Angeblicher Chupacabra terrorisiert die Bevölkerung der Ukraine - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Angeblicher Chupacabra terrorisiert die Bevölkerung der Ukraine

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Der angebliche “Ziegensauger” (Bild: WikiCommons)

Angeblich soll es auf der Insel Puerto Rico und auch in Teilen Zentralamerikas ein wildes Untier geben, das “Ziegensauger” (Chupacabra) genannt wird. Seit den 1990gern und seit dem Boom des Internet wird inzwischen jedes tote “Untier” als Chupacabra gehandelt. Die “Stimme Russlands” berichtet nun, dass dieses angebliche Wesen auch in der Ukraine sein Unwesen treibt. In den vergangenen sechs Monaten wurden angeblich ein paar Dutzend Angriffe des Wesens auf Nutzvieh verübt. Berichte kommen aus den Gebieten um Kiew, Lwow, Chmelnicki, Ternopol und Chernigowsk.

 
Von Lars A. Fischinger

“Radio Stimme Russlands” schrieb am 21. Januar 2013:

“Kaum haben wir den Weltuntergang und den Marsch der serbischen Vampire im vergangenen Jahr verarbeitet, so wartet schon ein neues Unglück auf uns: In der Ukraine spricht man von einem Chupacabra, einem legendären mythischen Wesen aus Südamerika. Es sieht so aus, als ob die Heimat der Maya weiter Flüche über die ganze Welt verbreiten würde, jedenfalls lässt sie uns nicht einmal in Ruhe durchatmen. 



Für die, die es noch nicht wissen: Ein Chupacabra ist ein vierbeiniges Wesen, das einem Hund und einer Coyote mit Stoßzähnen und einem Schweinegesicht ähnelt. Es soll aus Puerto Rico stammen, Nutzvieh jagen und diesem das Blut aussaugen. Also ein Vampir für die Tierwelt. Selbstverständlich ist es von der Biologie wie auch Nessy und der Schneemensch offiziell nicht anerkannt. Das hindert es allerdings nicht daran, Unheil zu verrichten.”


In meinem Buch “Verbotene Geschichte” habe ich mich 2010 ebenfalls zum Thema “Ziegensauger” geäußert. Dabei habe ich auch einige Aussagen aus meinem früheren Buch “…dann kamen die UFOs” zu diesem Untier revidiert. Es ist mehr als fraglich, dass es auf der Insel Puerto Rico eine derartige Bestie gab oder gibt – und sich dieses Wesen von dort auf der ganzen Erde verbreitet hat. Auch wenn man das “Tier” gerne sogar als Alien ansieht…
Ebenso fraglich ist es, dass in den vergangenen Jahren quasi jedes “seltsame Tier” sogleich ein Chupacabra sein soll. Weltweit! Ich vermute, dass Aberglaube und tatsächliche Todesfälle von Nutztieren hier vermischt wurden und werden. Dabei muss man auch klar bedenken: Kommen außerirdische Bestien nach Art eines Ziegensaugers auf die Erde – um hier Tiere zu töten und ihnen dann das Blut auszusaugen? Das spricht weniger für intelligente Aliens, die durch das gigantische Universum reisen können …

 Links

   Zum Thema:

  Es muss nicht alles so sein, es kann auch ganz anders sein. Manche Rätsel sind Scheinrätsel, manche werden zu welchen gemacht, manche aber widerstehen ziemlich hartnäckig allzu glatten Erklärungsversuchen.

(Walter-Jörg Langbein, 1993 in “Die großen Rätsel der letzten 2500 Jahre”)
www.Youtube.com/FischingerOnlineDER MYSTERY-VIDEO-CHANNEL

Schreibe einen Kommentar