Video: Eindringliche Warnung an Papst Franziskus: Hexenwahn und Hexenverfolgung nehmen weltweit zu!

Teilen:
Video: Eindringliche Warnung an den Papst: Hexenwahn und Hexenverfolgung nehmen weltweit zu! (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)
Unterstütze auch DU Mystery Files
Video: Eindringliche Warnung an den Papst: Hexenwahn und Hexenverfolgung nehmen weltweit zu! (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger)

Hexenverfolgung und Hexenwahn waren grausame Ereignisse im Mittelalter. Könnte man meinen! Denn tatsächlich nimmt die Hexenverfolgung weltweit sogar in unserer modernen Welt zu. Noch immer werden vermeintliche Hexen und Hexer auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Jetzt wurde auch Papst Franziskus darüber eindringlich informiert.


Hexen und Hexenverfolgung – heute

Dass heute noch Hexen und Hexer nach Art der mittelalterlichen Hexenverfolgung im Wahn gejagt werden, ist kaum vorstellbar. Zumindest nicht für unsere westliche und „aufgeklärte Welt“. Und doch gibt es noch immer einen solchen Hexenwahn. Das weiß auch die katholische Kirche.

Anlass für diese Warnung an Papst Franziskus im Vatikan war der „Internationale Tag gegen Hexenwahn“ am 10. August. Denn die katholische Schwester Lorena Jenal, die seit 40 Jahren in Papua-Neuguinea ihren Dienst verrichtet, traf sich im Vatikan mit dem „obersten Hirten“ der Katholiken. Hierbei unterrichtete sie ihn, das in ihrem Land die Jagd nach angeblichen Hexen zunimmt.

Weltweit ist die Tendenz sogar steigend. Noch immer werden mit mittelalterlichen „Argumenten“ (wie plötzliche Unwetter, Krankheit oder unerwartete Todesfälle) hunderte Menschen als Hexen und Hexer gefoltert, gejagt und teils ermordet. Auch auf dem Scheiterhaufen.

Mehr zu diesen unheimlichen Ereignissen in diesem Mystery Files-Video vom August 2022.

Mystery Files-Video

 

Bitte auf das „Play-Symbol“ klicken.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de: