Erich von Däniken und die "geheime Migrations-Agenda der Aliens": Die Mainstream-Presse bei einem Vortrag von EvD - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Erich von Däniken und die „geheime Migrations-Agenda der Aliens“: Die Mainstream-Presse bei einem Vortrag von EvD

Erich von Däniken und die "Migrations-Agenda der Aliens": Die Mainstream-Presse bei einem Vortrag von EvD (Bild: NASA/JPL / D. Herper / Montage: L. A. Fischinger)
Erich von Däniken und die „Migrations-Agenda der Aliens“: Die Mainstream-Presse bei einem Vortrag von EvD (Bild: NASA/JPL / D. Herper / Montage: L. A. Fischinger)

Seit nun rund 50 Jahre ist Erich von Däniken eine Art Synonym für die Grenzwissenschaft bzw. Prä-Astronautik. Oftmals seit Jahren als „UFO-Forscher“ in der Mainstream-Presse bezeichnet jagt er doch seit seinem ersten Buch „Erinnerungen an die Zukunft“ von 1968 den Spuren der Ancient Aliens nach; also den Astronautengöttern der Vorzeit. Bis heute. Von seinen Fans gefeiert und von seinen Gegnern „verteufelt“ ist EvD wie jeden Herbst auf Vortragstournee, um über die Mysterien der Menschheit zu berichten. Zu einem dieser Vorträge schickte die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ eine Redakteurin/Autorin, die aktuell in einem dreiseitigen Artikel von ihrem Besuch und Eindrücken dort berichtete. Und dieser Artikel in der „FAZ“ hat es „in sich“. Warum, das lest Ihr hier.

 

+++ Blog-Newsletter HIER abonnieren +++

Von Lars A. Fischinger

Hallo, liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Bei einem Blick in die Online-Ausgabe der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom 27. Oktober fiel mir umgehend ein Artikel ins Auge:

„Und der Alien sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht!“ Ein Artikel über Erich von Däniken und seine aktuelle Vortragsreise durch deutsche Laden, zu der die „FAZ“ am 27. Oktober eine Mitarbeiterin zu seinem Vortrag nach Kaiserslautern schickte.

Doch schon der Untertitel versprach wenig gutes über EvD, die Ideen der Prä-Astronautik und Außerirdische, wie man es von der Mainstream-Presse grundsätzlich auch gewohnt ist:

Erich von Däniken sagt: Die Regierung verschweigt uns die Außerirdischen. Nun tourt er durch Deutschland. Und zeigt, wie man Menschen die Vernunft ausredet.

Einsortierte ist der drei Seiten starke Artikel in dem Ressort „Politik“ und bei den „Verschwörungstheorien“. Das verheißt Hohn und Spott für von Däniken und seine Spekulationen? Mitnichten!

Die geheimen Migrations-Agenda der Aliens

ARTIKEL: Die Ankunft der Aliens und der Götterschock: Sind die Weltreligionen auf Außerirdische vorbereitet? Oder die Menschheit selber? (Bild: L. A. Fischinger)
ARTIKEL: Die Ankunft der Aliens und der Götterschock: Sind die Weltreligionen auf Außerirdische vorbereitet? Oder die Menschheit selber? (Bild: L. A. Fischinger)

Die Autorin der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Friederike Haupt, stellt zu Beginn von Däniken, seine Ideen sowie seinen Verlag und dessen weiteres Buchprogramm (Kopp-Verlag) vor. Augenmerk richtet sie dabei natürlich auf die Bücher zur Islamkritik und Medienkritik:

Auch Erich von Dänikens Bücher handeln von einer geheimen Migrations-Agenda. Aliens kommen zu uns, und die Regierung und die Kirche wollen es vertuschen. Es sind, so gesehen, politische Bücher.“

Immerhin, so der Artikel richtig, glaubt auch EvD, dass die Außerirdischen wiederkommen und die Mächtigen und Regierungen zumindest zum Teil darüber lange informiert sind. Nur Politik und Mainstream-Medien verschwiegen das. Wofür es auch einen guten Grund gäbe. Erst im September dieses Jahres hat er dazu sein neues Buch „Botschaften aus dem Jahr 2118“ veröffentlicht. Die „FAZ“ schreibt:

Weltweite Panik infolge ihrer Ankunft wollten die Aliens vermeiden, darum bereiteten sie die Menschen schonend auf ihre Landung vor (…)“

Damit ist der Götterschock gemeint, den eine unvorbereitete Menschheit auf die Ankunft von Aliens erleiden würde und meiner Meinung nach auch wird. Wir werden nach und nach – ganz langsam und häppchenweise – auf die Existenz und vor allem die Ankunft von Außerirdischen vorbereitet. Beziehungsweise, diese Fremden aus dem All sind schon hier oder waren niemals weg. Sie scheuen aber die Öffentlichkeit, um einen Götterschock zu vermeiden. Die weltweiten Eliten wissen das, so von Däniken, der in der „FAZ“ mit den Worten zitiert wird:

Wir stecken inmitten eines Vorbereitungsprozesses – und die wenigsten Erdenbürger ahnen es. (…) Die Presse berichtet nicht darüber, weil sie nicht darüber berichten darf. Durch das öffentliche Auftauchen von Außerirdischen würden sämtliche Eliten ihre Macht verlieren. Das soll verhindert werden, solange es noch möglich ist.

Erich von Däniken und seine Fans

VIDEO: Die Außerirdischen kommen! Werden wir alle durch die Medien auf Intelligenzen im All vorbereitet? (Bild: WikiCommons / L. A. Fischinger / NASA/JPL/DLR / gemeinfrei)
VIDEO: Die Außerirdischen kommen! Werden wir alle durch die Medien auf Intelligenzen im All vorbereitet? (Bild: WikiCommons / L. A. Fischinger / NASA/JPL/DLR / gemeinfrei)

Die Autorin des Artikels geht erwartungsgemäß nicht auf Details der Prä-Astronautik und UFO-Forschung ein. UFOs deshalb, da von Däniken in den letzten Jahren sich verstärkt auch diesem Thema zugewandt hat. Das schlägt sich natürlich auch in seinen Vorträgen nieder. Der Artikel über den Vortragsabend in Kaiserslautern widmet sich vor allem und fast ausschließlich den persönlichen Erfahrungen und Eindrücken der Redakteurin mit dem Publikum bei ihrem Besuch des Däniken-Vortrages.

Heraus kam ein meiner Meinung nach sehr interessanter und durchaus ausgewogener Artikel. Persönlich kenne ich nun EvD, seine Veranstaltungen und Vorträge rund 25 Jahre und ebenso die Medienberichte über ihn und die Prä-Astronautik. Da ist es erfreulich, dass die Autorin der „FAZ“ sich nicht nur als gute Beobachterin der Veranstaltung in ihrem Beitrag erwiesen hat, sondern weitestgehend auf die übliche Häme, den Spott und vor allem die Belustigung über die Fans/ZuhörerInnen und Erich von Däniken selber verzichtet hat.

Das es auch ganz anders geht, zeigt die Medienlandschaft sein Jahrzehnten!

Von solchen erfrischenden Berichten wie von Friederike Haupt kann es ruhig mehr im Mainstream geben.

Ich danke Euch, Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

►► Eure Unterstützung: Paypal.me/Fischinger

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Mehr von Erich von Däniken:

, , markiert

Schreibe einen Kommentar