UFO-Alarm am Südwesthimmel - DEGUFO e.V. klärt über Himmelsphänomen auf - Grenzwissenschaft & Mystery Files

UFO-Alarm am Südwesthimmel – DEGUFO e.V. klärt über Himmelsphänomen auf

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!
Logo der DEGUFO e.V.

Nachdem in den letzten Wochen das Wetter für einen zumeist wolkenverhangenen Himmel sorgte, beschert das Hoch über Europa derzeit beste Aussichten auf den Abend- und Nachthimmel.
Genau an diesem erscheint derzeit allabendlich ein sehr heller Lichtpunkt, welcher in den letzten Tagen für Aufregung und schon einige Meldungen bei der DEGUFO e.V. (Deutschsprachigen Gesellschaft für UFO-Forschung ) sorgte.
„Bislang ist das Aufkommen zwar noch nicht hoch“, weiß Christian Czech von der UFO-Datenbank.de zu berichten: „ Aber es ist damit zu rechnen, dass der Lichtpunkt mehr und mehr an Aufmerksamkeit erlangt.“
Der Grund liegt darin, dass die Venus im weiteren Verlauf immer höher am Himmel zu sehen sein wird. Am 01.02. wird sie sich ca. 26° über dem Horizont befinden, am 25.03. die größte Höhe von ca. 36° darüber erreichen. Ab da sinkt sie schnell wieder darunter.
Gegenwärtig ist die Venus etwa 3,5 Stunden am südwestlichen Abendhimmel mit einer Helligkeit von -4 mag. zu sehen.
Das extrem helle „Objekt“ beunruhigte in der Vergangenheit immer wieder die Bürger.
Oftmals wurde ein extrem stark leuchtendes, sich langsam fortbewegendes Licht am Himmel gemeldet.
Im aktuellen Fall wird man ein extrem helles Lichtobjekt sehen, welches sich langsam nach rechts unten bewegt.
„Wir können also ruhigen Gewissens sagen, dass sich dort am südwestlichen Himmel kein UFO befindet, sondern der Abendstern, die Venus.“ so Christian Czech.
Wer dennoch mal etwas Ungewöhnliches am Himmel entdeckt, kann sich jederzeit an die Hotline der DEGUFO e.V. wenden: 0162 / 1749301

Karina Kappeler
Pressesprecherin DEGUFO e.V.
www.degufo.de

Schreibe einen Kommentar