Interview mit Lars A. Fischinger von Dan Davis vom Newsmagazin "COVER UP!" - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Interview mit Lars A. Fischinger von Dan Davis vom Newsmagazin “COVER UP!”

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Lars A. Fischinger im Interview (Bild: S. Ampssler / WikiCommons)
Lars A. Fischinger im Interview (Bild: S. Ampssler / WikiCommons)

Der Autor Dan Davis befragte Lars A. Fischinger in einem Interview zu den verschiedenen Themen seiner Arbeit als Journalist, Autor und Sachbuchautor auf den Spuren der Götter aus dem All und der Mysterien der Menschheit. Das Interview mit dem Internet-News-Magazin ist jetzt online gegangen …

Blog-News hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Dan Davis befragte im März 2014 mich zu meinem Spezialgebiet – der Prä-Astronautik – aber auch zu anderen von mir behandelnden Themen wie dem Leben nach dem Tod, UFOs, meiner einstigen Mitwirkung bei einer Serie des Fernsehsenders “On Air Tokio”, meine Arbeiten beim bekannten Printmagazin “P.M.”, der Papst-Audienz im Jahr 2007 und vielem mehr.

Ganz nebenbei kommt auch mein nächstes Buch zur Sprache, welches seit längerem in den Startlöchern steht und derzeit den vielsagenden Titel “Rebellion der Astronautengötter” trägt. (Update 9. März 2015: Siehe dazu auch das YouTube-Video zum Buch auf meinem Channel hier.)

Das Interview ist nun im Newsmagazin “COVER UP!” erschienen:

Dan Davis: Hallo Lars. Du hast eine Vielzahl von Sachbüchern verfasst, wobei die Prä-Astronautik einer Deiner Schwerpunkte ist, über die Du schreibst. Wie hat das alles bei Dir damals angefangen mit dem Schreiben?

Lars A. Fischinger: Die Faszination für die Vergangenheit, das Unfassbare/Rätselhafte, die Sterne und das Universum, Außerirdische oder auch versunkene bzw. vergangene Kulturen, Zeiten und Welten usw. begleitet mich seit meinen frühesten Kindheitserinnerungen (s. hier, Anm. L.A.F.). Also kurz gesagt: schon immer war ich von allem grenzenlos begeistert, das irgendwie in genau jene Themen passt, über die ich heute als Autor und Phänomene-Journalist berichte.

Selbstverständlich gehört dazu auch die Science-Fiction mit der Welt von „Star Wars“ an der Spitze, wovon ich schon als kleiner Knabe ein Fan war. Heute weiß ich, dass „Star Wars“ ja eigentlich Prä-Astronautik ist und in einer fernen Vergangenheit spielt. Und erst gestern sah ich wieder den Spielfilm „Geheimsache Hangar 18“ von 1980, den ich erstmals als Grundschüler sah. Auch der ist voll und ganz auf die Idee der Astronautengötter ausgerichtet.

Doch das alles war mir als Kind irgendwie nicht bewusst. Mögliche „Zusammenhänge“ habe ich in all meinen Interessen und Hobbys nie gesehen. Bis ich im Herbst 1989 Erich von Däniken (hier) mit den beiden Dokumentationen „Erinnerungen an die Zukunft“ und „Botschaft der Götter“ auf dem Sender Pro7 am TV sah. Sicher kennen Deine Leser diese beiden frühen Sendungen zum Thema Ancient Aliens. Ein komischer Mann aus den Bergen der Schweiz erzählte darin damals genau das, was mich alles schon immer faszinierte. Und dieser Herr von Däniken meinte das in seinen beiden Dokumentationen auch noch vollkommen ernst.

Ich war fasziniert und grenzenlos begeistert und so stieg ich in die mehr als nur weite Welt der Prä-Astronautik ein, begann dazu in der Schülerzeitung zu schreiben und bald darauf an einem ersten Buch zu diesen und ähnlichen Themen. Der Beruf des Schriftstellers (aber auch der des Lehrers) war für mich als Schüler schon immer überaus interessant – und da hatte ich nun „meine Welt“ gefunden. Zuvor war es nämlich der legendäre Autor Jules Verne, dessen Welten und Ideen mich in den Bann zogen. Tatsächlich schrieb ich als junger Teen sogar an einem Roman nach Art des Verne, bevor ich mit Däniken und der Prä-Astronautik in Berührung kam.

Dan Davis: In hoffentlich absehbarer Zeit erscheint Dein neues Buch „Rebellion der Astronautengötter“ Kannst Du etwas mehr darüber berichten?

Lars A. Fischinger: Ja, es soll nun endlich bald erscheinen, denn es wurde leider bereits an die zwei Jahre verschoben.


Unboxing: Prä-Astronautik-Pakete (Bild: L.A. Fischinger)
Unboxing: Prä-Astronautik-Pakete (Bild: L.A. Fischinger)

Der Kern des Buches, das ich bereits vor rund zehn Jahren begonnen habe, ist eigentlich sehr einfach beschrieben: Das 1. Buch Mose der Bibel erzählt rund um die Sintflut ab dem 6. Kapitel eine scheinbar simple Geschichte mit drei wesentlichen Punkten. Erstes, das es einstmals eine Kultur/Zivilisation/Menschheit gab, die zweitens durch eine verheerende Katastrophe (Flut) unterging bzw. vernichtet wurde und drittens, das in diesen dunklen Tagen der Geschichte „Wesen aus dem Himmel“ auf der Erde waren. Eben die Astronautengötter. Exakt diesen drei Punkten soll das Buch nachgehen, wobei es für mich als Autor sehr schwer gewesen ist, für ein derart spezielles Prä-Astronautik-Buch einen geeigneten Verlag zu finden …

Trotzt allem soll in dieser neuen Buchveröffentlichung (dessen Cover und Titel sich ggf. noch ändern könnte) mit einem möglichst sorgsamen Quellenstudium genau diesen „Rebellen aus dem All“, wie ich sie nenne, nachgegangen werden. Rebellen deshalb, weil diese (für mich Außerirdische!) sich laut alten Überlieferungen und Berichten in vielen Teilen der Welt gegen ihren Chef im All auflehnten und so eben rebellierten. Ich bin überzeugt, dass die Götter Außerirdische waren.

Dann Davis: Kannst Du ein paar herausragende Beispiele benennen, die Dich damals dazu veranlasst haben, uns offiziell als Wahrheiten verkaufte Thesen zu hinterfragen und anzuzweifeln?

(HIER weiter…)

Ich danke Euch, Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Links:

Interessantes zum Thema:

, , , , , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar