Archäologen wollen in Nordkorea die Wohnhöhle eines Einhorn gefunden haben ... - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Archäologen wollen in Nordkorea die Wohnhöhle eines Einhorn gefunden haben …

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!

Nordkoreanische Archäologen wollen die Höhle eines Einhorns entdeckt haben. Mitten in Pjöngjang. Darin soll das persönliche Einhorn eines ehemaligen Herrschers gelebt haben. Oder beruht die Meldung nur auf einem Übersetzungsfehler? 

Eigentlich hätte man eine solche Nachricht aus Island erwartet, immerhin ist die Vulkaninsel die Heimat der Elfen, Feen und Trolle. Außerdem sorgt eine eigene Elfenbeauftragte im Bauamt von Reykjavik dafür, dass die Wohnorte und Lieblingsplätze der Elfen erhalten bleiben. So wurden schon Straßen umgeleitet, um die Elfen nicht zu stören.

Link:

Zum Thema

 Es muss nicht alles so sein, es kann auch ganz anders sein. Manche Rätsel sind Scheinrätsel, manche werden zu welchen gemacht, manche aber widerstehen ziemlich hartnäckig allzu glatten Erklärungsversuchen.

(Walter-Jörg Langbein, 1993 in “Die großen Rätsel der letzten 2500 Jahre”)
www.Youtube.com/FischingerOnlineDER MYSTERY-VIDEO-CHANNEL

Schreibe einen Kommentar