)

Ein schönes und witziges Fundstück aus dem Internet: Mystery-Autoren der Prä-Astronautik klopfen seit Jahrzehnten Mythen, alte Texte, Sagen und Märchen sowie alte Überlieferungen nach möglichen Spuren einer einstigen Realität ab. Immer auf der Suche nach den Spuren der Astronautengötter der Vor- und Frühzeit in deren Kernaussagen. Ist das auch bei dem Märchen von “Schneewittchen und den sieben Zwergen” der Gebrüder Grimm so? Starb “Schneewittchen” in dem kleinen Dorf Langenbach…


von Jürgen Caspari

Fast jeder kennt die Märchen von den ,Sieben Raben’ und von ,Schneewittchen und den sieben Zwergen’. Jacob Ludwig Carl Grimm und sein rund ein Jahr jüngerer Bruder Wilhelm Karl Grimm, bekannt als die ,Brüder Grimm’ haben diese Geschichten in ihrem ersten Buch ,Kinder- und Hausmärchen veröffentlicht. Viele dieser Märchen sind aus alten Überlieferungen entstanden, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden und sie haben meist einen realistischen Hintergrund gehabt. Natürlich gab es damals noch keine Zeitungen in der Form wie heute, und es gab auch nur sehr Wenige, die diese Geschichten hätten aufschreiben können, denn der Kunst des Lesens und Schreibens war in der damaligen Zeit, gerade in den dörflichen Regionen kaum Einer mächtig. Als die aus dem hessischen Hanau stammenden Gelehrten Brüder Grimm im Jahr 1803 in Marburg studierten, wurde ihr Interesse am Aufschreiben dieser Geschichten (Märchen) geweckt. Sie zogen also in der Gegend umher, ließen sich hier und da von der Bevölkerung interessante Geschichten erzählen und fingen an, diese mündlichen Überlieferungen aufzuschreiben.

Durchaus könnten sie auch in Langenbach gewesen sein, denn der Studienort Marburg war selbst für die damaligen Verhältnisse nicht so weit entfernt; es lagen sowohl Langenbach als auch Marburg an der gleichen, damals noch sehr bedeutenden ,Hessenstraße’, die von St. Goar bis hinauf nach Kassel geführt haben soll, wo die Brüder übrigens später ihre Zeit verbrachten. Und selbst wenn sie nie direkt in der hiesigen Gegend gewesen wären, hätte die ein oder andere Geschichte, die man sich Abends bei der Rast hier in den Gasthäusern erzählte, von Reisenden weitergetragen werden können. Auch in Langenbach hätten sich Teile dieser überlieferten Geschichten, ich meine hier die Märchen von den ,Sieben Raben’ und “Schneewittchen und den sieben Zwergen” real zugetragen haben können.”


Links:

RÄTSEL & MYSTERIEN DER WELT - der YouTube-Themen-Kanal zu diesem BLOG

 
Zum Thema

      Es muss nicht alles so sein, es kann auch ganz anders sein. Manche Rätsel sind Scheinrätsel, manche werden zu welchen gemacht, manche aber widerstehen ziemlich hartnäckig allzu glatten Erklärungsversuchen.”
      (Walter-Jörg Langbein, 1993 in “Die großen Rätsel der letzten 2500 Jahre”)

      Schreibe einen Kommentar