Ex-Oberst der US-Airforce Robert Sallas behauptet: UFOs haben US-Atomraketen deaktiviert - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Ex-Oberst der US-Airforce Robert Sallas behauptet: UFOs haben US-Atomraketen deaktiviert

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!

Großes trug sich zu, als am 9. Mai 2001 mehrere Ex-Mitarbeiter von CIA, Militärgeheimdienst, Air Force und US Army im Rahmen der sogenannten „Disclosure Conference“ ihr Schweigen gebrochen haben. In dieser Pressekonferenz im National Press Club in Washington D.C. berichteten sie der Weltöffentlichkeit über ihre Kontakte mit sogenannten UFOs und Außerirdischen. All dies wurde in der deutschen Presse kaum beachtet, obwohl die Identitäten und Dokumente der Zeugen authentisch zu sein scheinen.

Von Manuel Schmidt

Die Konferenz hatte als Ziel, eine Anhörung vor dem US-Kongress zu erreichen. Der amerikanische Initiator Steven M. Greer, Doktor der Medizin, gründete auch das sogenannte Disclosure Project, das die Fakten über „unbekannte Flugobjekte“, außerirdische Intelligenz und geheime fortschrittliche Energie- und Antriebstechnologien verbreiten will. Mittlerweile habe das Projekt über 500 Regierungs-, Militär- und Geheimdienstzeugen, die unter Eid über ihre direkten persönlichen Erfahrungen aus erster Hand mit UFOs, Außerirdischen, außerirdischer Technologie und den Unterdrückungmechanismen, die diese Informationen geheim halten, aussagen wollen.


 
Bücher zum Thema

Schreibe einen Kommentar