Stonehenge-Rätsel könnte eine akustische Lösung haben

Steinblöcke führen zu Überlagerung von Schallwellen – Auch im ältesten Steinbauwerk Perus dürfte Akustikdesign eine wichtige Rolle gespielt haben

Die über 5000 Jahre alten Steinkreise von Stonehenge im Süden von England haben schon zu allerlei archäologischen Spekulationen Anlass gegeben. Da zentrale Steine nach den Positionen der Sonnenwende und Tagundnachtgleiche angeordnet sind, nimmt die Archäologie an, dass die Anlage eine Art vorzeitliches Observatorium darstellt.