Schlamperei im Museum: Die “Venus von Aufhausen” ist spurlos aus dem Safe des Museums verschwunden – in ihm lag nur eine Kopie +++ Video +++

VIDEO: Schlamperei im Museum: Die "Venus von Aufhausen" ist spurlos aus dem Safe des Museums verschwunden - in ihm lag nur noch eine Kopie ... (Bilder: br.de / PixaBay / Montage: Fischinger-Online)
VIDEO: Schlamperei oder doch Diebstahl? Die “Venus von Aufhausen” ist spurlos aus dem Safe des Museums verschwunden – in ihm lag nur eine Kopie … (Bilder: br.de / PixaBay / Montage: Fischinger-Online)

1997 wurde einer der “bedeutendsten archäologischen Funde der letzten 25 Jahre in Deutschland” gemacht: Die etwa 6.000 Jahre alte “Venus von Aufhausen” wurden gefunden. Ein über 30 Zentimeter großes Gefäß, das in Gestalt und Form den berühmten “Venus-Figuren” der Steinzeit und Eiszeit ähnelt. Doch als Archäologen diese Kostbarkeit aus dem Safe des Museums holen wollten, war das Entsetzten groß. Im Tresor lag eine Kopie und das Original ist spurlos verschwunden. Wohl schon seit Jahren, wie die Verantwortlichen zähneknirschend jetzt auf einer Pressekonferenz einräumen mussten. Diebstahl oder “Schlamperei”, nachdem man man von der echten “Venus” 2012 hat Kopien anfertigen lassen? Alle Details und die Hintergründe zu diesem unglaublichen Vorfall erfahrt Ihr in diesem YouTube-Video.


Schlamperei um die “Venus von Aufhausen”?

Neuigkeiten aus der Archäologie – doch keine Guten!

Die sogenannte “Venus von Aufhausen”, ein 1997 gefundenes Gefäß mit einem Alter von rund 6.000 Jahren, ist spurlos aus dem Tresor des Museums verschwunden. Das heißt, sofern das kostbare Fundstück überhaupt in den letzten Jahren darin lag. Im Safe selber fand sich nur noch eine Kopie der “Venus”, wie ein Archäologe feststellen musste.

Vor Jahren ließ das Museum Kopien der Original “Venus von Aufhausen” in München anfertigen. Der echte archäologische Schatz kam auch wieder zurück – scheint aber nicht mehr seinen Weg in den Tresor gefunden zu haben.

Nur eine Verwechselung zwischen (offenbar sehr guter) Kopie und Original? Oder doch bewusste Täuschung und damit Diebstahl? Die Verantwortlichen sind ratlos und sprachen auf einer Pressekonferenz verschämt von “Schlamperei” …

Alle Details zu diesem unglaublichen Vorfall in diesem Video auf YouTube.

Bleibt neugierig …

YouTube-Video vom 13. Nov. 2019 auf Fischinger-Online

Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

+++ Postet mir Eure Fragen, Anregungen, Kommentare & Meinungen dazu bei YouTube. / Abo & Daumen hoch nicht vergessen … +++

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Grenzwissenschaft & Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

, , , , , markiert