Der große Irrtum: Alle Kornkreise sind von Menschennhand! Stimmt das tatsächlich? - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Der große Irrtum: Alle Kornkreise sind von Menschennhand! Stimmt das tatsächlich?

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Sind alle Kornkreise  von Menschen gemacht? (Bild: L. A. Fischinger /& WikiCommons  / NASA/JPL)
Sind alle Kornkreise von Menschen gemacht? (Bild: L. A. Fischinger / WikiCommons / NASA/JPL)

Kornkreise sind ausschließlich von Menschen gemacht. Dazu bedarf es keiner großen wissenschaftlichen Studie. Man muss sich die Gebilde nur genau anschauen! Jedes Zentrum eines Kornkreises liegt an oder auf einem der bereits vorhandenen – und für Menschen begehbaren – Feldwege.” So heißt es in einem sehr interessanten “Youtube”-Video. Aber ist das tatsächlich so?

Blog-News hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

(Update: 30. Juli 2014)

HALLO, liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Das Thema Kornkreise ist immer mal wieder spannend, wie es auf meinem Kanal bei YouTube in diesem Video gezeigt wurde.

Erst heute fand ich dieses sehr interessante Video vom 26. Juni 2010 im Internet:

Dazu heißt es im Begleittext:

Kornkreise sind ausschließlich von Menschen gemacht. Dazu bedarf es keiner großen wissenschaftlichen Studie. Man muss sich die Gebilde nur genau anschauen! Jedes Zentrum eines Kornkreises liegt an oder auf einem der bereits vorhandenen – und für Menschen begehbaren – Feldwege. Das heißt die “Kornkreismacher” betreten das Feld ganz normal über einen der vorgegebenen Wege (Traktorspur etc.) und suchen sich an oder neben diesem Feldweg das Zentrum für den Kornkreis, den sie kreieren wollen. Wir haben ca. 200 Kornkreisabbildungen im Internet nach diesen Kriterien analysiert und mussten feststellen, dass ALLE Kornkreise so entstanden sind. Dies sind eindeutige menschliche Spuren. Aliens würden sich ganz sicher nicht an einem vorhandenen Feldweg orientieren, wo das Zentrum des Kornkreises hinkommt oder?

Schaut Euch das Video an und lasst euch überzeugen.
Wir haben die entschiedenen Feldwege bzw. das zugehörige Zentrum immer mit einer roten Linie markiert. Es ist immer das selbe Schema….

Kornkreise sind eine tolle Kunst aber leider haben Sie nichts mit Aliens oder irgendwelchen übernatürlichen Kräften zu tun….

Das, was der Film zeigt, ist mir bisher nie aufgefallen und fraglos sehr interessant.

Aber mir viel bei dem Film auch auf, dass sich dieser selber widerspricht. Es werden Bilder gezeigt, bei denen Teil-Objekte des Gesamtmotivs eben nicht durch Traktor-Spuren bzw. von zuvor angelegten Teil-Objekten erreicht werden können. Die Qualität der gezeigten Bilder im Video ist nicht sehr gut, darum hier zwei Beispiele, die ich von “Google” habe (sie sind im Großformat zu sehen wenn Ihr Euch diese mit der rechten Maustaste anzeigen lasst):

Ist nun die Fälscher-These widerlegt? Nein!

Ich kann zu den beiden Mustern oben auch nichts Konkretes sagen. Doch sie zeigen, dass es eben doch “frei liegende Zeichen” zu geben scheint. Hier ist der Vor-Ort-Kornkreis-Forscher gefragt, der das Glück hat, einen “jungfräulichedn Kreis” als 1. aufsuchen zu können. Dieser kann per Augenschein feststellen, ob es irgendwelche (Fuß-)Spuren hin zu den frei liegenden Objekten gibt.

Aber

Auch offenkundig von Menschen gemachte Muster zeigen diesen Teilaspekt. Bei “Google” fand ich diese Bilder, die wohl kaum eine “mythische Kraft” oder ähnlich “erzeugt” hat (wenn sie denn tatsächlich echte Muster im Feld sind und nicht ggf. “gephotoshopt” wurden …).
Sicher sind noch weit mehr Beispiele dort zu finden als diese:

Tatsächlich also “Der Beweis”, wie es das Video sagt …?

Update 11. Oktober 2012:

Der Kornkreisforscher Andreas Müller schrieb gerade im Forum von Alien.de, dass die beiden unten gezeigten Bilder tatsächlich Photoshop-Pics sind, wie ich es unten vermutete. Hier habe ich jedoch ein paar Beispiele gefunden.

Ich danke Euch – Euer
Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Links:

Zum Thema

Diesen BLOG & den FischingerOnline-YouTube-Kanal durch eine PayPal-Spende unterstützen

(inkl. PayPal-Spendenbeleg):

DANKE SEHR!

Schreibe einen Kommentar