+++YouTube-Video+++ Nibiru kommt, Riesen werden uns fressen, Reptiloide Aliens sind unter uns & der Kinofilm „Jack and the Giants“ soll uns vorbereiten …

Teilen:

Der angeblich innerhalb unseres Sonnensystems (verborgen) existierende Planet Nibiru kommt (mal wieder) Richtung Erde. Die dortigen außerirdischen Riesen (Nephilim) werden uns alle fressen, die Aliens der Rasse der „Reptiloide“ manipulieren uns alle und die Regierungen sind von bösen Außerirdischen unterwandert. So heißt es derzeit mal wieder, denn auch der aktuelle Fantasy-Kinofilm „Jack and the Giants“ …

Weiterlesen …

Vortrag/Video vom 30. Oktober 2021: Heinrich Kusch: "Geheime Unterwelt" - Erdställe, Außerirdische und fremde Kulturen vor 60.000 Jahren? (Bilder: H. Kusch / Montage: Fischinger-Online)

VIDEO: „Geheime Unterwelt“ – Erdställe, Außerirdische und fremde Kulturen vor 60.000 Jahren? Vortrag von Heinrich Kusch

Teilen:

Woher stammen die sogenannten Erdställe in Europa? Wie alt sind sie und wer hat diese unterirdischen Anlagen gebaut? Üblicherweise werden sie in das Mittelalter datiert. Doch der Autor und Erdstall-Forscher Prof. Dr. Heinrich Kusch sieht das ganz anders, wie er es in einem Vortrag auf dem Kongress der A.A.S. 2021 darlegte. Für Euch habe ich diesen vor Ort mitgefilmt. Er ist sicher, diese Anlagen sind zehntausende von Jahren alt, stammen von einer bisher unbekannten Kultur und habe sogar etwas mit Außerirdischen zu tun. Warum, und was seien Ausgrabungen ergeben haben, erfahrt Ihr in diesem Video auf dem Mystery Files-YouTube-Kanal.

"Rettet die BRD!": Das deutsche Computerspiel "Reptrails" gegen Verschwörungstheorien (Bild: Screenshot YouTube / Reptrails)

„Rettet die BRD!“: Das deutsche Computerspiel „Reptrails“ gegen Verschwörungstheorien – was ist davon zu halten? (+ Videos)

Teilen:

Verschwörungstheorien haben prinzipiell immer Konjunktur. Doch sie werden in „Wellen“ populär, so dass plötzlich auch die breite Masse der Bevölkerung diese verstärkt wahrnimmt. Und wird etwas im Mainstream und bei der Bevölkerung populär, so dauert es nicht lange, bis diese Themen auch von anderen Seiten aufgegriffenen werden. Meistens zuerst durch das Fernsehen und Kino. Man denke hier an „Akte X“, „Iron Sky“ oder „Ancient Aliens“. Doch auch auch die Unterhaltungsindustrie und vor allem die Computerspielwelt schläft hier nicht. So auch aktuell bei einem Game mit Namen „Reptrails“. Ein Computerspiel, dass sich ausdrücklich gegen allerlei Verschwörungstheorien, „Wutbürger“ und „Neue Weltordnung“-Ideen richtet. Weshalb in diesem Spiele auch bei diversen Themen Informationen von sogenannten „seriösen Quellen“ nachzulesen sein werden. Ziel von „Reptrails“: Im Auftrag der „Echsenmenschen“ muss die Bevölkerung kontrolliert und manipuliert werden. In diesem Beitrag erfahrt Ihr mehr über die Hintergründe dieses Spieles und was sich die Macher eigentlich davon erhoffen.

Der internationale Flughafen von Denver: ein Tummelplatz für Aliens UFOs und Geheimgesellschaften? Der Flughafen nimmt die Verschwörungstheorien jetzt mit Humor ... (Bild: Google Earth / Bearbeitung: Fischinger-Online)

Denver Airport: Tummelplatz für Aliens, UFOs und Geheimgesellschaften? Der Flughafen nimmt die Verschwörungstheorien mit Humor

Teilen:

Verschwörungstheorien gibt es ebenso wie echte, reale Verschwörungen auf der seit Jahrtausenden aus der ganzen Welt. Neben den heutigen „Klassikern“ wieder Mord an US-Präsident John F. Kennedy, die Mondlandung-Lüge, UFO-Vertuschungen oder 9/11 gibt es aber noch die kleinen Verschwörungstheorien. Eine davon dreht sich rund um den 1995  neu eröffneten internationalen Flughafen Denver in den USA. …

Weiterlesen …

Netzfund: Anrufer beschreibt seine spannende UFO-Sichtung bei Jürgen Domian am TV (Bilder / Screenshot YouTube / gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Netzfundstück: TV-Anrufer bei Jürgen Domian beschreibt UFO-Sichtung während der belgischen UFO-Welle (+ Video)

Teilen:

Der Moderator Jürgen Domian, „Der Nachtfalke“ vom WDR-Radiosender „1live“, ist seit Jahrzehnten auch weit über NRW hinaus bekannt. In seiner auch am TV gesendete Call-In-Sendung „Domian“ rufen nachts die unterschiedlichsten Menschen mit den unterschiedlichsten Themen und Geschichten an. Ein Tummelplatz von „Extremen Leben“ und zu Teil schillernder AnruferInnen, weshalb Domian mit seiner Sendung auch auf …

Weiterlesen …

Der Anunnaki-Boom (Bilder: gemeinfrei & NASA / Montage: Fischinger-Online)

Der Anunnaki-Boom und die „schöne neue Welt der Prä-Astronautik“: Was ein Rezensent zu sagen hatte

Teilen:

Ohne Zweifel hat sich die Welt der Prä-Astronautik und die zugehörigen Veröffentlichungen in den letzten Jahren verändert. Die berühmten Aliens mit Namen „Anunnaki“ halten mehr und mehr Einzug, obwohl sie bereits vor 40 Jahren in der Szene der Ancient Aliens durch den Autoren  Zecharia Sitchin geboren wurden. Lange Zeit schon verweise ich immer wieder – …

Weiterlesen …

Glaubten die uralte Zivilisation der Sumerer wirklich an Außerirdische? (Bilder: gemeinfrei / LAF / Bearbeitung: Fischinger-Online)

„Glaubten die Sumerer wirklich an Außerirdische?“ Von Göttern aus anderen Sphären, den Anunnaki und der Suche nach Gold

Teilen:

Das Volk der Sumerer lebte einst im Süden des heutigen Irak am Persischen Golf und gilt als eine der ersten und damit ältesten Zivilisation der Erde. Eine über 5.000 Jahre alte Hochkultur, deren Einflüsse und Spuren in der Bibel und bei anderen Völkern des Nahen Ostens zu finden sind. Dem Umstand, dass die Sumerer eine Schrift erfanden und spätere Völker beeinflussten, verdanken wir unser heutiges Wissen über sie. So auch das Wissen über ihre Götterwelten und mythologischen Vorstellungen vor Jahrtausenden. Aber, so kam jüngst (erneut) die Frage im Netz auf: Glaubten die Sumerer vor fünf Jahrtausenden auch an Außerirdische? Eine Frage, die gerade im Bereich Grenzwissenschaft und Mystery Files für hitzige Debatten sorgt – und praktisch ausnahmslos falsch beantwortetet wird. Grund genug, sich das Thema einmal genauer anzusehen, sowie Dreistigkeiten, Frechheiten und Lügen aufzuzeigen, wie Ihr es zusammengefasst in diesem Beitrag erfahren werdet!

Prä-Astronautik-Autor Zecharia Sitchin, Erfinder des Nibiru und der Anunnaki: War er ein Desinformant und Lügner im Auftrag der Illuminaten? (Bilder: tamilwin.com / gemeinfrei / Montage/Bearbeitung: Fischinger-Online)

Zecharia Sitchin, der Planet Nibiru und die Anunnaki: Nur ein Desinformant im Auftrag der Illuminaten und dunkler Eliten?

Teilen:

War der 2010 verstorbene Prä-Astronautik-Autor Zecharia Sitchin mit seinen Anunnaki- und Nibiru-Ideen nur ein Handlanger dunkler Mächte? Ein Desinformant, der im Auftrag der Freimaurer und/oder der Illuminaten handelte und absichtlich falsche „Enthüllungen“ zum Thema Astronautengötter und Ancient Aliens verbreitet? Einige „Kritiker“ sind davon überzeugt. Sie sind der Meinung, dass Sitchin nur eine Marionette geheimer Gesellschaften …

Weiterlesen …

David Huggins will hunderte Kinder mit Alien-Frauen gezeugt haben (Bild: twitter/loveandsaucers)

„Liebe und Fliegende Untertassen“: Ein Maler behauptet, er habe hunderte Kinder mit Alien-Frauen gezeugt – und verarbeitet dies jetzt in einer Dokumentation

Teilen:

Der Maler David Huggins aus New Jersey (USA) ist heute über 70 Jahre und wohl der Mann mit den meisten Kindern auf der Welt. So behauptet er es zumindest, auch wenn seine hunderte von Kindern nicht auf dieser Welt leben sollen. Nach Huggins wird er nämlich seit Kindertagen von Außerirdischen besucht und entführt und habe …

Weiterlesen …

Das Ende der Welt ist ausgeblieben - kein Problem: Hinter dem "Fake-Mond" versteckt sich das Ende der Menschheit (Bild: NASA)

Der Weltuntergang ist ausgeblieben, doch er kommt: Hinter dem „Fake-Mond“ versteckt sich das nahende Ende der Menschheit

Teilen:

Die Weltuntergänge kommen und gehen. Praktisch jeden Tag im Jahr soll das Ende aller Tage sein. Zumindest könnte man das angesichts der überschaubaren Vielzahl von Ankündigungen eines Weltuntergang glauben. Doch man muss kein Experte für Grenzwissenschaft oder vermeintlich „esoterische Mysterien“ sein, um zu erkennen, dass alle diese „Prophezeiungen“ nichts als Unfug sind. Wenn man aber …

Weiterlesen …

ARTIKEL: Unsichtbare Riesen und die "Wesen eines anderen Sterns": Spuren der Prä-Astronautik in der Sagenwelt (Bild: gemeinfrei / Montage/Bearbeitung: L. A. Fischinger)

Unsichtbare Riesen und „Wesen eines anderen Sterns“: Neue Spuren der Prä-Astronautik in der Sagenwelt und ein Whistleblower +++ Artikel +++

Teilen:

Prä-Astronautik-Autoren wie ich suchen schon Jahrzehnte nach Spuren mutmaßlicher Astronautengötter in alten Schriften und Überlieferungen. Der Schwerpunkt liegt hier auf religiösen Mythen, die von „Wesen aus dem Himmel“ erzählen. Aber auch Berichte über Riesen oder Giganten der Vorzeit, die laut weltweiter Mythologie einstmals auf der Erde lebten, finden in diesem Zusammenhang Beachtung in der Prä-Astronautik. …

Weiterlesen …

Popobawa: Das Batman-Monster von Sansibar in Afrika (Bilder: gemeinfrei / mothmanfestival.com / CNN.com / Montage: Fischinger-Online)

Der Mothman und das „Batman-Monster“ Popobawa von Sansibar: Von fliegenden Bestien und Sex-Dämonen +++ Artikel +++

Teilen:

Berichte von Begegnungen mit fremden Wesen oder sogar dämonischen Kreaturen gibt es aus aller Welt und aus allen Zeiten. Viele dieser sonderbaren Gestalten gehören in den Mystery-Bereich der Kryptozoologie, die es sich zur Aufgabe gemacht hat bis dato unbekannte Tiere aufzuspüren. Seien die Erzählungen und die angebliche gesehenen „Tiere“ noch so bizarr. Eines solcher Monster ist in unseren Breiten dabei eher weniger bekannt: Der „Popobawa“ von der Insel Sansibar vor der Ostküste Afrikas. Eine geflügelte, menschenähnliche Kreatur, die an den berühmten Mothman aus den USA erinnert – dann aber doch wieder ganz anders ist. Warum der Popobawa so anders ist, was sich in Afrika über diesen Fledermaus-Dämon erzählt wird und was Adam und Eva damit zu tun haben, erfahrt Ihr hier.

Archäologen fanden in China 5.000 Jahre alte Skelette von Riesen (Bild: YouTube-Screenshot / New China TV)

Archäologen fanden in China 5.000 Jahre alte Skelette von „Riesen“: „Sie hatten einen hohen Status und lebten komfortabel.“

Teilen:

Ob es einstmals tatsächlich Giganten auf der Erde gab, so, wie es weltweit in der Mythologie überliefert ist, ist ein hitzig diskutiertes Thema. Das aber in der Vergangenheit vor Jahrtausenden wirklich „Riesen“ lebten, steht außer Frage. Das beweisen nun auch neue Funde von Archäologen in China, die umfangreiche Grabanlagen untersuchten, in denen 5.000 Jahre alte …

Weiterlesen …