Videoreport: "Der Wald des Schreckens". Besuch eines Spuk-Waldes bei Bremen, in dem sich seit einem Kindermord 2001 Unheimliches zutragen soll. - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Videoreport: “Der Wald des Schreckens”. Besuch eines Spuk-Waldes bei Bremen, in dem sich seit einem Kindermord 2001 Unheimliches zutragen soll.

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Der Wald des Schreckens - ein Videoreport (Bild: L.A. Fischinger / Kollektiv.org)
Der Wald des Schreckens – ein Videoreport (Bild: L.A. Fischinger / Kollektiv.org)

Gemeinsam mit dem Parapsychologen Christian Wellmann und den beiden UFO- und Mystery-Forschern Mario Rank und Alexander Knörr besuchte ich Ende Oktober 2014 spontan ein mysteriöses Waldstück südlich von Bremen. Dort soll es immer wieder zu seltsam schaurigen Vorkommnissen gekommen sein, so dass wir uns nach dem Meeting der A.A.S. spontan entschlossen, uns dieses Wäldchen einmal anzusehen. Mit dabei war natürlich auch Marie-Luise Sievers, die auf dem YouTube-Kanal “Ancient Aliens & Mystery Files” bereits mehrfach in Videos zu sehen war. Gefilmt hat Mario Rank aus Wien von Kollektiv.org.

Blog-News hier abonnieren

Von Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Im Jahre 2001 wurde das junge Mädchen, Adelina P. in einem Müllbeutel tot in diesem “Spuk-Wald” abgelegt. Viele seltsame Baumformationen und rätselhafte Funde machen das Wäldchen noch heute gruselig und fragwürdig. Der schreckliche Mord an dem kleinen Mädchen wurde dem amtsbekannten Marc H. zugeschrieben, er soll angeblich einem Zellengenossen gestanden haben, das Kind getötet zu haben.

Bis heute konnte ihm die Tat allerdings nicht eindeutig nachgewiesen werden und im Internet kursieren die wildesten Gerüchte über Anomalien und Portale, die dort zu finden sein. Wir begaben uns auf Spurensuche und untersuchten den unheimlichen Wald.

Alles detailliert dazu in diesem “Gast-Video” von Mario Rank und eingeleitet von mir.
“Teilen”, kommentieren, liken und verbreiten ist natürlich wie immer erwünscht.

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnieren
Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft [klick] hier.

Also, ran an die Tasten bei YouTube. Ich freue mich über Eure Ansichten, Postings, Kommentare und Meinungen dazu – und wenn Ihr meinen Mystery-Channel abonnieren würdet.

Wenn Ihr mögt, folgt mir doch auch bei Facebook und/oder Twitter. Ich freue mich, Euch, liebe Userinnen und User, auch dort begrüßen zu können.

Ich danke Euch – Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Links:


 Zum Thema

 Diesen BLOG & den FischingerOnline-YouTube-Kanal durch eine PayPal-Spende unterstützen

(inkl. PayPal-Spendenbeleg):

DANKE SEHR!

, , , , , , , , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar