Video: Bärtierchen als Botschafter der Menschheit an Außerirdische – und warum wir 2254 auf Proxima Centauri landen könnten

Teilen:
Video: Bärtierchen für das Universum (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)
Unterstütze auch DU Mystery Files
Video: Bärtierchen für das Universum (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Werden Bärtierchen die ersten Botschafter der Menschheit im Universum sein, die Außerirdische von uns zu sehen bekommen? Geht es nach einem wissenschaftlichen Forschungsprojekt, bei dem diese Lebewesen in das All geschickt werden sollen, dann ja. Und nicht nur das: Denn eine weitere Studie geht davon aus, dass wir schon „bald“ zu den Sternen reisen werden. So würden wir beispielsweise im Jahr 2289 schon Sterne in 40 Lichtjahren Entfernung besuchen können. Ob dann noch irdische Bärtierchen im All unterwegs zu den Sternen sein werden?


Bärtierchen versus Außerirdische

Sehen Außerirdische als erstes irdisches Leben winzige Bärtierchen („Tardigrada“), die wir selber in den Kosmos geschickt haben?

Das klingt wirklich kurios, aber eine Studie schlägt vor, dass Bärtierchen und andere widerstandsfähige Organismen in Satelliten gesteckt werden sollen, um sie dann in den Weltraum zu schicken. Und zwar mittels einer neuen Technologie, die diese Raumsonden mit einem Laser von der Erde aus antreibt. Bis zu 30 Prozent der Lichtgeschwindigkeit sollen so erreicht werden.

So erhofft man sich unter anderem Erkenntnisse darüber, wie Menschen durch das All reisen könnten. In wenigen Tagen zu weit entfernten Regionen des Sonnensystem, statt zum Teuil in Jahrzehnten, wie unbekannte Raumsonden bisher.

Eine andere Studie strotzt hingegen nur so vor Optimismus. Denn in dieser gehen die Autoren (unter anderem der NASA) um Jonathan H. Jiang anhand diverser Berechnungen davon aus, dass beispielsweise schon im Jahr 2086 Menschen den Saturn besuchen. Oder auch, dass unsere Nachfahren im Jahr 2289 bereits in 40 Lichtjahren Entfernung das Sternsystem Trappist erreicht haben werden.

Interessante wissenschaftliche Spekulationen, wie Ihr in diesem Mystery Files-Video vom 11. März 2022 erfahrt.

Den im Video erwähnten Beitrag findet Ihr HIER.

Bleibt neugierig …

Video auf Mystery Files

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

MEHR THEMEN:

Tagged , , , , ,