Autoren gesucht für ein Buchprojekt: "Die Entschlüsselung unserer Vergangenheit" - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Autoren gesucht für ein Buchprojekt: "Die Entschlüsselung unserer Vergangenheit"

Hotel Kiose auf Sylt: Hotel, Ferienwohnungen und Bistro. Bei jeder Buchung über Fischinger-Online ein Mystery-Geschenk GRATIS!

Liebe Autorenkolleginnen und liebe Autorenkollegen,

in den letzten Monaten sind grenzwissenschaftliche Themengebiete wieder gefragter denn je. Letztendlich auch wegen dem ganzen Rummel um 2012 und das postulierte Ende der Welt, werden die Sinne der Menschen wieder geschärft, sich auch über andere Themen einmal den Kopf zu zerbrechen.

Diese Gelegenheit sollten wir nutzen, und uns in neue, innovative Buchprojekte stürzen, die an die neue Leserschaft angepasst sind.
Der moderne Leser ist nicht mehr an einem Thema alleine interessiert, in das er sich tief einliest. Er möchte Abwechslung und eine möglichst umfangreiche Bandbreite an kleineren und mittleren Essays, die in einem Buch oder neuerdings E-Book vereint sind.
Und genau das sollten wir ihm bieten!

Ich möchte nun eine Sammlung von solchen grenzwissenschaftlichen Essays heraus bringen und suche EUCH als Co-Autoren für dieses abwechslungsreiche und erfolgsorientierte Werk.

Hauptthema und Titel des Buches: Die Entschlüsselung unserer Vergangenheit

Gesucht werden Essays über:

  • klassische Prä-Astronautik
  • untergegangene Kulturen
  • Technologie der Vorzeit
  • Bauwerke die es nicht geben dürfte
  • archäologische Rätsel
  • vorzeitliche Rituale, Gebräuche und Sitten
  • Mythologie

Die Essays sollen durchweg NEUE Stoffe bergen und nicht auf Hypothesen aufgebaut sein, die schon in etlichen Büchern vorher behandelt wurden. Es gibt viele bisher unbekannte Mysterien und Rätsel in dieser Welt, die noch nicht in der PA- und Grewi-Literatur breit getreten wurden. Genau DIESE suche ich!

Teilnahmebedingungen:


Teilnehmen kann jeder Autor, der einen grenzwissenschaftlichen Essay verfasst und einschickt. Jeder Teilnehmer kann mehrere Artikelvorschläge einreichen. Die Artikel sollten NEUES und unverbrauchtes Material bergen und nicht schon in etlichen Zeitschriften und Büchern verbraten worden sein.

Textumfang: mind. 15 000 Zeichen – maximal 50 000 Zeichen
Bildmaterial: erwünscht, jedoch bitte die Quellenangabe und Urheberrechte berücksichtigen und im Text entsprechend durch „Fett und Mittig eingerückt“ vermerken (bitte KEINE Bilder in die Word Datei einfügen, sondern nur entsprechend markieren) Bildmaterial als jpg einreichen.

Einsendeschluss: 31. Juli 2012
Format: Text als Word-Datei Bilder als jpg
Schriftart: Times New Roman
Schriftgröße: 12

Die Einreichung eines Artikels verpflichtet nicht zur Annahme durch Alexander Knörr. Die Auswahl der wirklich erscheinenden Artikel obliegt alleine Alexander Knörr und wird spätestens am 31. August 2012 an die entsprechenden Autoren bekannt gegeben.
Die Autoren erhalten kein Honorar. Jeder Autor erhält, unabhängig von der Anzahl der von ihm erschienenen Artikel in dem Werk, fünf Belegexemplare. Weitere Autorenexemplare erhält der Autor mit Autorenrabatt. Wie hoch dieser ausfallen wird, kann erst nach den Verhandlungen mit einem entsprechenden Verlag festgelegt werden.

Bitte einreichen als Datei auf Datenspeicher (CD, DVD, USB-Stick) oder als Email.

Einsendungen an:
Alexander Knörr
Georg-Bleibtreu-Straße 6
46509 Xanten
oder: alexander.knoerr@web.de

Schreibe einen Kommentar