Ein ehemaliger NASA-Mitarbeiter behauptet, dass er 1991 einen riesigen Außerirdischen in einem Space Shuttle sah - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Ein ehemaliger NASA-Mitarbeiter behauptet, dass er 1991 einen riesigen Außerirdischen in einem Space Shuttle sah

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Ex-NASA-Mitarbeiter behauptet dass er einen Alien 1991 in einem Space Shuttle sah (Bild: NASA / gemeinfrei / L.A. Fischinger)
Ex-NASA-Mitarbeiter behauptet dass er einen Alien 1991 in einem Space Shuttle sah (Bild: NASA / gemeinfrei / L.A. Fischinger)

Es ist keine neue Aussage, dass angeblich Außerirdische mit Menschen oder gleich ganzen Regierungen Hand in Hand arbeiten sollen. So wird auch der NASA immer wieder vorgeworfen, dass die Weltraumbehörde der Menschheit die Wahrheit über Intelligenzen im Universum, in unserem Sonnensystem und sogar hier auf der Erde vertuscht. Eine Aussage eines ehemaligen Mitarbeiters gebt diesen Ideen nun neue Nahrung. Er behauptet, dass er 1991 einen riesigen Außerirdischen in der Nutzlastrampe des Space Shuttle sah!

Blog-News hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Was über unseren Köpfen im All so alles vor sich geht, wissen wir sicher nicht wirklich. Seien es nun streng geheime Spionage-Satelliten von verschiedenen Ländern oder sogar Trümmer von außerirdischen Fahrzeugen. Selbst auf dem Mars sollen schon Menschen herumgelaufen sein, wie es eine anonyme “Zeugin” behauptet hat. Was aber nun der ehemalige NASA-Ingenieur Clark McClelland in einem Video behauptet, klingt schon verrückt.

McClelland berichtet, dass er im Jahr 1991 bei einer Mission des Space Shuttle beobachten konnte, wie ein 9 Fuß (rund 2,75 Meter!) großer Außerirdischer an Bord des NASA-Raumfahrzeuges gewesen sei. Das fremde Wesen habe sich im Frachtraum des Shuttle befunden und sei ca. eine Minute zu sehen gewesen. Auch stand der Fremde, von McClelland einfach “Entity” genannt, ganz normal auf zwei Beinen und auch zwei Astronauten der NASA seien im Orbit bei ihm gewesen.

Space Shuttle Zeichnung mit offener Ladebucht (Bild: NASA / WikiCommons/gemeinfrei)
Space Shuttle Zeichnung mit offener Ladebucht (Bild: NASA / WikiCommons/gemeinfrei)

Welche Mission der NASA 1991 von diesem 2,75 Meter großen Außerirdischen “begleitet” wurde, will McCalland nicht preisgeben. Ebenso die Namen der beiden Astronauten, die mit dem Alien in der Ladebucht des Space Shuttle waren. Laut der NASA-Statistik gab es 1991 insgesamt sechs Shuttle-Missionen. Auch die Namen der Besatzungen sind dort aufgeführt. Zwei von ihnen sollen also laut McClelland mit einem Außerirdischen in ihrem Shuttle “gearbeitet” haben.

Tatsächlich hat Clark McClelland nur ein Behauptung verbreitet, die er nicht untermauern kann. Er steht (zumindest bisher?!) mit vollkommen leeren Händen da und man kann es glauben oder nicht. Für die Kritiker ist der Fall klar. Sie haben unlängst als Gegenargument zu den Video-Behauptungen des ehemaligen NASA-Mitarbeiters angeführt, dass er sich nur an der NASA rächen will. McClelland gibt nämlich an, dass er an über 800 NASA-Missionen mitgearbeitet habe, aber

Die Ladebucht eines Space Shuttle (Bild: NASA / WikiCommons/gemeinfrei)
Die offene Ladebucht eines Space Shuttle (Bild: NASA / WikiCommons/gemeinfrei)

dennoch keine Rente/Pension bekomme. Er lebe heute von Sozialhilfe. Das sei laut einigen Kritikern an den UFO-Alien-Themen der Grund für ihn mit der NASA quasi “abzurechnen”. Wobei auch das nur eine reine Behauptung der Kritiker ist.


Die berühmte runde Ladebucht eines Space Shuttle (Bild oben & Titelbild), eben dort, wo angeblich der Außerirdische von 2,75 Metern Größe gestanden haben soll, hat übrigens einen Durchmesser von 4,57 Metern. Platz genug für diesen Alien also. Aber hatte der fremde Besucher von den Sternen denn auch einen Raumanzug an, als er sich darin aufgehalten haben soll (s. Bild rechts).

Ich danke Euch, Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Links:

Interessantes zum Thema:

, , , markiert

Schreibe einen Kommentar