Dr. Steven Greer, die angebliche Alien-Mumie „Ata“ aus der Wüste von Chile und das UFO-Filmprojekt „Sirius“ +++ Artikel +++

Teilen:

Aliens, Aliens – überall Aliens! Die Erde ist geradezu übersät von Alien-Leichen in allen Größen und Formen. So könnte man meinen, wenn man durch die unendlichen Weiten des Internet streift oder bei YouTube diverse Filme mit angeblichen Außerirdischen schaut. Aktuell ist dabei derzeit natürlich der „Außerirdische des Dr. Steven Greer“ und sein dazugehöriges UFO-Filmprojekt „Sirius“ in der Diskussion. Seit rund einem Jahr sorgen dieses Filmprojekt und vor allem die „Ata“ genannte (Alien-)Mumie aus Chile unter Grenzwissenschaftlern und UFO-Interessierte für zum Teil hitzige Online-Debatten. Doch ein „neuer Fund“ ist die angeblich außerirdische Mumie „Ata“ aus der Atacama-Wüste in Chile nicht. Vielmehr regt sie nun neue Diskussionen und Streitigkeiten an. Welche das sind und warum „Ata“ unlängst bekannt ist, schildert dieser (Doppel-)Artikel.

Tierverstümmelungen, Außerirdische und die „Mimikry-Hypothese“: Ein Problem für die UFO-Forschung? Interview von Lars A. Fischinger mit dem UFO-Forscher Dr. Johannes Fiebag von 1997

Teilen:

Gibt es UFO-Entführungen von Menschen in unbekannte Flugobjekte und gibt es die dort beschriebenen „medizinische Versuche“ an den Entführten? Was steckt – wenn – dahinter? Gibt es Parallelen zu den Tierverstümmelungen in aller Welt? Sind auch die „Animal Mutilations“ irgendwie „medizinische“ und/oder „genetische Eingriffe“ der Fremden aus dem Kosmos? Bereits 1997 habe ich dazu meinen leider 1999 verstorbenen Freund und Kollegen Dr. Johannes Fiebag befragt. Der UFO-Forscher Fiebag entwarf dazu einst die sog. „Mimikry-Hypothese“ und verdeutlicht in diesem Interview vom Sommer 1997 die Bredouille, die in diese seltsamen (UFO-)Phänomene die UFO-Forschung bringen.

Wikipedia, die Wiki-Autoren und die Grenzwissenschaft: Der ewige Streit um Meinungen, Wissen und Fakten +++Artikel+++

ARTIKEL: Wikipedia und die Grenzwissenschaft: der ewige Streit der "Systeme"
Teilen:

Das berühmte Internet-Lexikon Wikipedia ist immer wieder ein Streitfall. Auch und vor allem in der Grenzwissenschaft und dem Mystery-Bereich. Hinter den Kulissen des Online-Lexikons geht es dabei – natürlich anonym! – hitzig bis geradezu grotesk vor. Was gehört wie und warum in das Online-Lexikon oder eben doch nicht? Welche Informationen und Quellen sind „gut“ und welche „nicht gut“? Ein aufschlussreicher Einblick aus Jahren der Wikipedia-Beobachtung und darüber hinaus.

Prof. Harald Lesch im Interview: „Erich von Däniken ist ein außerordentlich interessanter Ideengeber“ (und „eine Hämorrhoide am Hintern der Archäologen“)

Harald Lesch im Interview 2002: "Erich von Däniken ist ein außerordentlich interessanter Ideengeber" (Bild: Screenshot ZDF/Lesch Kosmos)
Teilen:

[+++ HIER den kostenlosen Mystery-Files-Newsletter abonnieren +++] +++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++ Das Posting habe ich entfernt! Neue und erweitere Version vom März 2018 HIER Alte Version vom August 2012 HIER Euer Jäger des Phantastischen Lars A. Fischinger Geschäfts-E-Mail: [email protected] Eure Unterstützung: Paypal.me/Fischinger Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Alles zur Grenzwissenschaft: Vorstellung des YouTube-Kanal „Ancient Aliens & Mystery Files“ von Fischinger-Online

Teilen:
Video - Vorstellung des YouTube-Kanal Grenzwissenschaft und Mystery Files von Lars A. Fischinger
Unterstütze auch DU Mystery Files
Video: Vorstellung des YouTube-Kanal Grenzwissenschaft und Mystery Files von Lars A. Fischinger

Die Rätsel & Mysterien der Welt als Videos: Vorstellung des YouTube-Kanal „Grenzwissenschaft & Mystery Files“ und des Autoren Lars A. Fischinger. Alles über die Rätsel & Mysterien der Welt, aktuelles aus der Grenzwissenschaft und darüber hinaus. Der brandneue Videokanal des Schriftstellers, Journalisten und Phänomene-Jägers Lars A. Fischinger ist gestartet!

Weiterlesen