"Independence Day - Extended Cut" (DVD / Blu-ray) - Grenzwissenschaft & Mystery Files
„Independence Day – Extended Cut“ (DVD / Blu-ray)

“Independence Day – Extended Cut” (DVD / Blu-ray)

  • Auch als DVD [hier]
  • Darsteller: Randy Quaid, Robert Loggia, Jeff Goldblum, Bill Pullman, Judd Hirsch
  • Regisseur(e): Roland Emmerich
  • Region: Region B/2
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 23. Juni 2016
  • Produktionsjahr: 1996
  • Spieldauer: 145 Minuten
  • ASIN: B01CQ5WQ4Y

Die Invasion der Aliens hat begonnen! Halten Sie sich fest, denn dieser Film wird Sie wie eine Welle überrollen. Atemberaubende Stunts, Weltstars und zuvor nie dagewesene Special Effects lassen diesen Film von Roland Emmerich zu einem Erlebnis werden.

Beschreibung

Das Ende der Menschheit ist nahe – in einem Science-Fiction-Kracher, der Maßstäbe setzte!

Die Invasion der Aliens à la Hollywood!

2. Juli: Etwas Grauenvolles nähert sich unserem Planeten. Der Countdown läuft …

3. Juli: Explosionsartig verdunkelt sich der Himmel – die Invasion aus einer anderen Welt hat begonnen. Washington, Moskau, Bombay … gibt es nicht mehr. Mit gigantischen Raumschiffen legen sie die Zentren der Erde in Schutt und Asche. Doch sie wollen mehr …

4. Juli: Wir sind nicht mehr viele und wir haben Angst, denn wir kennen ihr Ziel: Die totale Vernichtung der Menschheit! Doch heute ist der Tag, an dem wir zurückschlagen, heute ist unser “Independence Day”!

Der Kampf um das Überleben unserer Spezies!

Es war einmal ein Wissenschaftler (Jeff Goldblum), der focht einst einen Faustkampf gegen einen anderen Mann (Bill Pullman), der eines Tages Präsident der Vereinigten Staaten werden sollte. Genau dieser Präsident erfährt nun von besagtem Wissenschaftler, dessen Ex-Frau zufällig seine Beraterin ist, dass gerade aufgetauchte außerirdische Raumschiffe nur darauf aus sind, die Erde zu zerstören. Daraufhin setzt sich der Präsident höchst selbst in einen Kampfbomber und nimmt es mit den Invasoren auf.

“Independence Day” gehört zu der Art von Filmen, die mit einer solchen Leichtigkeit eine an sich vollkommen absurde Geschichte erzählen, dass niemand über die Löcher im Plot oder die Zufälle (von denen es noch viel mehr gibt) auch nur blinzeln würde. Regisseur Roland Emmerich hat mit “Independence Day” einen Zusammenschnitt erschaffen, der aus Zitaten jeder Menge UFO-Invasionsfilme der 50er Jahre besteht, durch Anleihen an den klassischen Monsterfilm vervollständigt wird und dabei wirkt, als hätte Emmerich etwas Eigenes erschaffen.

So ist der Film reiner Spaß, besetzt mit Schauspielern (unter anderem Will Smith und Randy Quaid), die das Genre verstehen und dem Film die notwendige Ernsthaftigkeit verleihen.

Tom Keogh