Sam Osmanagich: "Licht auf die Vergangenheit" - Grenzwissenschaft & Mystery Files
Platzhalter

Sam Osmanagich: “Licht auf die Vergangenheit”

  • Neuerscheinung Ende 2016
  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: AMRA Verlag (12. Dezember 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3954472031
  • ISBN-13: 978-3954472031

Auf der ganzen Welt geben uralte Bauten der Vergangenheit Rätsel auf! Doch die klassische Archäologie verweigert Antworten, die über unseren derzeit allgemein akzeptierten Bezugsrahmen des Wissens hinausgehen. Das Buch von Sam Osmanagich lässt nun die legendäre Akasha-Chronik zu diesen Mysterien der Menschheit sprechen.

Sam Osmanagich: "Licht auf die Vergangenheit" beim KOPP Verlag bestellen

Beschreibung

Rätselhafte Megalithbauwerke der Vergangenheit in neuem Licht

Das vorliegende Buch lässt die Akasha-Chronik sprechen!

Yonaguni in Japan, Gobekli Tepe in der Türkei, Machu Picchu in Peru, Baalbeck im Libanon, Saqquara in Ägypten und natürlich die bosnischen Pyramiden – das sind nur einige der antiken Anlagen auf der ganzen Welt, über die sechs Channelmedien Auskunft geben.

Wer hat sie gebaut? Warum? Und wann? Sind sie heute noch von Bedeutung? Die klassische Archäologie verweigert Antworten, die über unseren derzeit allgemein akzeptierten Bezugsrahmen des Wissens hinausgehen. Das vorliegende Buch lässt die Akasha-Chronik sprechen

Sam Osmanagich, Autor und Unternehmer, Anthropologe und Pyramidenforscher, Mitglied der russischen Akademie der Wissenschaften, schrieb zahlreiche Bücher über frühe Kulturen. Er wurde unweit von Sarajevo geboren. Seit drei Jahrzehnten erforscht er weltweit die Hinterlassenschaften technischer Hochzivilisationen. 2005 entdeckte er die Pyramiden von Bosnien.

“Dieses Buch schlägt eine Brücke zwischen Wissenschaft und Spiritualität!”

Peggy Sue Skipper