USA: Das Universum gehört uns! Die USA wollen die Hoheit über den Weltraum per Gesetz für sich beanspruchen ... - Grenzwissenschaft & Mystery Files

USA: Das Universum gehört uns! Die USA wollen die Hoheit über den Weltraum per Gesetz für sich beanspruchen …

Die USA erklärt das Universum zu ihrem Besitz (Bild: NASA / gemeinfrei / Montage: L. A. Fischinger)
Die USA erklärt das Universum zu ihrem Besitz (Bild: NASA / gemeinfrei / Montage: L. A. Fischinger)

Die USA zettelt gerne Kriege und Konflikte an und ist quasi dauerhaft auf der Suche nach neuen (Geld-)Quellen für ihren Wohlstand. Nun aber scheint die USA ihre Rolle als „Weltmacht“ wohl etwas zu ernst genommen zu haben: Laut Medienberichten und einem Bericht des US-Kongresses selbst, will die USA den Weltraum praktisch per Gesetz zu deren Eigentum erklären. Der Kongress und der Senat haben bereits ihr OK gegeben …

Blog-News hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Das Universum ist ohne Zweifel ein Raum voller Möglichkeiten und (natürlich!) auch Rohstoffe. Schon seit Jahrzehnten spekulieren Astronomen und andere Forscher beispielsweise über Bergbau auf dem Mond oder Rohstoffgewinnung im Asteroidengürtel hinter dem Mars. Ebenso auch über die Besiedlung des Mars und zahlreicher anderer Ideen mehr.

Auf dem Mond waren die Amerikaner bereits. Und sie kamen „in Frieden für die gesamte Menschheit“, wie es auf einer Plakette steht, die bei der ersten „Apollo“-Mond-Landung 1969 vor Ort gelassen wurde.

Aber wen gehört der Weltraum nun eigentlich? Eigentlich, so wurde es bereits vor den ersten NASA-Landungen auf dem Mond von der UN beschlossen: Niemanden! Alles innerhalb des Universums gehört der gesamten Menschheit und niemand hat das Recht beispielsweise einfach einen Asteroiden sein „Privatbesitz“ zu nennen.

Wobei mutmaßliche außerirdische Zivilisationen natürlich das wieder anders sehen könnten, da ein Beschluss der Vereinten Nationen natürlich die Nationen der Erde meint …

Alien-Basis und UFOs auf dem Mond entdeckt? (Bild: NASA/JPL / L. A. Fischinger)
VIDEO: Gehört der Mond etwa schon jemanden: Alien-Basis und UFOs auf dem Mond entdeckt? (Bild: NASA/JPL / L. A. Fischinger)

Bekannt sind vor allem für den Laien vielleicht die „Mondgrundstücke“ oder Grundstücke auf dem Mars, die man im Internet kaufen kann. Man bekommt eine hübsche Urkunde und ggf. eine Karte vom Mond, wo die gekauften Ländereien liegen, und man ist nun angeblich Grundstückseigentümer auf dem Mond. Auch wenn ich mir selber 2001 solche Grundstücke auf dem Mond spaßeshalber kaufte – ist die USA nun scheinbar noch weiter gegangen.

Für die USA gehört das All ihnen …

Auf der Internetseite des US-Kongresses findet sich der Gesetzentwurf „U.S. Commercial Space Launch Competitiveness Act”. Damit beanspruchen die USA beispielsweise die Schürfrechte von Rohstoffen im All, die Vergabe von Schürflizenzen an Dritte oder auch die Besiedlung von anderen Welten für sich. NASA, Verteidigungsministerium und Verkehrsministerium sollen über solche Genehmigungen zu entscheiden haben. Damit wäre die USA praktisch der „Verwalter des Kosmos“.

Senat, Kongress und US-Präsident Barak Obama haben den „SPACE Act of 2015“ bereits abgesegnet. Ob sich eine derartige Anmaßung, so muss man es schon sagen, weltweit durchsetzen lässt, steht auf einem anderen Stern …

Ich danke Euch, Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Interessantes zum Thema:

, , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar