Interview mit Erich von Däniken zum Mythos 2012: "Es ist absolut bescheuert, was in diesem Zusammenhang alles an Unwahrheiten verbreitet wird" - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Interview mit Erich von Däniken zum Mythos 2012: "Es ist absolut bescheuert, was in diesem Zusammenhang alles an Unwahrheiten verbreitet wird"

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!

“Es gibt keinen Grund zur Panik – die Welt geht nicht unter!”

Heute Mittwoch in 100 Tagen endet der sagenumwobene Kalender der Maya. Der 77-jährige Bestseller-Autor Erich von Däniken sagt: “Die Welt geht nicht unter.” Aber die Götter würden wiederkehren.

Der Bestseller-Autor Erich von Däniken argumentiert und gestikuliert mit Engagement. Für ein Interview empfing er diese Zeitung in seinem Büro in Interlaken. Dem 21. Dezember 2012 sieht der 77-Jährige gelassen entgegen.


Von Gabriel Berger

Herr von Däniken, was haben Sie sich für den 21. Dezember 2012 vorgenommen?
 

Erich von Däniken: Ich halte an diesem Tag noch einen Vortrag (überlegt). In Wien, glaube ich. Ich werde also gar nicht daheim sein.


Ganz genau – so ist es! Da hat mein geschätzter Kollege Erich wieder recht.

Bekanntlich fragt ja nicht nur mein Kollege Erich von Däniken in diesem Interview, woher dieses dumme Mainstream-Weltuntergangs-Gerede zum 21. Dezember 2012 kommt. Auch ich gehe in meinem Youtube-Channel “Rätsel und Mysterien der Welt” (und natürlich auf diesem BLOG, zum Beispiel hier) derzeit immer wieder auf das Thema ein.
Zum Beispiel in diesem Vlog:

Mein Buch zum Thema

Weitere Bücher zum Thema:

 
 

Schreibe einen Kommentar