Hurra, wir leben noch. Noch? Das "wahre Ende des Maya-Kalenders" am 23. Dezember 2012 ... - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Hurra, wir leben noch. Noch? Das "wahre Ende des Maya-Kalenders" am 23. Dezember 2012 …

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!

Hurra: Wir haben den 21. Dezember 2012 überlebt! Aber das ist kein Wunder – es gab ja auch nichts zu befürchten bzw. es wurde von der alten Maya-Zivilisation für das “aktuelle”Ende dieses Kalenderzyklus nichts prophezeit. Wie die Leser des Buches “Die Akte 2012 – Wahn und Wirklichkeit” wissen, gibt es aber für alle 2012-Prophezeiungs-Fans doch noch ein rettendes “Bonbon”.


von Lars A. Fischinger

 
Ich bin in den vergangenen Jahren nicht müde geworden zu betonen: 21. Dezember 2012? Weltuntergang? Maya-Weissagung? Alles Käse! Wiederholungen und begründete Belege spare ich mir darum an dieser Stelle (hier).

Ebenso wurde ich aber auch nicht müde zu betonen, dass die Synchronisierung der drei Maya-Kalender mit unserem heutigen Kalendersystem der westlichen Welt nicht so 100prozentig sicher ist. Dazu möchte ich hier die sehr guten Arbeiten von Mario Krygier und Jens Rohark kurz anführen. Schon bei den Recherchen zu “Die Akte 2012” war der Kollege Mario eine grosse Hilfe.

Und was sagen die beiden Autoren in ihren umfangreichen Arbeiten nun? Knapp gesagt: 

Der aktuelle Zyklus des 13. Baktun (= 13.0.0.0.0 geschrieben) endet am 23. Dezember 2012 und nicht am 21. Dezember 2012!

In “Die Akte 2012” wurde das genauer erläutert. Doch auch hier eine kleine Erläuterung dazu:

Diese 13 Baktun sind 144.000 Tage. Also 144.000 Tage (Tag = “Kin” genannt) x 13 = 1.872.000 Tage. Und da vom Start des Zyklus am 13. August 3114 vor Christus ausgegangen wird, kommen Krygier & Rohark (aber auch andere) zu diesem Enddatum am 23. Dezember 2012.

Ach, übrigens:

Erich von Däniken geht in seinem Buch “Götterdämmerung” vom Oktober 2009, in dem er sich mit den Maya und die Rückkehr der Götter aus dem Kosmos befasst, auch von einem Ende der “Langen Zählung” am 23. Dezember 2012 aus. Scheint ebenfalls kaum jemand bemerkt/gelesen zu haben. Ebenso ist der Untertitel seines Maya-Buches “Der Tag, an dem die Götter kamen” aus dem Jahre 1984(!), in der sich auch umfangreich mit den Kalendern der Maya befasst, “11. August 3114 v. Chr.”…


Menschen, die was auch immer am Ende der Zählung erwarten (erwarten wollen) können also noch ein ganz wenig Hoffnung haben. Auch an den hier von mir am 21. Dezember dargelegten Aussagen ändert auch das “neue Datum” nichts.

Zahlreiche Vidos zu diesen Themen sind auf meinem Channel “Rätsel & Mysterien der Welt” auf “Youtube” zu finden.

 Links

   Zum Thema:

  Es muss nicht alles so sein, es kann auch ganz anders sein. Manche Rätsel sind Scheinrätsel, manche werden zu welchen gemacht, manche aber widerstehen ziemlich hartnäckig allzu glatten Erklärungsversuchen.

(Walter-Jörg Langbein, 1993 in “Die großen Rätsel der letzten 2500 Jahre”)
www.Youtube.com/FischingerOnlineDER MYSTERY-VIDEO-CHANNEL

Schreibe einen Kommentar