Search Results for: Stephen Bassett

“Wahrheitsembargo” bei der NASA? Wenn UFOs bei der ISS auftauchen, muss die NASA den Live-Stream aus dem All unterbrechen (+ Video)

"Wahrheitsembargo" bei der NASA: Wenn UFOs bei der ISS auftauchen - muss die NASA den Live-Stream unterbrechen! (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)
“Wahrheitsembargo” bei der NASA: Wenn UFOs bei der ISS auftauchen – muss die NASA den Live-Stream unterbrechen! (Bilder: gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Webcams stehen heute an jeder Ecke und machen alle paar Sekunden ein Bild und versenden es online durch das Netz in die ganze Welt. Solche Live-Streams sind durchaus sehr beliebt, etwa bei Touristenorten und Sehenswürdigkeiten. Auch auf der Internationalen Raumstation ISS findet sich eine derartige Kamera, die aus dem Weltraum für alle Interessierten Bilder zur Erde sendet. Was aber passiert wenn diese Live-Cam plötzlich ein UFO einfängt, wie es angeblich bereits geschehen sein soll? Laut dem UFO-Aktivisten Stephen Bassett ist dann der Fall klar: Die NASA ist gezwungen sofort die Übertragung zu beenden! Wie er darauf kommt, und warum der NASA “die Hände gebunden” sein sollen, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.


UFOs an der Internationalen Raumstation ISS

Webcams oder Videokameras, die praktisch 24 Stunden live Bilder von ihrem Standort online in die ganze Welt versenden, gibt es heute fast schon an jeder Straßenecke. Eine vor allem auch an Urlaubsorten beliebte Technik, die alle paar Sekunden eine Aufnahme macht und verschickt.

Doch solche Live-Bilder kann man längst auch aus dem Weltraum empfangen. Von der Internationalen Raumstation ISS, die rund 400 Kilometer über unseren Köpfen ihre Bahnen zieht.

Bequem auf dem Sofa am Handy oder am PC im Büro kann hier der Nutzer live sehen, was auch die Astronauten auf der Raumstation sehen. Zwar nur aus einem relativ festen und begrenzen Blickwinkel, aber immerhin.

Da ist es mehr als verlockend diese Bilder der ISS-Webcam nach mutmaßlichen UFOs hin abzusuchen. Zufällig ins Bild geratene „Unbekannte Flugobjekte“, die dann ebenso zufällig von der ISS aus an den Planeten Erde gesendet wurden. Genau das wird auch seit vielen Jahren von einigen UFO-Forschern und –Fans getan, was immer wieder zu Meldungen im Sinne von „UFOs bei der ISS gesichtet!“ führte. Und davon gibt es nicht wenige Meldungen in der Grenzwissenschaft.

Im Oktober 2014 habe ich zu einer dieser Sichtungen ein Video auf YouTube gemacht, das ich Euch unten nochmal einbinde. Auch wenn solche ISS-UFO-Meldungen in der UFO-Forschung zu zahlreich sind, um über jede einzelne zu berichten.

UFO-Zensur bei der NASA

Der UFO-Forscher Stephen Bassett ist jedoch skeptisch was UFO-Bildet von der ISS-Webcam angeht, wie er jüngst in einem Interview mit dem „Daily Star“ sagte. Bassett, der vor allem aufgrund seiner Aktivitäten im Bereich „UFO Disclosure“ und als Leiter der „Paradigm Research Group“ bekannt ist, glaubt, dass die NASA bei entsprochen Bilder der ISS zensiert wird.

Seiner Meinung nach würde die Regierung der USA die Weltraumbehörde NASA dazu zwingen den Live-Stream von der ISS sofort zu unterbrechen, sollten entsprechende Aufnahmen gemacht werden. Hier spricht Bassett von einem „Wahrheitsembago“ in Sachen UFOs, das er seit vielen Jahren immer wieder kritisiert.

Werde auch DU Fan von Grenzwissenschaft & Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Die Menschen auf der Erde würden in diesem Fall nur die Meldung „vorübergehender Verlust des Signals“ statt Live-Bilder sehen, so der UFO-Aktivist. Da aber das Bildsignal des Live-Stream von der Raumstation ISS immer wieder mal unterbrochen ist, öffnet das Raum für unendliche Spekulationen. Technische Störung oder UFO? Wer will das schon mit Bestimmtheit sagen können?

Stephen Bassett ist jedenfalls überzeugt, dass die US-Regierung die NASA für diesen Fall fest im Griff habe. Sie würde der nationalen Sicherheit der USA unterliegen und damit zum Abbruch der Übertragung gezwungen. Der Weltraumbehörde seien „die Hände gebunden“ und beim Thema Außerirdische „müssen sie lügen“, ist Bassett sicher. Die NASA stünde „unter Druck“ und muss daher alles rund um Aliens und UFOs umgehend an das Pentagon weiterleiten und dazu – schweigen …

Bassett weiter:

Wenn sie also die Videokameras ausschalten, weil etwas an der Raumstation vorbei fliegt, ist die NASA nicht der Bösewicht.

Sie halten sich im Wesentlichen an das Gesetz, wie es das nationale Sicherheitsgesetz vorsieht, und tun einfach nichts, was das Wahrheitsembargo gefährden würde, da es nach dem Gesetz der nationalen Sicherheit bestehen bleiben muss.

Ich respektiere die NASA sehr, aber sie ist in einer unmöglichen Position.“

Ein “Wahrheitsembargo” bei UFOs

In der Tat gibt es diverse Weltraumgesetze, Regelungen und Abkommen, wie auf diesem Blog mehrfach berichtet. Auch und vor allem im Zusammenhang mit allem Außerirdischen, was, wie in diesem Artikel HIER detailliert ausgeführt, offiziell jedoch als abgeschafft gilt.

Es ist sehr wohl vorstellbar, dass die NASA so reagiert oder reagieren muss. Nur weil etwas vorstellbar ist, muss es aber nicht den Tatsachen entsprechen. Auch Bassett liefert für seine Behauptungen keinerlei eindeutige Beweise.

Doch für ihn ist die NASA in einer fast schon traurigen Situation, da Außerirdische offiziell geleugnet werden. Würde sich das ändern, gäbe es einen Boom der Weltraumforschung und die Mitarbeiter der NASA „würden Partys schmeißen“:

Das Aufheben des Wahrheitsembargos der Offenlegung wird für die NASA offensichtlich einen gewaltigen Aufschwung bedeuten (…)

Das Interesse an Weltraum und Weltraumforschung wird zunehmen und explodieren, und der NASA wird das zugutekommen.

Und so werden sie am Tag, nachdem das Staatsoberhaupt die ET-Präsenz endgültig bestätigt hat, viele freudige Partys in verschiedenen NASA-Einrichtungen im ganzen Land veranstalten.“

Wollen wird es hoffen …

YouTube-Video zum Thema

Video vom 22. Okt. 2014 auf Fischinger-Online

Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

+++ Postet mir Eure Fragen, Anregungen, Kommentare & Meinungen dazu bei YouTube. / Abo & Daumen hoch nicht vergessen … +++

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Tagged , , , , , , <

Alien-Implantate und UFO-Entführungen: Werden Millionen Menschen von Außerirdischen “überwacht” oder “manipuliert”?

Entführen Aliens Menschen und pflanzen ihnen Implantate in den Körper? ["Objekt" von mir mit einem Grafikprogramm zur reinen Illustration eingefügt!] (Bild: WikiCommons/gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)
Entführen Aliens Menschen und pflanzen ihnen Implantate in den Körper? [“Objekt” von mir mit einem Grafikprogramm zur reinen Illustration eingefügt!] (Bild: WikiCommons/gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Zahlreiche Menschen aus aller Welt kennen das Thema „Entführungen durch Außerirdische“. Ein Thema, das selbst innerhalb der UFO-Forschung als sehr umstritten gilt und deshalb oft für Unbehagen sorgt. Ebenso für Unmut erregen bei diesen UFO-Entführungen Berichte von gefundenen „Alien-Implantaten“, die in den Körpern der Betroffenen entdeckt wurden. So von dem 2014 verstorben Chirurgen und UFO-Forscher Dr. Roger Leir (USA), der zu 95 Prozent sicher war, dass es sich bei diesen Implantaten um eine außerirdische Technologie handelt. Was hat es mit diesen Implantaten wirklich auf sich? Wozu sollen sie dienen und warum wird es wohl nie eine allgemein anerkannte Erklärung dieser Objekte geben? All dies erfahrt Ihr in diesem Blog-Artikel. (Update: 26. Juni 2020)


UFO-Entführungen – Entführungen durch Außerirdische?

Ab dem Jahre 1947 bekamen (durch einen Irrtum) unbekannte Erscheinungen am Himmel ihren bis heute festen Namen „UFO“ bzw. „Fliegende Untertassen“. Spätestens seit den 1950ger Jahren nun dem streiten sich UFO-Forscher, Skeptiker, Zeugen und Mystery-Autoren über die wahre Natur dieses Phänomens.

Aber das „Phänomen UFO“ ist in seiner Gesamtheit überaus vielschichtig. Etwa normalen Sichtungen von einem „Etwas am Himmel“, angebliche UFO-Landungen, die seltsamen Tierverstümmelungen oder sogar Kontakte mit Aliens und Entführungen durch diese. Schon in den 1960ger Jahren kamen in der UFO-Szene Gerüchte über eben diese Entführungen durch fremde Wesen in ein UFO auf. Damit einher gingen angeblich pseudo-medizinische Untersuchungen und andere Dinge mehr, die die Zeugen solchen UFO-Entführungen über sich ergehen lassen mussten.

Das Thema schlug weite Wellen. Etwa vergleichbar mit einem neuerlichen Medieninteresse an diesen Entführungen in den 1990ger Jahren.

Namen wie Budd Hopkins, Prof. Dr. John E. Mack, Raymond E. Fowler oder auch Prof. David M. Jacobs (a. a. Video HIER) sind bis heute bekannte UFO-Forscher, die sich den Entführungen angenommen haben bzw. hatten. Doch ein Teil dieser UFO-Entführungen ist besonders interessant, da hier die Chance bestehen könnte, das seltsame Phänomen zu beweisen: die mutmaßliche „Einpflanzung“ von Implantaten in die Entführten durch die Fremden.

Während einige UFO-Forscher sicher sind, dass die Entführten tatsächlich irgendwas erlebt haben, was weiterhin auf eine rationale Erklärung wartet, sind andere Menschen davon überzeugt, dass die Zeugen alle eine Art psychische Erkrankung haben. Wieder andere Menschen glauben, diese Entführten lügen alle mit Absicht und erfinden die Geschichten. Einige vermuten sogar reine “Sex-Phantasien” dahinter.

Andere glauben, dass hier echte Außerirdische am Werk sind, die irgendwelche Pläne mit ihrem Tun verfolgen. Vielleicht sogar schon seit Jahrtausenden. Und genau hier sind mutmaßliche Alien-Implantate in den Körpern der UFO-Entführten besonders interessant.

Alien-Implantate im Körper?

So erzählen einige der UFO-Betroffenen, dass diese Fremden sie nicht nur „untersuchten“, sondern ihnen auch Fremdkörper einpflanzten. Oder aber, dass bei Personen im Nachhinein diese Implantate eher durch Zufall im Körper entdeckt werden. Diese winzigen Objekte können dabei überall im Körper sitzen. Nicht nur, wie es der Science-Fiction-Film-Klassiker „Invasion vom Mars“ schon 1953 zeigte, im Nacken der Entführungsopfer.

Gerne deuten UFO-Interessierte diese Implantate als einen „Sender“ der fremden Besucher. Quasi wie es Tierforscher heute machen, um die Wege und Wanderungen verschiedener Tiere zu ergründen. “Big Brother aus dem All: Überwachen uns Aliens mit Funk-Implantaten?” nannte dies eine deutsche Boulevardzeitung im Sommer 2010.

Selbst als „Steuergerät“ zur direkten Manipulation der Betroffenen werden diese fremden Objekte im Körper interpretiert. Auch in dem Spielfilm „Invasion vom Mars“ haben die Marsmenschen ihren Opfern solche Geräte in den Nacken implantiert, um diese zu manipulieren und zu lenken. Das Titelbild dieses Postings ist daran angelehnt (und nicht echt). Ob an diesen Thesen und Spekulationen aber wirklich etwas dran ist – das kann niemand mit Bestimmtheit sagen und belegen …

UFO-Entführungen und der Doktor

Da aber eindeutig einige UFO-Entführte von solchen implantierten Fremdkörpern berichten bzw. diese auf Röntgenbildern später zu sehen sein sollen – ist es da nicht ganz einfach diese im Körper zu finden und sicherzustellen? Eine Reihe von Forschern ist sich sicher, dass dies auch unlängst gelungen sei. Doch sind diese Fremdkörper tatsächlich irgendeine Art außerirdischer Technologie? Oder sind es ordinäre irdische Objekte, die wie auch immer unbemerkt in den Körper der Patienten eingedrungen sind?

Die in der weiten Welt der UFO-Szene kursierenden Implantate sind winzig, nur wenige Millimeter klein. Eine offensichtliche (technische?) Funktion können wir kaum erkennen. Wir. Problematisch ist es vor allem auch, solche Stückchen wissenschaftlich untersuchen zu lassen. Wohl kein einzelner UFO-Forscher wird in der Lage sein, selber die Entfernung eines angeblichen Implantates und daraufhin eine genaue Analyse durchführen zu können.

Dr. Roger Leir aus Kalifornien war bis zum seinem Tod im März 2014 einer der wenigen, der auf eigene Faust solche Objekte aus den Körpern von Entführten entfernte. Doch auch der Chirurg Dr. Leir stand vor einem Rätsel, wie er es schon 1998 in seinem Buch “The Aliens and the Scalpel” schilderte. Ein entfernter Fremdkörper beispielsweise war magnetisch, konnte nicht „geöffnet“ werden und leuchtete unter UV-Licht gründlich. Zudem waren in dem Objekt Nervenenden eingeschlossen und der vier mal zwei Millimeter kleine Körper war mit einer Membran von Proteinen umgeben.

Sollte das Hightech von Aliens gewesen sein? Beweise für UFO-Entführungen? Oder doch nur ein eingewachsener Splitter dieser Erde? Er selber hatte keine Antwort auf die Frage, was das für ein Objekt genau sein könnte.

Was sind diese Dinger – Implantate von Außerirdischen?

Leir interessierte sich von Anbeginn (1947) an für UFO-Forschung und das Thema an sich. Im Laufe der Jahrzehnte wurde er zu dem Experten in Sachen „Alien-Implantate“ und UFO-Entführungen innerhalb der UFO-Szene. Insgesamt hat er fast 20 derartige Objekte in all den Jahren aus verschiedenen Menschen herausoperiert.

Roger Leir und sein Kollege Dr. Alex Moser waren sicher, dass sie zumindest teilweise wie nicht von der Erde wirkten. Vielmehr vermuteten sie, dass es vielleicht irgendwelche Technologien zur Kontrolle und Überwachung der jeweiligen Menschen sind, aus denen diese Objekte entfernt wurden. Der Metallurge Dr. Moser und Dr. Leir sprachen in diesem Zusammenhang von einer Art Funksignale, die diese Implantate auszusenden scheinen bzw. schienen. Ebenso von „Kohlenstoff-Nano-Röhren“, die sich bei starken Vergrößerungen zeigten.

Bei einer UFO-Konferenz unter Federführung von Stephen Bassett am 20. April 2009 im „National Press Club“ in Washington D.C. in den USA sprachen auch Moser und Leir über ihre Arbeiten. Es hieß dabei, dass nach einer Umfrage aus dem Jahr 2003 etwa zwei Prozent der US-Amerikaner mit „außerirdischen Entführungen zu tun“ hätten. Was an sich schon überaus erstaunlich zu sein scheint. Das wären bei einer Einwohnerzahl der USA von rund 317,24 Millionen Menschen über sechs Millionen Betroffene.

Werde auch DU Fan von Grenzwissenschaft & Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Ob man diese Umfrage und das Ergebnis von 6,34 Millionen betroffenen US-Bürgern eins zu eins auf die Weltbevölkerung übertragen kann? Werden Millionen Menschen auf unseren Planeten von leibhaftigen Außerirdischen entführt? Wenn: wie viele dieser Erdenbürger haben solche Implantate? Fraglich …

Doch Leir und Moser hatten noch weit mehr zu berichten. Dr. Leir, der auch eine Reihe Bücher zur UFO-Thematik veröffentlichte, schildert beispielsweise, dass diese Objekte nicht nur irgendwie „Signale“ versenden, sondern sehr wahrscheinlich außerirdisch sind:

Es ist sehr wahrscheinlich, dass es (das Implantat, Anm. LAF) nicht irdischen Ursprungs ist. Ich sage zu 95 Prozent ist das sicher. (…) die elektromagnetischen Emissionen weisen zu 90 Prozent darauf hin, dass es sich um eine funktionelle Vorrichtung handelt.“

Beweis für eine fremde Technologie, die nicht von der Erde stammt? Das klingt ungeheuerlich.

“Fehldeutungen und Übertreibungen”

Auch wenn sich Dr. Leir in seinem Vortrag 2009 weitere und vor allem eindeutige Untersuchungen und Analysen wünschte, kam es bis heute nicht dazu. Seiner Meinung nach sind solcher Objekte “wissenschaftliche Beweise für nicht-terrestrische Experimente am Menschen”. Damit sind natürlich schlicht und einfach UFO-Entführungen gemeint. Zumindest einige seiner Objekte wurden vom “New Mexico Institute of Mining and Technology” untersucht. In diesen wurden unter anderem “häufig vorkommenden Elementen” wie Eisen oder Aluminium gefunden. Weiter verglich das Labor einige Elemente mit der Zusammensetzung von Meteoren.

Für Skeptiker ein eindeutiger Hinweis, dass Leir diesen Vergleich auf seine Außerirdischen übertragen hat.

Joe Nickell, seines Zeichens Skeptiker der gesamten UFO-Thematik und Grenzwissenschaft, bezweifelt in seinem Buch “Real-Life X-Files” (2001) diese “Alien-Implantate” grundsätzlich. Hierzu verweist er unter anderem auf Dr. Virgil Priscu aus Israel. “Kein Mysterium, keine Implantate”, so Priscu. Es seien nichts als Metallfragmente oder sogar Glassplitter, die zum Beispiel bei Stürzen oder beim Abstoßen unbemerkt in den Körper gelangten. Vielleicht sogar einfach nur durch barfuß laufen.

Bezeichnet ist es, dass nach Aussage von Priscu Leir und sein Team nicht an einer wissenschaftlichen Zusammenarbeit interessiert gewesen seien. Er habe Zwecks genauer Analysen der Stücke an einem forensischen medizinischen Institut Derrel Sims kontaktiert, der als Hypnotiseur für UFO-Entführte mit Leir arbeitete. Doch Proben oder Fotos der Implantate für eine Kooperation wurden abgelehnt. Weiter betont Nickell in seinem Buch, dass in Leirs Büro “UFO-Magazine zum Lesen für die Patienten” bereit liegen. Dazu sei es mit “Alien-Figuren mit Käfer-Augen” dekoriert.

Ein Versuch Leir zu diskreditieren oder nur der klare Hinweis, dass hier nicht “neutral” und “objektiv” gearbeitet wird? Nickell kommt zu dem Schluss, das alles “Fehldeutungen und Übertreibungen eines natürlichen Phänomens sind” und “Scherze wird es im Überfluss geben”. UFO-Entführungen an sich seien nach Nickell auch nicht real.

UFO-Entführungen, Verschwörungen und die Wissenschaft

Es gibt aber neben Irrtümern im Sinne von irgendwelchen Splittern usw. noch eine andere Interpretation dieser Fremdkörper. Einige Mystery- und Phänomene-Forscher gehen nämlich in eine ganz andere Richtung. Sie deuten diese Implantate tatsächlich als künstliche Objekte, die jedoch nicht von Aliens stammen, sondern von irdischen Geheimorganisationen, Militärs oder ähnlichem.

Demnach dienten diese Fremdkörper heimlichen Menschenversuchen, die es bekanntlich in der Vergangenheit tatsächlich sehr zahlreich gab. Hier wird eine (globale) Verschwörung vermutet, da diese Technologien der Implantate zum Beispiel der Manipulation von Menschen dienen könnten. Teilweise wird hier davon gesprochen, dass diese vermeintlich von Aliens entführten Menschen geradezu “gechipt” wurden. Von dunklen Mächten, die irgendwie mit einer “Neuen Welt Ordnung” (NWO) gemeinsame Sache machen. Vielleicht sogar, mit Blick auf die dann fraglos erstaunliche Nano-Technologie der Stücke, unter Mitwirkung von Aliens (s. a. Video HIER).

Solche Spekulationen ändern aber nichts an dem Umstand, dass Leir diese Objekte aus Menschen herausoperierte. Sie sind also erst mal da und durch eine Verschwörung von Geheimorganisationen auch nicht erklärt. Ebenso ändert diese „Verschwörungs-Deutung“ nicht viel an den Umstand, dass Dr. Roger Leir und sein Kollege Dr. Alex Moser nach ihren Untersuchungen zu 95 Prozent sicher sind, „dass es nicht irdischen Ursprung ist“.

Ob sie von Aliens aus dem Kosmos stammen oder von einer Geheimorganisation im Sinne einer NWO, spielt keine Rolle: In beiden Fällen wären sie technologisch. Ob sich unter den Glas- und Metallsplittern aus den Patienten wirklich echte Implantate befinden? Nur eine unabhängige Analyse oder wissenschaftliche Untersuchungskommission könnte das belegen. Meiner Meinung ist es fraglich, das so was jemals durch anerkannte Methoden, Institute und Experten in die Tat umgesetzt wird.

Und ein wissenschaftlich klares Ergebnis kann, je nachdem, wie es dann ausfällt, wieder als Teil einer Verschwörung interpretiert werden. Schnell wird es heißen: Die Untersuchungen und Resultate wurden manipuliert, um das eine oder andere Geheimnis von der Weltöffentlichkeit weiter zu verbergen …

Nachtrag vom 27. März 2014, 19:15 Uhr

Da man mir unterstellte, dass ich hier irrtümlich ein ungeprüftes Fake-Bild eines “Implantates” als Titelbild einfügte – obwohl im Artikel klar geschrieben wurde, dass das Bild nicht echt ist! – der Hinweis:

Das “Objekt” im Nacken des Schädels ist von mir selber zur reinen Illustration mit einem Grafikprogramm eingefügt worden. Es kann damit auch nicht irgendwo vorher im Zusammenhang mit dem Thema UFO-Entführungen aufgetaucht sein. Die Bildunterschrift habe ich dahingehend in [ ] angepasst.

Nun sollten eventuelle “Verwirrungen” (Unterstellungen) ausgeschlossen sein. Danke.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Tagged , , , , , , , <