Video: Bis heute ein ungelöstes Phänomen: Millionen rätselhafte Kugeln flogen 1808 über ein Dorf in Schweden! (Bild: gemeinfrei/Pixabay / Montage: Fischinger)

Video: Bis heute ein ungelöstes Phänomen: Millionen Kugeln flogen 1808 über einem Dorf in Schweden – und einige fielen sogar zu Boden!

Teilen:

Seltsamen und unerklärliche Erscheinungen am Himmel nennt man heute gemeinhin UFOs oder UAPs. Doch solche Phänomene gab es schon vor Jahrhunderten. Im Mittelalter waren es vielfach Wunderzeichen oder Himmelszeichen (Gottes). Doch was waren die Objekte, die 1808 am Himmel über einem Ort in Schweden in Massen erschienen sind? Es waren seltsame Kugeln oder Sphären, von denen einige sogar zu Boden fielen. Und die selbst in der “modernen” Welt abseits von Aberglauben und noch vor dem UFO-Thema nicht erklärt werden konnten.

Gigantische außerirdische Mega-Strukturen: 7 potentielle Kandidaten für Alien-Dyson-Sphären entdeckt (Bild: KI/gemeinfrei)

Gigantische außerirdische Mega-Strukturen: 7 potentielle Kandidaten für Alien-Dyson-Sphären entdeckt (Video)

Teilen:

Könnten außerirdische Zivilisationen in der Lage sein, gigantische technologische Strukturen um einen kompletten Stern zu bauen, um damit dessen gesamte Energie zu nutzen? Derartige Alien-Technologien sind für uns unvorstellbar – aber theoretisch möglich. Doch nun haben Forscher im Universum 7 “Kandidaten” ausgemacht, um denen solche “Dyson-Sphären” genannten Strukturen existierten könnten, wie sie in einer neuen Untersuchung schreiben.

Video: Mai 1555: UFO-Absturz in den Rhein bei Wesel! (Bild: gemeinfrei & Fischinger)

Was war das? Ein “UFO-Absturz” in den Rhein bei Wesel schon im Mai 1555! (Video)

Teilen:

Unweit der “Stadt Wesel im Clever Land” ereignete sich im Mai 1555 etwas mehr als Erstaunliches, wie es alte Chroniken berichten. Demnach stürzte ein feurig ein unbekanntes Flugobjekt vom Himmel in den Rhein und brachte daraufhin sogar das Wasser zum Kochen oder Sieden. Ein Meteor war es indes nicht, denn nach dem Absturz stieg das fremde Etwas wieder aus dem Fluss auf und schwebte wenige Meter darüber. Was könnte das gewesen sein?

Video: Rätselhafte Kugeln am Himmel und eine tödliche Begegnung - seit undenklichen Zeiten! (Bild: Fischinger)

Rätselhafte Kugeln am/vom Himmel und eine tödliche Begegnung: UFOs seit undenklichen Zeiten! (Video)

Teilen:

Im Zuge des neuen Boom rund um UAPs/UFOs wird auch gefühlt wieder mehr über Unbekannte Flugobjekte in Form von Kugeln gesprochen. Auch und vor allem solche, die vergleichsweise nur sehr klein sind. Ein Phänomen, das der Mystery-Forschung schon lange bekannt ist. Denn solche Kugeln wurden schon vor Jahrhunderten und Jahrtausenden gesehen und hielten sogar Einzug in die Welt der Sagen und Legenden. Doch rätselhaft bleibt bis heute, was hinter diesen Erscheinungen steckt.

Mumifizierung bereits vor 8.000 Jahren - in Portugal? (Bild: R. Peyroteo-Stjerna/European Journal of Archaeology)

Die ältesten Mumien der Welt könnten aus Europa stammen: Forscher finden Hinweise auf Mumifizierungen vor 8.000 Jahren in Portugal

Teilen:

Nicht nur die Alten Ägypter pflegten einstmals die Kult der Mumifizierung, sondern zahlreiche Völker der Antike weltweit fertigen aus ihren Verstorbenen Mumien. Bisher galten dabei in der Atacama-Wüste in Chile gefundene Mumien mit mit einem Alter von rund 7.000 Jahren als die ältesten der Welt. Das könnte sich nach einer neuen Studie nun ändern. Denn Forscher fanden Hinweise darauf, dass bereits 1.000 Jahren früher in Portugal Menschen der Steinzeit ihre Toten mumifizierten.

Eine fliegende Kugel aus „Glas“ und außerirdische Riesen: Was geschah im Sommer 1976 über den Kanarischen Inseln? (Bild: gemeinfrei)

Eine fliegende UFO-Kugel aus „Glas“ und außerirdische Riesen: Was geschah im Sommer 1976 über den Kanarischen Inseln?

Teilen:

Weltweit berichtete im Herbst 1989 die Presse über einen spektakulären UFO-Fall in der damaligen UdSSR. Denn die Sowjets gaben offiziell bekannt, das in der Stadt Woronesch ein Kugel-UFO mit außerirdischen Riesen an Bord gelandet sei. Ein medialer Hype brach aus. Doch schon im Juni 1976 kam es zu einem ähnlichen Fall auf den Kanarischen Inseln. Hunderte Zeugen sahen seltsame Leuchterscheinungen und UFOs am Himmel über den Insel. Einige ein riesiges, durchsichtiges UFO landen, in dem sich zwei fremdartige Riesen befanden. Ein unglaubliche Geschichte, die viele Kritiken und Zweifel nach sich zog, wie Ihr es in diesem Blog-Artikel erfahrt.

VIDEO: Das Rätsel der Wikingerburgen: Waren die Wikinger auf der Sinai Halbinsel im Heiligen Land? (Bilder: Google Earth & Pixabay/gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Das Rätsel der Wikingerburgen: Waren die Wikinger auf der Sinai-Halbinsel im Heiligen Land? +++ Video +++

Teilen:

Verteilt im  Norden Europas stehen die sogenannten Wikingerburgen. Kreisanlagen bzw. Ringwälle, die sich vor allem in Dänemark und Schweden finden. bekannt sind vor allem die dänischen Anlagen Aggersborg und Trelleborg, die heute viele Besucher anziehen. Die heute vielfach romantisieren Wikinger waren Bauern, Plünderer, Entdecker, Piraten und Räuber zugleich und wurden sicher auch mit der Entdeckung Nordamerikas vor rund 1.000 Jahren zur Legende. Aber waren die Nordmänner auch im Heiligen Land im Norden der Halbinsel Siani? Denn dort findet sich nahe eines alten Handelszentrums der „Weihrauchstraße“ eine riesige Ringanlage, die in dieser Form eins zu eins nach einer Wikingerburg aus Dänemark aussieht. Eine überaus sonderbare mutmaßlich archäologischer Stätte, der in diesem YouTube-Video einmal auf den Grund gegangen werden soll.

Archäologen und Gen-Forscher auf den Spuren der Megalithkultur: Neue Studie veröffentlicht (Bild: PixaBay/gemeinfrei / Bearbeitung: Fischinger-Online)

Archäologen und Gen-Forscher auf den Spuren der Megalithkultur: Neue Studie veröffentlicht (+ Videos)

Teilen:

Neues aus der Steinzeit: In einer gemeinsamen Untersuchung haben Gen-Forscher und Archäologen Grabanlagen der europäischen Megalithkultur untersucht, um den Geheimnis der sogenannten Megalithiker auf die Spur zu kommen. Dazu untersuchten die Wissenschaftler die sterblichen Überreste aus Dolmen-Gräber aus Schweden, Irland, Schottland und der Tschechischen Republik und legten ihre Ergebnisse jetzt in einer neuen Studie vor. Die darin vorgestellten Ergebnisse der DNA-Untersuchungen sind wenig überraschend – bestätigen aber langjährige Vermutungen zu diesem Steinzeiträtsel. Welche das genau sind und warum die genetischen Forschungsergebnisse wenig überraschen, lest Ihr in diesem Beitrag.

Das “Ostsee-UFO” auf dem Meeresgrund, die “BILD” und des Pudels Kern: Naht eine verbindliche Erklärung für die Ostsee-Anomalie? (Artikel)

Teilen:

Seit Jahren weckt die sogenannte Ostsee-Anomalie auf dem Meeresboden vor Schweden immer mal wieder großes Interesse in den Medien und in der Grenzwissenschaft. Dort soll, so wird gemunkelt, vielleicht sogar seit vielen Jahrtausenden ein 60 Meter großes UFO auf dem Grund der Ostsee liegen, das nur durch Zufall von “Schatzjägern” 2011 entdeckt wurde. Nun berichtet …

Weiterlesen …

Das Rätsel der USOs und der Geisterraketen – neues Exomagazin erschienen

Teilen:

Ein sehr faszinierendes Thema: Die “Geisterraketen” und USOs von Skandinavien (und anderswo), die seit dem Ende des 2. Weltkrieges gesehen wurden und werden. Ein Phänomen von unbekannten Objekten unter dem Meeresspiegel, das wahrscheinlich wie die UFOs an sich schon lange vor den ersten Berichten in der Nachkriegszeit existiert hat Das neue “Exomagazin” hat sich diesem …

Weiterlesen …