Nick Redfern: "Die echten Men in Black" - Grenzwissenschaft & Mystery Files
Platzhalter

Nick Redfern: “Die echten Men in Black”

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Kopp Verlag; Auflage: 1. Auflage (23. September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3864452414
  • ISBN-13: 978-3864452413
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 2,5 x 21,8 cm

Wer sind die “Men in Black”, von denen im Zusammenhang mit UFO-Sichtzungen berichtet wird? Was geht hier vor sich? In wessen Auftrag arbeiten die MIB? Sind sie irdischer oder sogar außerirdischer Herkunft? In diesem Buch taucht Nick Redfern tief in die mysteriöse Welt dieser “schwarzen Agenten” ein. Er deckt ihre Ursprünge auf und er zeigt klassische Vorfälle, bisher unbekannte Berichte, geheime Regierungsdokumente und die vielen Erklärungsversuche zu diesem Rätsel.

 Nick Redfern: "Die echten Men in Black" beim KOPP Verlag bestellen

Beschreibung

Eine dringend notwendige Untersuchung des am meisten verkannten Aspekts des UFO-Phänomens

Wer sind die Männer in Schwarz?

“Die echten Men in Black” ist eine längst überfällige Erkundung eines unheimlichen Phänomens, das in der Regel im Zusammenhang mit UFO-Sichtungen auftritt.

Augenzeugen ungewöhnlicher UFO-Phänomene werden unmittelbar nach ihrem Erlebnis von mehreren dunkel gekleideten Herren aufgesucht, die sich als Mitarbeiter des Militärs oder der Regierungsbehörden ausweisen und die Zeugen unverhohlen auffordern, nicht über ihre Erlebnisse zu sprechen. Häufig muten die MIB aber auch nicht menschlich an. Sie sind hager und blass in ihrer Erscheinung. Ihre Stimmen klingen monoton und ihre Bewegungen sind mechanisch. Und immer ist es ihr Ziel, UFO-Zeugen und UFO-Forscher davon abzuhalten, sich mit diesem Phänomen näher zu beschäftigen.

Was geht hier vor sich? In wessen Auftrag arbeiten die MIB? Sind sie irdischer oder sogar außerirdischer Herkunft?

In diesem Buch taucht Nick Redfern tief in die mysteriöse Welt dieser Agenten ein. Er deckt ihre Ursprünge auf und er zeigt klassische Vorfälle, bisher unbekannte Berichte, geheime Regierungsdokumente und die vielen Erklärungsversuche zu diesem Rätsel.

Aus dem Inhalt:

  • Die Geschichte des Albert Bender, des ersten Menschen, der den MIB begegnet ist
  • Die Verwicklung der MIB in das Mothman-Ereignis, das sich in den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts in der Ortschaft Point Pleasant, Virginia, zutrug
  • Begegnungen mit den MIB an der Stelle, wo das weltweit bekannte Monster von Loch Ness gesichtet wurde
  • Exklusive Interviews mit führenden Ermittlern des MIB-Phänomens

“Anhänger des Paranormalen werden dieses Buch genießen. Es ist hochinteressant, gut recherchiert und fesselt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite.”

Louis V. Proud