Der Cheops-Skandal um illegale Proben deutscher Forscher in der Cheops-Pyramide: erstes offizielles Statement von Dr. Dominique Görlitz und Stefan Erdmann - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Der Cheops-Skandal um illegale Proben deutscher Forscher in der Cheops-Pyramide: erstes offizielles Statement von Dr. Dominique Görlitz und Stefan Erdmann

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Mythos & Rätsel Cheops-Pyramide (Bild: L. A. Fischinger / gemeinfrei)
Die Cheops-Pyramide (Bild: L. A. Fischinger / gemeinfrei)

Wie vor einiger Zeit berichtet, haben die die beiden “alternativen Geschichtsforscher” Dr. Dominique Görlitz und Stefan Erdmann aus Deutschland in Ägypten für Aufruhr gesorgt. Sie haben in einer der sogenannten “Entlastungskammern” der Cheops-Pyramide Proben der dortigen Inschriften genommen und diese zur Analyse nach Deutschland gebracht. Das alles ohne offizielle Erlaubnis der ägyptischen Altertümerverwaltung und so war der Cheops-Skandal geboren. Auch in Deutschland berichteten Medien wie “Der Spiegel” oder “Focus” über diese Aktion. Nun melden sich die beiden Forscher selber umfassend zu Wort und sprechen von Lügen und Tatsachenverdrehungen von Seiten Ägyptens.

Blog-News hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Die Aktion der Kollegen Erdmann und Görlitz schlugen in den Medien und vor allem in der Mystery-Szene sowie natürlich in der Archäologie sehr hohe Wellen. Wie, so der “Haupttenor” im Cheops-Skandal, kann man nur so dumm sein und sich zu seiner solchen Sache hinreißen lassen (hier)?!

Nun aber haben die beiden deutschen Forscher Unterstützung des bekannten Autoren Robert Bauval bekommen. Dr. Görlitz schreibt auf Facebook:

Der berühmte Ägyptologe und Buchautor Robert Bauval kontaktierte mich (Dr. Görlitz), während ich mich in der vergangenen Woche in den USA aufhielt. Er bot mir Unterstützung und faire Verhandlungen mit den ägyptischen Medien in Kairo an. Der ehemalige Ex-Minister für Altertumsgüter, Zahi Hawass, verbreitet Lügen über uns und unser “Cheops-Projekt”. Er beschuldigte sogar Robert Bauval, dass er uns zu unserer Forschungen motiviert hätte!

Diese Aussage von Zahi Hawaiis ist eine komplette Lüge und befindet sich nicht in Übereinstimmung mit den Tatsachen!

Zahi Hawass beschuldigt mit diesen falschen Aussagen auch den aktuellen Minister für Altertumsgüter, Mohamed Ibrahim Ali Said. Dank Robert Bauval haben wir Zugang zu den ägyptischen Medien bekommen und er konnte die deffamierende Diskussion in ein neues Licht zugunsten der Wissenschaft lenken. Robert Bauval schrieb einige sehr gute Artikel über die “Kartuschen-Affäre” und gestaltete zwei ausgezeichnete Radio-Sendungen, in denen er unsere Sicht auf die Welt erklärt. Ich wünsche mir, dass seine letzten Aussagen sich viril und in den Medien zur Richtigstellung der Sachverhalte verbreiten. Ich habe Robert Bauval für seine kooperative und beherzte Handlung sehr zu danken.

Weitere Informationen folgen in Kürze.”

Ich bin sehr gespannt, wie sich dieser “Pyramiden-Skandal” weiter entwickeln wird. Denn auch die Mystery-Interessierten sind hier sehr gespaltener Meinung. Der Mythos Cheops-Pyramide ist bekanntlich in der Prä-Astronautik ebenso ein Thema, wie bei den Autoren des Themas Atlantis.

Hier ein interessantes Video mit Robert Bauval zum Thema:

Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos hier.

Ich danke Euch, Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Links:

Zum Thema
, , , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar