Suchergebnisse: Reinhard Habeck

Reinhard Habeck: “Gräber, die es nicht geben dürfte: Rätselhafte Relikte, mysteriöse Mumien und geheimnisvolle Grüfte”

Expedition in die mysteriöse Wirklichkeit

Rätselhafte Grabstätten in aller Welt

Diese Grabstätten aus aller Welt und deren Relikte werden Sie an Ihrem Verstand zweifeln lassen.

Unverweste Leichname, verstörende Inschriften, Grabbeigaben, die jeder Vernunft widersprechen.

Reinhard Habeck, der Experte auf dem Gebiet der geheimnisvollen Mysterien, begibt sich auf eine Reise zu den Gräbern, die es nicht geben dürfte. Rätselhafte Grabstätten, die sich allen rationalen Erklärungen entziehen und unser nur scheinbar gesichertes Weltbild ins Wanken bringen.

Reinhard Habeck legt überzeugende Indizien dafür vor, dass in diesen Gräbern wenig so ist, wie es scheint. Mitreißend, wie es für ihn typisch ist, führt er den Leser durch das Labyrinth des Unerklärlichen. Dieses Buch ist eine wahre Fundgrube für all jene, die mehr über unsere fantastische Realität wissen wollen, die oft jenseits des Vorstellbaren liegt.

Aus dem Inhalt:

  • Leichnamen, die seit Jahrtausenden nicht verwesen
  • Mumienrätseln und »Monstersärgen« im altägyptischen Serapeum
  • dem unverstandenen Erbe der Etrusker uns ihrer Pyramide
  • der verborgenen Unterwelt von Alexandria
  • dem Geheimnis von Bomarzo
  • der unterirdischen Totenstadt von Orvieto
  • »fliegenden Krokodilen« und antiken Flugzeugmodellen
  • sonderbaren Grabhügeln, deren Tore bis heute verschlossen geblieben sind
  • Atatürks übersinnlichem Gebetsteppich
  • düsteren Todesomen, die sich tragisch erfüllten
  • und vielem mehr

Kühn in der Recherche, sachlich in der Schlussfolgerung, packend in der Sprache, verknüpft Reinhard Habeck die Fäden des Unerklärlichen. Schritt für Schritt enthüllt sich dem Leser eine rätselhafte Wirklichkeit. In ihr gibt es:

  • Tote, die zu Eis, Salz und Stein erstarrt sind
  • Grabbeigaben, die nicht in ihre Zeit passen
  • versiegelte Grüfte, die noch zu öffnen sind
  • Grabbeigaben mit Geheimcodes
  • tödliche Vorahnungen und viele andere Unglaublichkeiten, die eines gemeinsam haben: Es sind Tatsachen!

Eine aufregende Expedition in die mysteriöse Wirklichkeit!

<

Reinhard Habeck: “Überirdische Rätsel: Entdeckungsreisen zu wundersamen Orten”

Wundersame Rätsel und spannende Entdeckungen rund um die Welt

Sakrale Stätten – mystische Kultorte – heilige Mysterien

Rätselhafte Phänomene, wundersame Begebenheiten sowie erstaunliche Entdeckungen, die mit mystischen Plätzen und heiligen Stätten verbunden werden: Alle Kulturen der Welt kennen solche geheimnisvollen Orte. Reinhard Habeck hat legendäre Pilgerstätten sowie verborgene Kultorte aufgespürt und ist ihren fantastischen Überlieferungen gefolgt.

Weshalb errichteten unsere Vorfahren Steindenkmäler und archäo-astronomische Altäre? Wer kennt jene Stätte, wo der Sonnengott Re erstmals erschienen sein soll? Existiert bei Neapel tatsächlich ein Eingang in ein unterirdisches Höllenreich ? Wieso werden Schwarze Madonnen verehrt? Welche Kräfte lösen spontane Heilungen an Pilgerorten aus?

Der Autor führt zu mystischen Orten in aller Welt und geht alten Überlieferungen, aber auch modernen Rätseln auf den Grund. Spannende Einblicke, wertvolle Sachinformationen und eine bunte Vielfalt an überraschenden Entdeckungen sind garantiert.

Aus dem Inhalt:

  • Kuriose Kirchenkunst: die bärtige Jungfrau und das Wurzelkruzifix von Straßengel
  • Astro-Mystiker: Mumienrätsel, Götterberge und Graffiti-Mysterien der Vorzeit
  • Die Steine der Heiligen: die Kaaba in Mekka, Wundersteine der Christenwelt
  • Die Macht der Schwarzen Madonna: Montserrat, Chartres und Loreto
  • Neapels explosive Idylle: das Höllenreich von Solfatara
  • Marienwunder in Ägypten: Spurensuche in Kairo
  • u.v.m.
<

Reinhard Habeck: “Rüsselmops, der Außerirdische: Sein erstes Buch”

Rüsselmops: ein Wahnwitziger aus dem All!

Das erste Buch des Kult-Alien Rüsselmops

Der “Rüsselmops” ist ein außerirdischer Spaßvogel, der samt Schrott-UFO in unser Sonnensystem katapultiert wurde und die ganze Comicwelt zum Staunen und Schmunzeln bringt.

Schon sein Anblick ist kosmisch und komisch: Kleine Statur, grüne Hautfarbe, Krebszangen statt Hände, großer Dickschädel, scharfe Glupschaugen, spitze Lauscher, übersinnliche Antennen und ein ausgeprägtes Schnüffelorgan.

Der Prototyp entstand bereits 1979 im Beisein des Schweizer “Alienjägers” Erich von Däniken. Seither sind die galaktischen Bilderwitze in vielen Zeitschriften erschienen, darunter im Jugendmagazin “BRAVO” und in der österreichischen Tageszeitung “KURIER”.

1984 landete RÜSSELMOPS in der Reportbeilage der weltweit größten Science-Fiction-Romanreihe “Perry Rhodan”, wo die amüsanten Weltraumtollereien mittlerweile Kultstatus erreicht haben.

Lustiges Motto für alle Mopsianer:

„Rüssel hoch und zu den Sternen!“

Reinhard Habeck und der Rüsselmops mit Erich von Däniken 2015 in Interlaken
Reinhard Habeck und der Rüsselmops mit Erich von Däniken 2015 in Interlaken

Tipps zum Thema:

<

“Galaktischer Humor mit Erich von Däniken” und dem “Rüsselmops”: Sonderausstellung mit Reinhard Habeck in der Schweiz zum 80. Geburtstag von EvD

Erich von Däniken und der "Rüsselmops": Sonderausstellung mit Reinhard Habeck in der Schweiz zu seinem 80. Geburtstag (Bild: R. Habeck)
Erich von Däniken und der “Rüsselmops”: Sonderausstellung & Veranstaltung mit Reinhard Habeck in Interlaken (Bild: R. Habeck)

Sonderausstellung im “JungfrauPark” zu Ehren von Erich von Dänikens 80stem Geburtstag! 80 Jahre alt und kein bisschen leise: Am 14. April 2015 feiert der Schweizer Götterforscher und Bestsellerautor Geburtstag. Aus diesem Anlass realisiert der “JungfrauPark” Interlaken in Zusammenarbeit mit dem Künstler und Schriftsteller Reinhard Habeck die Ausstellung “GALAKTISCHER HUMOR MIT ERICH VON DÄNIKEN – Exklusive Cartoon-Ausstellung zu Erich von Dänikens 80. Geburtstag”.

Blog-News hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Pressemitteilung des JungfrauPark in Interlaken, Schweiz:

Auf einer Fläche von etwa 600 Quadratmetern werden über 100 verschiedene original Cartoons und Bilder zu Erich von Däniken, sowie zahlreiche seiner Zitate aus dem Buch “Erich von Dänikens Geflügelte Worte” geschrieben und illustriert von Reinhard Habeck, ausgestellt.

Die Sonderausstellung ist in 5 Bereiche unterteilt und der Besucher erlebt so alle wichtigen Epochen aus Erich von Dänikens Schaffen und viele Eindrücke von seinen Reisen.

  • EvD Walk of Fame: der Weg durch EvD’s Leben
  • EvD Congratulation Wall: persönliche Gratulationen für Erich von Däniken
  • EvD Quotes: Original Zitate von Erich von Däniken aus dem Buch “Geflügelte Worte” von Reinhard Habeck
  • EvD Cartoon Corner: original Cartoons von Reinhard Habeck
  • EvD himself: Bilder & Geschichten aus den letzten 80 Jahren
Cover: "Dänikens geflügelte Worte" (Bild: R. Habeck / Kopp Verlag)
Cover: “Dänikens geflügelte Worte” (Bild: R. Habeck / Kopp Verlag)

Die Ausstellung ist für alle Besucher kostenlos und während den Öffnungszeiten des JungfrauParks vom 2. Mai bis am 18. Oktober täglich von 11.00 – 18.00 Uhr zugänglich.

Eröffnung am Sonntag, 3. Mai 2015

Am Sonntag, 3. Mai 2015 findet die offizielle Eröffnungsfeier mit hochkarätigen Gästen statt.
Erich von Däniken und Reinhard Habeck werden die Ausstellung persönlich eröffnen und stehen für Fragen zur Verfügung.

Das Eröffnungsprogramm finden Sie unten.

Der JungfrauPark hat noch vieles mehr zu bieten:

In den Mystery World Shows in eine andere Welt abtauchen, den fantastischen Rätsel dieser Welt auf die Spur kommen und in den Swiss Alps Shows sich in eine bekannte und doch so spannende Welt – die Welt des UNESCO Welterbes Jungfrau – Aletsch entführen lassen, dies sind die Bewährten Attraktionen, welche auf die Gäste warten. Jeweils bei schönem Wetter an den Wochenenden und Feiertagen warten der Segway Parcours und das Bungee Trampolin auf Junge und Junggebliebene.

Auch das “Mysty Land”, das größte Kinderparadies der Region mit Innen – und Aussenfläche erwartet die Kleinen Besucher mit neuen Spielmöglichkeiten.

Eine Sightseeing-Tour der anderen Art, so könnte man die Magical Interlaken Sightseeing-Tour wohl auch nennen. Nebst der Sightseeing-Tour mit der Nostalgiebahn Bödelibahn erwartet die Gäste im JungfrauPark ein einmaliges Erlebnis in der Duplex Show Magical Oberland. Einem fliegenden Teppich ähnlich, schweben die Gäste über die atemberaubende Landschaft des Berner Oberlands.

Dieses 2-stündige Programm wir bis Ende August täglich um 10.30 Uhr angeboten.

Plakat zur Veranstaltung (Bild: R. Habeck)
Plakat zur Veranstaltung (Bild: R. Habeck)

Bei Fragen steht Ihnen Frau Christine Raudner, Medienverantwortliche JungfrauPark Interlaken unter 033 827 57 57 oder christine.raudner @ jungfraupark.ch gerne zur Verfügung.

Eröffnungsprogramm am Sonntag, 3. Mai 2015

  • 14.00 Uhr: Eröffnungsansprache mit Apéro Begrüßung durch Bernhard Zysset, CEO JungfrauPark Erich von Däniken stellt den Cartoonist und Mitinitiant der Ausstellung, Reinhard Habeck vor Präsentation des neuen Buchs “Erich von Dänikens Geflügelte Worte” geschrieben und illustriert von Reinhard Habeck Erich von Däniken und Reinhard Habeck stellen sich den Fragen der Gäste und Journalisten
  • 14.45 Uhr: Rundgang durch die Ausstellung mit persönlicher Führung des Künstlers Reinhard Habeck und Erich von Däniken
  • 15.15 Uhr: Erich von Däniken & Reinhard Habeck stehen für Autogramme und Widmungen zur Verfügung
  • 16.00 Uhr: öffentlicher Vortrag “Unmögliche Wahrheiten” von Erich von Däniken (mit dieser Einladung kostenlos)

Eröffnungs-Special am Sonntag, 3. Mai 2015:

Um 12.15 Uhr wird im Kinosaal “Orient” exklusiv der Film “Erinnerungen an die Zukunft” gezeigt (Dauer 1,5 Stunden). Die Verfilmung auf der Basis vom ersten Buch von Erich von Däniken erschien im Jahr 1969 und war 1971 für den Oscar nominiert.

Der Besuch des Films ist für alle Besucher kostenlos!

Ich danke Euch, Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Links:

Interessantes zum Thema:

, , , , markiert <

Neues Buch des Karikaturisten und Autoren Reinhard Habeck zu Erich von Däniken seinem 80. Geburtstag: “Dänikens geflügelte Worte”

Neues Buch zu Erich von Däniken seinem 80. Geburtstag: "Dänikens geflügelte Worte" (Bilder: R. Habeck)
Neues Buch zu Erich von Däniken seinem 80. Geburtstag: “Dänikens geflügelte Worte” (Bilder: R. Habeck / KOPP Verlag)

Am 14. April 2015 wird der weltberühmte Autor und Ancient Aliens-Jäger Erich von Däniken 80 Jahren alt. Aus diesem Anlass veranstaltet der KOPP Verlag nicht nur einen großen Geburtstagskongress in Sindelfingen nahe Stuttgart, sondern bringt auch ein Buch des Karikaturisten und Mystery-Autoren Reinhard Habeck heraus: “Dänikens geflügelte Worte”.

Blog-Newsletter hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Anlässlich des 80. Geburtstages Erich von Dänikens erscheint nun eine Sammlung aus tiefgründigen wie humorvollen Zitaten, Anekdoten und Weisheiten, die uns einen wunderbaren Einblick geben in die Gedankenwelt und das bewegte Leben dieses außergewöhnlichen Forschers und Schriftstellers: “Erich von Dänikens geflügelte Worte

Von Däniken ist ein Meister der Pointe und des geschliffenen Bonmots. Seine in jedem Wort spürbare Energie ist ansteckend und inspirierend. Auch darum blieben dem Astronautengötter-Forscher seit rund einem halben Jahrhundert die Fans treu.

Bereits im Jahr 1968 erschien Erich von Däniken erstes Buch “Erinnerungen an die Zukunft” Das Buch machte den damals erst 33 Jahre jungen von Däniken auf einen Schlag weltberühmt und sein Erstling eroberte in kürzester Zeit die Bestsellerlisten der Welt. Es folgten 40 weitere Bücher, die eine Weltauflage von 70 Millionen Exemplaren erreichten. Seine Thesen über die Astronautengötter von den Sternen, die in grauer Vorzeit auf der Erde waren und damit auch das Schicksal der Menschheit beeinflussten, faszinieren die Menschen über alle Kontinente hinweg.

Der ECON Verlag, bei dem die ersten Bücher des Autors damals erschienen, sah in ihrem neuen Autor geradezu ein “Welt-Phänomen Erich von Däniken” und es folgten bis heute eine ganze Reihe Biografien, Bücher über von Däniken, Cartoons und humorvolle Bücher zu seinen Ideen.

So auch jetzt mit dem Buch “Erich von Dänikens geflügelte Worte“, das der bekannte Zeichner Reinhard Habeck herausbrachte. Habeck, der in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Cartoons und Comic-Strips wie den Außerirdischen “Rüsselmops” zu von

Das Welt-Phänomen Däniken von Däniken - Eine Dokumentation
Das Welt-Phänomen Däniken von Däniken – Eine Dokumentation
Ebenfalls von R. Habeck: "Erich, der Sonntagsforscher". Anlass war der 60. Geburtstag von E. v. Däniken (Bild: R. Habeck)
Ebenfalls von R. Habeck: “Erich, der Sonntagsforscher”. Anlass war der 60. Geburtstag von EvD (Bild: R. Habeck)

Däniken und der Prä-Astronautik zeichnete, brachte bereits vor 20 Jahren ein ähnliches Buch heraus. Anlass war damals der 60. Geburtstag von Erich von Däniken, zu dem das Buch “Erich, der Sonntagsforscher” erschien.

Reinhard Habeck hat in dem neuen und “geflügelten Däniken-Buch” die besten Zitate und Anekdoten von von Däniken aus über 50 Jahren zusammengetragen und mit eigenen Comics illustriert. Eine reichhaltige und kurzweilige Fundgrube für alle Freunde und Fans des Meisters der Astronauten aus dem All.

Denn wie sagt der Bestsellerautor immer:

Es sind die Fantasten, die die Welt in Atem halten. Nicht die Erbsenzähler.

Doch wer sich wundert, dass der Jäger der Götter noch immer voller Energie die Rätsel der Vergangenheit verfolgt, auch für denjenigen hat dieser ein Sprichwort:

Die Götter lieben mich.”

Ich danke Euch, Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Interessantes zum Thema:

, , , , , markiert <

Vortrag von Reinhard Habeck: "Wesen, die es nicht geben dürfte"

Der Phänomene-Jäger Reinhard Habeck aus Wien ist Bestsellerautor, Mysteryforscher und erfolgreicher Illustrator und wird seit Jahren als der “Österreichische von Däniken” bezeichnet. Auf dem Kongress “WE ARE NOT ALONE” in Wien, wo ich im Frühjahr 2012 auch zwei Vorträge hielt, sprach Habeck im Herbst 2012 beim Folgekongress über “Wesen, die es nicht geben dürfte” und referierte über unheimliche Begegnungen mit Geschöpfen der “Anderswelt” und mehr.


Kollektiv.org, von denen “WE ARE NOT ALONE” sowie weitere Kongresse und mehr organisiert werden, stellten den interessanten Vortrag von dem Kollegen Reinhard Habeck nun online.
  

Links:

“Wesen, die es nicht geben dürfte” von Reinhard Habeck ist Teil einer Buchreihe:
 

 “Es muss nicht alles so sein, es kann auch ganz anders sein. Manche Rätsel sind Scheinrätsel, manche werden zu welchen gemacht, manche aber widerstehen ziemlich hartnäckig allzu glatten Erklärungsversuchen.”

(Walter-Jörg Langbein, 1993 in “Die großen Rätsel der letzten 2500 Jahre”)
www.Youtube.com/FischingerOnlineDER MYSTERY-VIDEO-CHANNEL

<

Neue Webseite des Mystery-Autoren Reinhard Habeck online

Reinhard Habeck
Reinhard Habeck, Mysteryforscher, Schriftsteller und Illustrator
Reinhard Habeck, geboren am 20.04.1962 in Wien arbeitet seit rund 20 Jahren als freier Schriftsteller und Illustrator.
Sein bevorzugtes Thema sind die Grenzbereiche unseres Wissens, Ägypten, Italien, England, Süd- und Mittelamerika waren bevorzugte Reiseziele seiner grenzwissenschaftlichen Forschungen.
Bisher veröffentlichte er 18 Sachbücher, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden, unter Anderen “Das Licht der Pharaonen” und “Die Palmblattbibliothek” (mit Peter Krassa), “UFO – Das Jahrhundertphänomen” und “Die letzten Geheimnisse”.
Habeck ist auch Mitinitiator der großen Wanderausstellung “Unsolved Mysteries”, die seit 2001 über 480 mysteriöse archäologische Sammlerstücke aus aller Welt präsentiert.
Im Laufe der Jahre illustrierte Reinhard Habeck eine Unzahl an Büchern und schuf mit seinen Illustrationen ganze Welten.
 
<

“Däniken-Kongress” 2019: One-Day-Meeting der “Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI” am 26. Oktober: Programm & Infos

A.A.S. 1-Day-Meeting 2019 mit Erich von Däniken am 26. Oktober in Hannover - Das Programm & Infos (Bilder A.A.S./LAF)
A.A.S. 1-Day-Meeting 2019 mit Erich von Däniken am 26. Oktober in Hannover – Das Programm & Infos (Bilder A.A.S./Fischinger-Online)

Das diesjährige 1-Day-Meeting 2019 der “Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI” (A.A.S.) rund um die Ideen und Themen von Erich von Däniken findet am Samstag, 26. Oktober in Hannover statt. Schriftsteller, Forscher, Menschen mit Neugier auf das Unbekannte und die Astronautengötter treffen sich dort zum A.A.S.-Meeting. Anreisetag ist Freitag, der 25. Oktober. Wie immer gibt es am Vorabend interessante Diskussionen und neue Bekanntschaften rund um die Prä-Astronautik und die Götter aus dem All. In diesem Beitrag habe ich alle Information zum Programm, Meeting und mehr für Euch zusammengestellt.


Ancient Aliens und Erich von Däniken

Nach über einem halben Jahrhundert Prä-Astronautik (Neudeutsch: Ancient Aliens) ist der Autor und “Götter-Jäger” Erich von Däniken weiterhin überaus aktiv. Wie kürzlich auf meinem YouTube-Kanal in diesem Video HIER berichtet.

Mit seinen Ideen und Überlegungen rund um die Frage, ob die Götter alter Mythologien reale Wesen von den Sternen gewesen sein könnten, inspirierte und faszinierte er zahllose Leser und Autoren. Und viele dieser Menschen treffen sich unter anderem jedes Jahr bei den jährlichen Meetings der “Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI” (A.A.S.). Einem Verein, der sich ausschließlich mit diesen Themen befasst und ein entsprechendes Magazin publiziert (s. a. Video dazu HIER).

Dies Jahr findet das Astronautengötter-Meeting in Hannover statt. Geplant sind insgesamt 11 Vorträge sowie eine Diskussionsrunde. Mit dabei ich natürlich auch von Däniken selber, der traditionell den Abschlussvortrag hält. Mit im Gepäck wird er sicherlich auch sein neues Buch haben – das inzwischen 43., wenn ich mich nicht irre …

Programm

  • 09:00 – 09:30 Uhr: Peter Fiebag – Eröffnungsvortrag: In Stein und Sand geborgen
  • 09:30 – 10:00 Uhr: Hansjörg Ruh: Iram – Die verschollene Stadt
  • 10:00 – 10:30 Uhr: Bernd Grathwohl: Saudiarabien von oben

Pause: 10:30 – 11:00 Uhr

  • 11:00 – 11:30 Uhr: Klaus Pionzik & Claude Bärtels: Wahrscheinlichkeiten in der Galaxis für Leben,  Intelligenz und Zivilisationen
  • 11:30 – 12:00 Uhr: Reinhard Habeck: Neue Paläo-SETI-Spuren in Ägypten

Pause: 12:00 – 14:00 Uhr

  • 14:00 – 14:30 Uhr: Dr. Marcel Polte: Native Americans und ihre Lehrmeister
  • 14:30 – 15:00 Uhr: Detlev Hoyer: Generationenraumschiff

Pause + Postersession 15.00 – 15:30 Uhr

  • 15:30 – 16:00 Uhr: Désirée Neff: Mythen der Philippinen
  • 16:00 – 16:30 Uhr: Thorsten Morawietz: Crowdfunding Expedition Malta – die Ergebnisse
  • 16:30 – 17:00 Uhr: Ramon Zürcher: Mondlegenden und digitale Updates
  • 17:00 – 17:30 Uhr: Diskussion/Podiumsgespräch (Leitung: Andreas Kirchner und Peter Fiebag)
  • 17:30 – 18:00 Uhr: Erich von Däniken: Schlussvortrag

Einen PDF-Fleyer zum Programm findet Ihr HIER.

Ein Video zu den einzelnen Referenten findet Ihr HIER.

Weitere Informationen sowie Hinweise zur Anreise auf der Seite der A.A.S. HIER.

Details und Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:

MARITIM Airport Hotel Hannover
Flughafenstr. 5
D-30669 Hannover
Telefon +49 (0) 511 9737-0
Fax +49 (0) 511 9737-590
E-Mail: hfl@maritim.de

Veranstalter:

“Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI” (A.A.S.)

Karten:

Tickets 79 Euro – erhältlich vor Ort sowie im Online-Shop der A.A.S. HIER.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß und interessante Stunden in Hannover.

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de (s. a. HIER):

Werde auch DU Fan von Grenzwissenschaft & Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

, , , , , markiert <

Vortrag von Erich von Däniken beim A.A.S.-Meeting 2018 kostenlos online (und mehr!) +++ YouTube-Video +++

VIDEO: Vortrag von Erich von Däniken beim A.A.S.-Meeting 2018 (Bilder: D. Renner / Fischinger-Online)
VIDEO: Vortrag von Erich von Däniken beim A.A.S.-Meeting 2018 (Bilder: D. Renner / Fischinger-Online)

Seit Jahrzehnten veranstaltet die “Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI” (A.A.S.) im deutschen Sprachraum eine Tagung rund um die Prä-Astronautik. Auf diesen Meetings tragen verschiedene Referenten jeweils unterschiedliche Themen rund um die Grenzwissenschaft und die Suche nach den Spuren der Ancient Aliens vor. Am 26. Oktober 2018 fand das sogenannte “1-Day-Meeting” der A.A.S. in Interlaken in der Schweiz statt und wurde traditionell mit einem Vortrag von Erich von Däniken beendet. Diesen Vortrag vom Altmeister der Prä-Astronautik kann sich nun jeder kostenlos ab dem 15. Februar online hier und bei YouTube ansehen. Doch nicht nur das, wie Ihr in diesem Beitrag lesen werdet.


Liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Meeting zur Prä-Astronautik

Das traditionelle Meeting der “Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI” von 2018 liegt nun schon einige Monate zurück. Das nächste Meeting der A.A.S. findet erst am 26. Oktober 2019 statt.

Anders als bei den “1-Day-Meetings” der A.A.S. wurden im vergangenen Jahr die Vorträge der Tagung von “Hangar 18b” mit gefilmt und nach und nach kostenfrei ins Netz gestellt. Eine Premiere für die “Däniken-Forschungsgesellschaft” und das Team von “Hangar 18b” an sich. Und so sind inzwischen alle Vorträge des Meetings vom Oktober 2018 bei YouTube zu sehen (s. unten). Für all jene Fans und Interessiere rund um die Prä-Astronautik, die nicht am Kongress teilnehmen konnten, eine wundervolle Gelegenheit, sich wenigstens die Vorträge im Nachhinein daheim anzusehen.

In Buchform nachlesen kann man die jeweiligen Vorträge kurze Zeit nach den Meetings ebenso. Der Ancient Mail Verlag von Werner Betz veröffentlicht jedes Jahr einen Tagungsband mit diesen, den Ihr HIER findet.

Erich von Däniken hat das letzte Wort

Was bisher von “Hangar 18b” fehlte war der Schlussvortrag der Tagung. Das Highlight, denn diesen Vortrag hält alljährlich Erich von Däniken selber. Als Pionier der Prä-Astronautik und der “Ancient Aliens” gebührt ihm zurecht das letzte Wort.

“Wir – Simon, Olli und Philip vom Hangar 18b Team – freuen uns riesig zusammen mit euch die Premiere von Erich von Dänikens Vortrag anzuschauen”, schreiben sie in ihrer Ankündigung. Denn diesmal nutzen sie eine neue Funktion bei YouTube, die ich beispielsweise auf meinem Video-Kanal noch nie nutzte: Die Premiere. Damit geht ein hochgeladenes Video erst an einem voreingestellten Tag zu einer bestimmten Zeit online. Zeitgleich mit dem Start des Videos – in diesem Fall 15. Februar um 20 Uhr! – können die User dort über das Video miteinander chatten. Ein Austausch während das Video also läuft.

In der Ankündigung heißt es zum Inhalt des Videos aber recht knapp nur:

“Erich von Däniken spricht unter anderem über die ‘Alien’ Mumien von Nazca in Peru, über die Fotos des Asteroiden Ceres, die vergangenen und zukünftigen Reisen, und vieles mehr.

Die genannten “Alien-Mumien” von Nazca wurde in zahlreichen Postings auf diesem Blog ebenfalls bereits thematisiert. Zuletzt umfangreich in diesem YouTube-Video HIER auf meinem Kanal. Erich von Däniken widmet sich auch in seinem neuesten Buch “Neue Erkenntnisse – Beweise für einen Besuch von Außerirdischen in vorgeschichtlichen Zeiten”, das ich Euch HIER vorgestellt habe, diesem Thema.

Der Vortrag von EvD wird dann hier zu sehen sein:

Abschlussvortrag von Erich von Däniken beim A.A.S.-Meeting 2018

Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft HIER

Weiter Vorträge zur Prä-Astronautik

Die bereits von “Hangar 18b” als Video online gestellten Vorträge sind nach Uploaddatum sortiert:

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema bei amazon.de:

Werde auch DU Fan von Grenzwissenschaft & Mystery Files!

Grenzwissenschaft und Mystery Files auf YouTube

Werde Fan von Grenzwissenschaft und Mystery Files auf Facebook+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

, , , , , , , , markiert <

Unboxing “Galaktische Horizonte: Die Suche nach den Ancient Aliens” von Erich von Däniken – und weitere “Kosmische Spuren” +++ YouTube-Video +++

Unboxing-Video zu "Galaktische Horizonte: Die Suche nach den Ancient Aliens" und mehr "Kosmische Spuren": (Bilder: Archiv E. v. Däniken / gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)
Unboxing-Video zu “Galaktische Horizonte: Die Suche nach den Ancient Aliens” und noch mehr “Kosmische Spuren”! (Bilder: Archiv E. v. Däniken / gemeinfrei / Montage: Fischinger-Online)

Ende April 2018 erschien das Buch “Galaktische Horizonte – Die Suche nach den Ancient Aliens“. Eine neue Anthologie, die Erich von Däniken jüngst herausgebracht hat, und über die auf diesem Blog bereits detailliert berichtete wurde. Inzwischen ist es der neunte Sammelband der Buchreihe “Kosmische Spuren” von EvD, in dem Beiträge zahlreicher Forscher und Autoren aus dem Bereich der Ancient Aliens finden. An dieser Stelle präsentiere ich Euch in einem neuen Unboxing-Video auf meinem YouTube-Channel das Buch “Galaktische Horizonte“. Ebenso die genauen Hintergründe zu dieser neuen Däniken-Anthologie, wie so ein Buch zustande kommt sowie die Geschichte der Bücher “Kosmische Spuren” seit dem Jahr 1988 bis heute!


Liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

“Die Suche nach den Ancient Aliens”, die der Untertitel des Band 9 der Erich von Däniken-Buchreihe “Kosmische Spuren”, über das das ich am 20. April HIER bereits vorab berichtete. Und der Name ist natürlich Programm, wie es auch das Inhaltsverzeichnis weiter unten zeigt.

Auch in diesem Buch rund um Astronautengötter, Rätsel und Mysterien der Geschichte und Prä-Astronautik geht es natürlich um die Frage der Götter aus dem Kosmos. Eine Anthologie – ein Sammelband verschiedener Autoren Grenzwissenschaft und Mystery Files – das nun schon genau 30 Jahre erscheint. Immer herausgegebenen von Erich von Däniken.

Inzwischen habe auch ich als Co-Autor das Buch “Galaktische Horizonte” vom Kopp Verlag bekommen. Im folgenden Unboxing-Video öffne ich quasi mit Euch das Paket und berichte über spannende Hintergründe und Details zu dieser Buchreihe auf den Spuren der Ancient Aliens.

Bleibt neugierig …

+++ Postet mir Eure Fragen, Anregungen, Kommentare & Meinungen dazu bei YouTube. / Kanal-Abo & Daumen hoch nicht vergessen … +++

Bitte auf das “Play-Symbol” klicken.
Mehr Videos zur Grenzwissenschaft [klick] hier.

Inhaltsverzeichnis von “Galaktische Horizonte”

  • Erich von Däniken: Vorwort

I. Aufbruch zur Vernunft

  • Erich von Däniken: Der „Zeitgeist“ – ein Anti-Zauberwort
  • Peter Fiebag: Codex Galactica. Spekulationen über Aliens
  • Ulrich Dopatka: SETA- und SETI-Forschung im Auf- und Umbruch. Von der systematischen Suche nach ETI-Artefakten zur Drake-Formel 2.0
  • Peter Fiebag: Paleo Search for Extraterrestrial Intelligence. Artifact-SETI bei „Tabbys Stern“
  • Andreas Kirchner interviewt Prof. Dr. Seth Shostak: „Vielleicht haben sie unser Sonnensystem besucht“

II. Im Land der Pharaonen

  • Erich von Däniken: Schleiertanz um die Pyramiden. Kosmische Strahlen, Hohlräume und Streitereien
  • G. F. L. Stanglmeier: Zank und Zoff im Pharaonen-Grab. Rätsel um KV 62/2
  • Erich von Däniken: Centauren, Genien, Chimären. Mischwesen im Serapeum?
  • Reinhard Habeck und Gisela Ermel: Göttliche Gentechnik oder Fantasiekreaturen? Chimäre, Sphinx und Löwenmann
  • Erdogan Ercivan: Krypta des Lichts. Künstliche Energie und Lampen versunkener Reiche
  • Reinhard Habeck: Die „Wunderschale“ von Sakkara. Moderner Gegenstand in altägyptischem Grab

III. Präkolumbische Horizonte

  • Erich von Däniken: Zweites Nazca gefunden! Die „Ideologie“ der Steinzeit
  • Gisela Ermel: Labyrinth und Nazca-Götter. Rätselhafte Szenen und Gestalten
  • Wolfgang Siebenhaar: Im Mainstream der Archäologie gefangen. Tiahuanaco und die Besiedelung Amazoniens
  • Jan Peter de Jong: Steinverglasungen in Peru. Auf den Spuren einer verlorenen Technologie
  • Rafael Videla Eissmann: Die Götter der Tierra del Fuego. Selk’nam-Mythen von den Feuerland-Inseln
  • Rafael Videla Eissmann: Sonnentempel in Chile. Vergessen und unerforscht
  • Edison Boaventura: Was 1846 geschah. Frühester UFO-Report in Brasilien
  • Gabriele Lukacs: Däniken widerlegt? Komplexes Tunnelsystem unter dem “Raumfahrer von Palenque” entdeckt

IV. Schlaglichter in die Vergangenheit

  • Erich von Däniken: Der Computer von Antikythera. Wer erschuf in der Antike ein kompliziertes Differentialgetriebe?
  • Reinhard Habeck: Fliegende Häuser – Wohnstätten der Götter. Unmögliche Unterkünfte
  • Armin Schrick: Historische SETI-Spuren im Herzen der Schweiz. Brennende Sterne, radioaktive Kugel und eine rätselhafte Entführung
  • Leopold Hnidek: Das Geheimnis von Nan Madol. Sagenhafte Ruinenstätte im Pazifik
  • Gisela Ermel: Streit um Vimanas. Kongress wirbelt Staub auf
  • Lars A. Fischinger: Der Turmbau zu Babel. Vom Himmel hernieder zur göttlichen Intervention
  • Dr. Hermann Burgard: Die erfundene Unterwelt. Die Macht der falschen Übersetzungen

V. Himmlische Ereignisse

  • Erich von Däniken: Himmlische Datenspeicher. Über jüdische Mythen
  • Peter Fiebag: Das Manna aus der Maschine. Ein Update
  • Nicolas Benzin: Dr. John Dee und seine Kommunikation mit “Engeln”. Manifestation einer fremden Intelligenz?
  • Viktoria Schuh: Muhammad und der Eingriff. Rätselhafte Brustöffnung und Nur Muhammadi
  • Herbert Eisengruber: Das Geheimnis von Guadalupe. Ein technologisches Artefakt?
  • Gottfried Bonn: Die Heilkraft der Götter. Unerklärliche göttliche Taten

VI. Wandel der Zeit

  • Erich von Däniken: Im Wandel der Zeiten. „Tempora mutantur, nos et mutamur in illis.“
  • Ulrich Dopatka interviewt Prof. Dr. Michael Schetsche: …könnten wir solche künstlichen Objekte durchaus in unserem Sonnensystem entdecken”
  • Ulrich Dopatka: Neugierhorizont Weltraum. Von Entdeckungen im All und Zielen der Raumfahrt zu Hinweisen auf die Evolution der ETIs
  • Claudio Stella: Wo bleibt E.T.? Sozialwissenschaftliche Kontakthypothese
  • Dr. Stefan Thiesen: Sieben neue Welten von Trappist 1. Reiseziele wohin das Auge blickt?
  • Ulrich Dopatka: Mit den Göttern verschränkt. Erweitert die Quantenphysik das Paläo-SETI-Denkmodell?
  • Prof. Shamsey Oloko und Andreas Wolter: Paläo-SETI goes Crowdfunding. Paläo-SETI und Wissenschaft: Hand in Hand statt Widerstand
  • Peter Fiebag: Das Leben selbst. Open mind!

Erich von Däniken (Hrsg.): "Galaktische Horizonte - Die Suche nach den Ancient Aliens" (2018)Galaktische Horizonte

Die Suche nach den Ancient Aliens

  • Verlag: KOPP Verlag
  • Format: gebunden / zahlreiche Abbildungen
  • Seitenzahl: 383
  • Erscheinungsdatum: 26. April 2018
  • ISBN-13: 978-3864455735
  • Preis: 22,95 € HIER BESTELLEN bei amazon.de und über unseren Shop HIER

[Mehr EvD-Bücher HIER]

Euer Jäger des Phantastischen

Lars A. Fischinger

Interessantes zum Thema Erich von Däniken bei amazon.de:

, , , , , , , , markiert <